Home > Company News > Schwächen in Energiebeschaffung und Risikosteuerung? emb optimiert die Beschaffungsstrategie bei Strom und Gas

Schwächen in Energiebeschaffung und Risikosteuerung? emb optimiert die Beschaffungsstrategie bei Strom und Gas

Beschaffungsstrategie
Verwerfungen an den Strom- und Gasmärkten offenbaren Schwächen bei Versorgungsunternehmen in Energiebeschaffung und Risikosteuerung. (Bilder: pixel2013 und Magnascan / Pixabay)

emb unterstützt kommunale Energieversorger bei der Optimierung ihrer Beschaffungsstrategie

Die aktuelle Marktentwicklung ist ein Stresstest für kommunale Energieversorger. Selbst erfahrene Beschaffungsprofis fühlen sich verunsichert angesichts des extremen Preisanstiegs an den Großhandelsmärkten. Beschaffungspreise in vormals nie geahnten Höhen und eine hohe Marktvolatilität legen nicht nur Schwächen bei der Energiebeschaffung und deren Risikosteuerung offen, sondern bringen auch die internen Strukturen an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.

Die EnergieMarkt Beratungsgesellschaft mbH (emb) unterstützt kommunale Energieversorger dabei, scheinbar eingespielte interne Abläufe und Regelungen noch einmal selbstkritisch zu hinterfragen und auf ihre Funktionsfähigkeit und Sinnhaftigkeit zu überprüfen.

Unklare Definitionen verstärken Unsicherheiten
Beschaffungsstrategie

Martin Wurm. (Bild: Sandra Konold)

„Gerade in dieser extrem herausfordernden Marktsituation sind EVU in besonderer Weise auf das Funktionieren ihrer Beschaffungsstrukturen angewiesen“, erläutert Martin Wurm, Portfolio- und Risikomanagement der emb. „Nicht klar definierte Prozesse, Rollen, Funktionen, Strategien und Verantwortlichkeiten, manchmal auch eine nicht hinreichende Befähigung der Mitarbeitenden verstärken Unsicherheiten im Unternehmen und führen nicht selten zu Hemmnissen oder – schlimmer – zu Zielverfehlungen bei der Energiebeschaffung und der Risikosteuerung. All das kann gravierende Folgen für die wirtschaftliche Stabilität des Unternehmens haben.“

Das unabhängige Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen bietet EVU ein breit gefächertes Spektrum an passgenauen Lösungen zur Optimierung ihrer Beschaffungsstrategie und Risikosteuerung. Hierzu gehören Beratungs- und Dienstleistungen in den Bereichen:

  • Risikomanagement:
    • Analyse der handelsnahen Unternehmensbereiche
    • Entwicklung eines maßgeschneiderten Soll-Konzepts
    • Entwicklung eines individuellen Risikohandbuchs, z. B.:
      • Risikokultur, Strukturen, Prozesse
      • Risikomanagement, Risikocontrolling
      • Risikokapitalallokation, Risikomaße, Steuerungskennzahlen
    • Portfoliomanagement:
      • Analyse des aktuellen Beschaffungsvorgehens
      • Aufbau eines passgenauen Portfoliomodells, z. B.:
        • Portfoliostruktur, Bücher
        • Strategien, Produkte
        • Vorgaben, Limits, Handlungsspielräume
      • Berichtswesen:
        • Entwicklung eines individuellen Berichtswesens, z. B.:
          • Portfoliosteuerung
          • Deckungsbeitragsrechnung
          • Risikomessung
          • Automatisierung
        • Mitarbeiterschulungen

Im Mittelpunkt steht dabei die Frage: Sind alle Grundlagen im strategischen und operativen Risikomanagement so geschaffen, dass die Umsetzung im Alltag gelingt?

Beschaffungsstrategie

Themenlandkarte Energiehandel. (Bilder: emb)

„Im operativen Tagesgeschäft den Rücken stärken“

„Als erfahrene Praktiker*innen wollen wir unsere Kund*innen bestmöglich bei der Optimierung ihrer Beschaffungsstrategie entlasten und ihnen im anspruchsvollen operativen Tagesgeschäft den Rücken stärken“, so Martin Wurm: „Wir analysieren das Zusammenspiel zwischen Energiebeschaffung und Vertrieb, identifizieren Verbesserungspotentiale und geben maßgeschneiderte Handlungsempfehlungen.“

Interessenten können sich direkt an Martin Wurm wenden:
Telefon: +49 2508 993 993-6, E-Mail: wurm@e-markt-b.de oder info@e-markt-b.de.

Lesen Sie hierzu auch:
https://www.e-markt-b.de/themen/energiehandel
https://www.e-markt-b.de/themen/energiehandel-und-vertrieb/fachartikel/preisanpassungen-in-energiebeschaffung-und-energievertrieb-erfolgreich-managen
https://energie.blog/emb-unterstuetzt-stadtwerke-bei-der-optimierung-der-energiebeschaffung/
https://energie.blog/energiebeschaffung-emb-hilft-beim-entwickeln-zukunftssicherer-strategien/
https://energie.blog/tarifsegmentierung-macht-den-energiehandel-fit-in-zeiten-volatiler-maerkte/

Pressekontakt
Dr. Schäfer PR- und Strategieberatung
Dr. Anke Schäfer
Arno-Esch-Str. 1
18055 Rostock
Telefon: +49 381 666 58 58
E-Mail: info@dr-schaefer-pr.de

EnergieMarkt Beratungsgesellschaft mbH

Unternehmensinformationen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Olaf Polak
Olaf Polak tritt nach mehr als 28 Dienstjahren bei Somentec in den (Un-)Ruhestand
Perspektiven für die Energiewende
Technologische, kulturelle und strategische Perspektiven für die Energiewende – auf der epilot world 2023
Wärmepumpen-Boom
Wärmepumpen-Boom: Wie Anbieter ihren Vertrieb effizienter gestalten können
Skalierung der Energiewende
Die Pain Points in der Skalierung der Energiewende – und wie sie überwunden werden können