Home > Company News > Online-Kundenportale sind bei Energieversorgern gefragter denn je

Online-Kundenportale sind bei Energieversorgern gefragter denn je

Online-Kundenportale
Online-Kundenportale helfen Stadtwerken und Energieversorgern, die Kundenbindung und das Image zu verbessern, tragen aber auch zur Automatisierung kundenbezogener Prozesse bei. (Bild: ITC AG)

Immer mehr Stadtwerke und EVU setzen auf professionelle Online-Kundenportale der ITC AG

Die Digitalisierung der Lebensbereiche schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Energiewirtschaft ist der Trend zur Digitalisierung von Kundenserviceprozesse deutlich zu spüren. Online-Kundenportale werden in der Branche verstärkt nachgefragt. Immer mehr Kunden und Verbraucher erwarten inzwischen 24/7 eine digitale Interaktion mit Versorgungsunternehmen, die den Portal-Lösungen und Apps der ITC AG vertrauen.

„Die vergangenen Monate mit den geschlossenen Kundencentern haben deutlich gemacht, wie wichtig es für Stadtwerke und EVU ist, online nah am Kunden zu bleiben“, sagt Stefan Adler, CTO der ITC AG. „Ein Kundenportal, das vor Jahren vielleicht noch als Nische galt, ist heute einfach eine Selbstverständlichkeit in der Kommunikation zum Kunden. Ohne geht es nicht mehr.“ Allein 2020 hat das Dresdner Unternehmen mehr als 30 neue Online-Kundenportale und Apps bei verschiedenen Versorgern implementiert und damit inzwischen insgesamt fast 500 Portale für die Energiewirtschaft geschaffen.

Win-Win-Situation

Die Vorteile eines Kundenportals liegen für beide Seiten klar auf der Hand: Stadtwerke und EVU verbessern maßgeblich ihre Kundenbindung und ihr Image, optimieren und automatisieren ihre kundenbezogenen Prozesse. Mitarbeiter haben mehr Zeit für die fachliche Arbeit, weil weniger Nachfragen nach dem Bearbeitungsstand beantwortet werden müssen. Kunden profitieren vom Komfort und der Erreichbarkeit des digitalen Service. Fast vergessen sind die Zeiten, in denen beispielweise die Anwesenheitspflicht galt, wenn der Ablesedienst kam.

Modularität und flexible Erweiterung

Die modular aufgebaute Portal-Plattform der ITC AG liefert eine Vielzahl an digitalen und standardisierten Kundenprozessen: Zählerstandserfassung, Vertragsverwaltung, Tarifrechner/ Tarifwechsel, Online-Rechnung, Lastgangdaten sowie Einzug / Auszug / Umzug. Als offenes Software-System lässt sich die Plattform zudem mit zahlreichen Prozessen und Anwendungen erweitern. Dazu zählen zum Beispiel Energiemanagement, Standortüberwachung, Energiedienstleistungen, die Umsetzung gesetzlicher Informationspflichten oder auch Kundenserviceprozesse.

Durchgängige Automatisierung

Einen Mehrwert und größtmögliches Potenzial bietet die ITC-Middleware mit ihrem integrierten Prozessmanagement, das eine durchgängige Automatisierung der Prozesse ermöglicht. Vorhandene IT-Systeme werden reibungslos integriert, und die Daten fließen aus den Kundenportalen unmittelbar in die vor- und nachgelagerten Prozesse ein. „So wird die Portallösung zur zentralen Datendrehscheibe für Vertrags-, Verbrauchs- und Abrechnungsdaten der Kunden“, sagt Stefan Adler.

Höchste Sicherheitsansprüche

Das Portal bietet maximale Sicherheit und prüft die Authentizität des Nutzers, der sich vor der Nutzung legitimieren muss. Die integrierten Single-Sign-On-Funktionalitäten (SSO) ermöglichen ein optimales Nutzererlebnis: ‚Einmal anmelden und alle Online-Dienste nutzen‘. Die Kommunikation mit der Verwaltung erfolgt ausschließlich verschlüsselt auf der Basis der aktuellen Standards und Technologien, so dass keine persönlichen Daten über unverschlüsselte E-Mails versendet werden. Das Portal bietet für Supportmitarbeiter zudem ein Benutzer- und Rollen-System. Der Bearbeiter kann den Kunden so optimal bei der Eingabe der persönlichen Daten unterstützen.

Mobile First – Responsive White-Label-Lösungen

ITC-Kundenportale sind klar strukturiert, einfach integrierbar und an das individuelle Corporate Design oder den bestehenden Web-Auftritt anpassbar. Die Portale sind selbstverständlich im responsiven Design und können damit als App auch auf verschiedenen Endgeräten angezeigt werden. Unternehmen, die bereits ein ITC-Portal nutzen, können es jederzeit flexibel erweitern. Dabei lassen sich alle ITC-Lösungen in der Cloud ohne Installation oder on premise im eigenen Rechenzentrum betreiben. „Ein Wechsel der Betriebsvarianten ist immer möglich“, betont Stefan Adler.

Seit Jahren zufriedene Kunden

Seit mehr als 20 Jahren konzipiert und implementiert die ITC AG Web-Portallösungen. Hunderte Stadtwerke und Versorgungsunternehmen in Europa nutzen die professionellen Portale und Apps für Customer-Care, Vertrieb, Smart-Metering, Smart-Energy und Energiemanagement. Langjähriger Kunde sind zum Beispiel die Stadtwerke Schwerin. „Unser Online-Kundenportal nutzen wir seit seiner Einführung im Jahr 2005″, sagt Thomas Jerratsch, Leiter Kundenservice bei den Stadtwerken Schwerin. „Es umfasst aktuell den Kundenservice sowie die Anmeldung in den Sparten Strom, Gas, Wasser und Wärme. Um das Portal stets an unsere Ansprüche und an die der Kunden anzupassen, entwickeln wir es gemeinsam mit der ITC kontinuierlich weiter. Mit Hilfe des Portals können wir unsere Prozesse im Kundenservice noch effizienter und kostengünstiger gestalten. Das kommt rundum gut an, und wir sind sehr zufrieden.“

Bitte lesen Sie auch:
● Kundenportal der ITC AG wird „Türöffner“ im digitalen Transformationsprozess der Stadtwerke Pforzheim
● EnergieBanking leicht gemacht – Neue App der TEAG bietet Komfortfunktionen mit Fingerabdruck und Gesichtserkennung

Über ITC

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

ITC-Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
DigENet I
Förderaufruf DigENet I des BMWi adressiert die SMGW-basierte Digitalisierung von Energienetzen
Re-Zertifizierung
EMH metering erhält Re-Zertifizierung für Smart-Meter-Gateway „CASA“
mME
Visualisierung des Stromverbrauchs aus der modernen Messeinrichtung im Praxistest: Akzeptieren mME-Kunden Mehrwertservices?
Somentec Software trägt nun das Qualitätssiegel „Software Made in Germany“