Home > Magazin > Neuer Master-Studiengang Renewable Energy an der Frankfurt University of Applied Sciences

Neuer Master-Studiengang Renewable Energy an der Frankfurt University of Applied Sciences

Master-Studiengang Renewable Energy

Der neue Master-Studiengang Renewable Energy vermittelt Studierenden Fachkompetenz im Bereich erneuerbarer Energien und Energietechnik. (Bild: Kevin Rupp / Frankfurt UAS)

Master-Studiengang Renewable Energy – Bewerbung sofort möglich

Wenn die internationale Gemeinschaft ihre Klimaziele erreichen will, müssen die Staaten ihre Energieerzeugung und -versorgung grundlegend anpassen. Erneuerbare Energien spielen dabei eine Schlüsselrolle – deshalb bietet die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) ab dem Sommersemester 2022 den neuen Master-Studiengang Renewable Energy an. Das ingenieurwissenschaftliche Studienprogramm soll künftige Expertinnen und Experten im Bereich erneuerbare Energien und Energietechnik ausbilden. Die Bewerbung ist ab sofort möglich.

„Wir möchten unsere Studierenden so gut wie möglich auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereiten. Daher ist der Master-Studiengang Renewable Energy für uns ein Herzensprojekt“, erklärt Studiengangsleiter Prof. Dr.-Ing. Hartmut Hinz. „Wir freuen uns, unseren künftigen Absolventinnen und Absolventen das Know-how vermitteln zu können, das sie bei der Neugestaltung der Energieversorgung benötigen werden. Weil internationale Vernetzung bei diesem Thema essentiell ist, werden die Studieninhalte ausschließlich auf Englisch vermittelt. So steht der Studiengang auch Interessierten aus dem Ausland offen.“

„Sustainable Engineering“ und „Renewable Power Engineering“

Studierende von Renewable Energy eignen sich Fachwissen in zwei Studienfeldern mit unterschiedlicher Ausprägung an: Das Studienfeld „Sustainable Engineering“ rückt Themen der Nachhaltigkeit in den Fokus – etwa Elektromobilität und energieeffiziente Antriebe, industrielle Nutzbarkeit von Biomasse oder Umweltverträglichkeit wirtschaftlicher Vorhaben. Im Studienfeld „Renewable Power Engineering“ geht es beispielsweise um die Integration einer dezentralen Energieerzeugung in intelligente Stromnetze (Smart Grid) und um die moderne Leistungsregelung von Photovoltaik- und Windkraftanlagen. Ergänzt wird dieses Studienprogramm durch zwei umfangreiche Projektmodule, in denen die Studierenden in kleinen Teams innovative energietechnische Fragestellungen mit Industriebezug bearbeiten.

Vielfältige Berufsperspektiven

Berufsperspektiven für Absolventinnen und Absolventen des neuen Studiengangs ergeben sich unter anderem in den Aufgabenfeldern erneuerbare Energien, Smart Grid, Energiespeicher, energieeffiziente Antriebe, Elektromobilität, Energiewirtschaft oder Emissionsminderung.

Der Master-Studiengang wird in zwei Varianten angeboten: Studieninteressierte mit einem Abschluss im elektrotechnischen Bereich mit einem Schwerpunkt in Energietechnik oder einem vergleichbaren Fachgebiet können die 3-semestrige Variante wählen, für Studieninteressierte mit einem allgemeinen elektrotechnischen Hochschulabschluss ist die 4-semestrige Variante vorgesehen.

Master-Studiengang Renewable Energy (M.Eng.)
  • Studienbeginn: ab Sommersemester 2022 (3-semestrige Variante) bzw. Wintersemester 2022/23 (4-semestrige Variante)
  • ohne Zulassungsbeschränkung
  • Bewerbungsfrist fürs Sommersemester 2022: mit deutschen Hochschulzugangsberechtigungen 1. März 2022
  • Bewerbungsfrist fürs Wintersemester 2022/23: mit deutschen Hochschulzugangsberechtigungen 1. September 2022, mit internationalen Hochschulzugangsberechtigungen 15. April 2022
  • Sprache: Englisch
  • Mehr Informationen: www.frankfurt-university.de/renewableenergy
  • Kontakt: Frankfurt University of Applied Sciences, Fachbereich 2: Informatik und Ingenieurwissenschaften, Prof. Dr.-Ing. Hartmut Hinz (Studiengangsleitung), Telefon: +49 69 1533-2277, E-Mail: hhinz@fb2.fra-uas.de

Informationen zum Fachbereich Informatik und Ingenieurwissenschaften unter: www.frankfurt-university.de/fb2.
Mehr zur Bewerbung um einen Studienplatz an der Frankfurt UAS unter www.frankfurt-university.de/bewerbung.
Wichtige Informationen und Termine für die Einschreibung unter www.frankfurt-university.de/einschreibung

Das könnte Sie auch interessieren
Energie-Gipfel
Handelsblatt Energie-Gipfel: Was Politik und Energiebranche für die Energiewende von Tom Sawyer lernen können
PV-Anlagen netzdienlich steuern
PV-Anlagen netzdienlich steuern: PPC, Prolan, Robotron, Swistec und TMZ gelingt erfolgreiche Umsetzung via Smart Meter Gateway
Solarenergie-Ausbau
Solarenergie-Ausbau – Was die Ampel-Regierung noch korrigieren sollte
BEE kritisiert den Taxonomie-Entwurf der EU-Kommission: Einzig Erneuerbare Energien sind nachhaltig