Home > Company News > CRM-Kongress der CURSOR Software AG begeistert 160 Teilnehmende

CRM-Kongress der CURSOR Software AG begeistert 160 Teilnehmende

CRM-Kongress
Thomas Rühl, Jürgen Heidak und Andreas Lange (von links) eröffneten auf der Blue Stage den CRM-Kongress. (Bilder: O. Vogler / CURSOR Software AG)

CRM-Kongress als Kompass und Praxisseminar für Macher

Was macht eine CRM Community aus und was sind die aktuellsten Trends, die die Branche bewegen? Wer das wissen wollte, war beim CRM-Kongress der Gießener CURSOR Software AG am 7. + 8. September in Bad Hersfeld genau richtig. Jérôme Muchenberger von der Green Planet Energy eG lobt das Kongress-Gesamtpaket: „Eine top organisierte Veranstaltung mit innovativen Impulsen, die mit ihrem Eventcharakter mit Apple mithalten kann.“

Den Auftakt des Events, das in diesem Jahr unter dem Motto „Join the CRM Community“ stand, machte der Vorstand des Kundenmanagement-Spezialisten, Thomas Rühl, Andreas Lange und Jürgen Heidak. Ihre zentrale Botschaft: Das Erfolgsrezept aus Software, Beratung, Integrationen und Community funktioniert. Ein Praxisbeispiel folgte sofort: Was eine gelungene Integration von Customer-Relationship- und ERP-Software leisten kann, zeigte Jürgen Heidak direkt im Anschluss: „Standardintegration live – mit EVI in 5 Minuten in die powercloud“.

Anwender*innen geben live spannende Praxiseinblicke

An beiden Kongresstagen erlebten die Teilnehmenden aus sechs Ländern die Vorteile der CRM Community in Aktion: Mit über 20 Vorträgen auf zwei Stages deckte das Kongress-Programm ein vielfältiges Themenspektrum inklusive konkreter Praxistipps ab.

Wichtiger Bestandteil sind die Beiträge der CURSOR-Kunden, die Einblick in ihre Digitalisierungsprojekte mit CURSOR-CRM, EVI und TINA geben. Aik Wirsbinna (Stadtwerke Pforzheim), Andreas Hinni (Übertragungsnetzbetreiber Amprion), Sascha Kraatz (Bundesverband deutscher Banken), Michael Komorek (ONTRAS Gastransport GmbH) und Alexander Jung (Halle Netz GmbH) zeigten Erfolgsparameter auf, die beispielsweise Arbeitsabläufe optimieren und Mitarbeiter entlasten. Den Auftakt des zweiten Kongresstages machte Jens Battenberg von der Landesbank Hessen-Thüringen, der im Gespräch mit CURSOR-Vorstand Andreas Lange auf unterhaltsame Weise auf 25 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit zurückschaute.

Lösungsansätze für aktuelle Herausforderungen

Im Mittelpunkt vieler Sessions stand immer wieder die Frage, wie die Herausforderungen in Vertrieb, Marketing und Kundenservice gemeistert werden können. Welchen Einfluss beispielsweise die Mitarbeitenden auf den Digitalisierungsprozess haben, darüber referierte Aik Wirsbinna, Prokurist der Stadtwerke Pforzheim (SWP), und gab zu bedenken: „Ein Stadtwerk ist kein Startup“. Wichtig sei es daher, eigene Prozesse radikal zu hinterfragen und die IT in den jeweiligen Fachbereichen zu stärken. Dass die Digitalisierung bei den SWP bisher so gut gelungen sei, sei nicht zuletzt dem digitalen Mindset innerhalb des Unternehmens zu verdanken.

Sessions zu den Themen Marketing Automation, die Vorstellung der neusten Highlights rund um CURSOR CRM, EVI und TINA sowie Best-Practices für Netzbetreiber beim Einsatz von TINA begeisterten die Community.

Be part of the process: UI/UX-Labor kommt an

CRM-Kongress

Neuer Publikumsmagnet war das interaktive UI/UX-Labor (Bild oben). Das vom CURSOR-Produktmanagement initiierte Labor war Anlaufstelle für CRM-User und die, die es noch werden wollen. Fragen rund um Benutzerführung und das Designkonzept wurden aus erster Hand vom CURSOR-Team beantwortet. Aber auch wertvolles Feedback und neue Impulse der CRM-Anwenderinnen und Anwender kamen nicht zu kurz. Fest steht: Das Team kommt mit vielen neuen Ansätzen nach Gießen zurück!

CRM-Marktplatz als Netzwerkplattform und Impulsgeber

Ebenfalls Publikumsmagnet und Netzwerkplattform schlechthin war der beliebte CRM-Marktplatz mit 20 Ausstellern. Hier präsentierten Partner ergänzende Lösungen und Produkte rund um CRM wie Online-Beratungstools, Kundenwertanalyse, Portalintegrationen oder Marketing Automation. Dazu wurden in den Sessionpausen vielfältige Ideen ausgetauscht und Kontakte geknüpft.

Mission Erde mit Highlight-Speaker Robert Marc Lehmann

CRM-Kongress

In seinem mitreißenden Highlight-Vortrag regte Meeresbiologe und Kameramann Robert Marc Lehmann (Bild oben) zum Nachdenken an und forderte zum Handeln auf: Der National Geographic Fotograf des Jahres 2015 berichtete von seiner Arbeit für mehr Nachhaltigkeit und Tierrechte auf der ganzen Welt. In eindrücklichen Bildern und Videoausschnitten von seinen Reisen machte er deutlich, warum unsere Welt es wert ist, um sie zu kämpfen – und was jeder Einzelne tun kann, um sie ein Stückchen besser zu machen. Die Message kam an: Standing Ovations vom begeisterten Publikum!

Das anschließende Abendevent lässt sich in wenigen Worten zusammenfassen: Leckeres Essen, Networking mit einem regen Austausch der Kongressteilnehmer und ein sehr gut gefüllter Dancefloor.

Kongress-Konzept überzeugt

„Interessante CRM-Neuheiten, erfolgreiche Praxisbeispiele – von denen man lernen kann und die weiterbringen – eine wertschätzende Atmosphäre und Highlightvorträge: Dafür steht unser CRM-Kongress“, fasst Vorstandsvorsitzender Thomas Rühl zusammen. „Das UI/UX-Labor war ein voller Erfolg und garantiert kunden- und marktorientierte Weiterentwicklungen“, betont Jürgen Heidak. Andreas Lange ergänzt: „Das Kongress-Motto Join the CRM Community war überall spürbar. Ein spezieller Dank gilt den Kunden, Partnern und dem gesamten Organisations-Team, die den Kongress zu einem super Event gemacht haben.“

> Der nächste CURSOR CRM-Kongress findet am 13. und 14. September 2023 statt.

Über CURSOR

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Salesforce-Integration
Salesforce-Integration im Fokus: BearingPoint und Schleupen vereinbaren Partnerschaft
Neues ERP- und Abrechnungssystem
Stadtwerke SH beauftragen IVU mit der Einführung von Wilken ENER:GY als neues gemeinsames ERP- und Abrechnungssystem
AS4-Kommunikation
Wilken bietet AS4-Kommunikation für eigene Kunden und als White-Label-Plattform
Elektronischer Kontoauszug
Elektronischer Kontoauszug von Cortility erstmals unter SAP S/4 HANA im operativen Kundeneinsatz

Kommentar schreiben