Home > Interview

Interview mit Geschäftsführer Dirk Weiße: Warum iS Software in der Energiebranche aktuell viele Aufträge und Neukunden gewinnt

„BPO ist bei iS Software zur maßgeblichen Ertragssäule geworden“ Im Zeitalter der Digitalisierung haben IT-Häuser grundsätzlich gute Karten – dies gilt auch für Anbieter von Software für Energieversorgungsunternehmen. Besonders viele Auftragserfolge und Neukundengewinne konnte die in Regensburg ansässige iS Software GmbH in den vergangenen Monaten...
Weiterlesen

Nach Verunsicherung durch das OVG-Urteil reift im Zuge der MsbG-Initiative des BMWi die Erkenntnis: „Digitalisierung braucht Sicherheit!“

„Keine Kritik an den MsbG-Änderungen. Es wird mehr und mehr anerkannt: Digitalisierung braucht Sicherheit“ Der Eilbeschluss des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Münster vom 4. März 2021 zur Aussetzung der Allgemeinverfügung des BSI vom Februar 2020 für die Kläger hatte den Metering-Markt stark verunsichert. Doch schon zwei Monate...
Weiterlesen

PPC-Chef Schönberg fordert „klares Bekenntnis zum iMSys-Voll-Rollout bis 2030″

Ingo Schönberg, Chef der PPC AG, hält im Interview mit energie.blog ein flammendes Plädoyer für den Voll-Rollout intelligenter Messsysteme und Smart Meter Gateways: „Wir brauchen ein klares Bekenntnis zum Voll-Rollout bis 2030, sonst werden Energie- und Verkehrswende scheitern und CO2-Minderungsziele nicht erreicht. Eine systematische Digitalisierung der Stromnetze ist dafür erfolgskritisch.“

„Stadtwerke erweisen sich in der Corona-Krise als Bastion der Stärke“

Stadtwerke sind für Kommunen ein Fels in der Brandung, weil sie nicht nur zuverlässig Energie und Trinkwasser liefern, sondern ihre Eigner auch als beständige Dividendenlieferanten stützen. Sebastian Jurczyk, Chef der Stadtwerke Münster GmbH, schildert im Interview, vor welchen Herausforderungen sein Unternehmen steht und wie es die Aufgaben bewältigt.

E-world 2021 und Corona – Warum die Messe stattfinden soll und warum dies verantwortbar ist – Stefanie Hamm im Interview

E-world 2021 - ist die Durchführung der Messe in Corona-Zeiten verantwortbar? energie.blog fragte nach bei Stefanie Hamm. Die Geschäftsführerin der E-world energy & water GmbH bekräftigt: „Die E-world 2021 wird als Präsenzveranstaltung stattfinden. Nach heutigem Stand und angesichts des von der MESSE ESSEN erarbeiteten Hygienekonzeptes gehen wir davon aus, dass dies möglich ist."