Home > Company News > Gateway von EMH metering durch BSI zertifiziert: Startschuss für den Smart Meter Rollout steht bevor

Gateway von EMH metering durch BSI zertifiziert: Startschuss für den Smart Meter Rollout steht bevor

Zertifiziertes Smart Meter Gateway
Freuen sich über das erteilte Zertifikat (von links): Andreas Feicht (Staatssekretär im BMWi), Norbert Malek (Geschäftsführer EMH metering), Peter Heuell (Geschäftsführer EMH metering) und Arne Schönbohm (Präsident des BSI). (Bild: EMH metering)

„Nun kann es endlich losgehen!“

Das Smart-Meter-Gateway (SMGW) „CASA“ der EMH metering GmbH hat als drittes Gerät die CC-Zertifizierung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erhalten. Sobald das BSI die Feststellung der technischen Möglichkeit („sogenannte Markterklärung“) veröffentlicht, kann der Smart Meter Rollout beginnen.

Das SMGW „CASA“ von EMH metering ist offiziell nach Common Criteria (CC) zertifiziert. Die Zertifikatsübergabe erfolgte am 19. Dezember 2019 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin. Staatssekretär Andreas Feicht gratulierte den angereisten EMH-Vertretern Peter Heuell, Norbert Malek und René Giebel zur erfolgreichen Zertifizierung. „Die Voraussetzungen zum verpflichtenden Einbau von intelligenten Messsystemen sind nun gegeben“, freut sich Peter Heuell, Geschäftsführer der EMH metering GmbH. „Nun kann es endlich losgehen.“ EMH metering ist der zur Markterklärung notwendige dritte Hersteller, der eine Zertifizierung für sein Smart-Meter-Gateway erhält.

„SMGW gehört zu den Schlüsseltechnologien zur Digitalisierung der Energiewende“

Die gesetzliche Verpflichtung zum Einbau von intelligenten Messsystemen (iMsys) greift, sobald drei Geräte voneinander unabhängiger Hersteller vom BSI zertifiziert wurden und die technische Möglichkeit zum Einbau intelligenter Messsysteme durch das BSI formal festgestellt wurde. Die dafür erforderliche Markterklärung wird nun zeitnah durch das BSI erfolgen. „Mit der dritten Zertifizierung haben wir nun einen wichtigen Schritt hin zu einer erfolgreichen Digitalisierung der Energieversorgung in Deutschland gemacht“, betont Arne Schönbohm, Präsident des BSI. „Gleichzeitig haben wir belegt, dass innovative Technik und Informationssicherheit dabei Hand in Hand gehen und die Privatsphäre der Verbraucherinnen und Verbraucher geschützt ist. Das Smart-Meter-Gateway gehört im Zuge der Digitalisierung der Energiewende zu den Schlüsseltechnologien.”

Nach CC zertifizierte Smart-Meter-Gateways erfüllen besonders strikte Datenschutz- und Datensicherheitsvorschriften. Das Smart-Meter-Gateway versendet Messdaten nur an gesetzlich definierte, berechtigte Empfänger. Dabei werden ausschließlich die notwendigen Messwerte versandt und die Daten dürfen nur für klar definierte Zwecke der Energieversorgung verwendet werden.

„Kunden reagieren sehr positiv auf Safebag”

Auch die von EMH metering eigens entwickelte Lösung für eine sichere Lieferkette (Silke) hat die Zertifizierung erfolgreich durchlaufen. Mit dem „Safebag“ bietet das Unternehmen eine innovative, vollständig durchgängige Lieferkette von der Produktion bis zur Montage. Die Umverpackung der einzelnen Gateways schützt vor Manipulation: Wird der Safebag aufgerissen, verändert sich das Muster des Verschlusses. ”Erste Kunden reagieren sehr positiv auf diese flexible und praxisgerechte Lieferkette”, betont Heuell. Jeder Safebag ist zudem mit einem CC-zertifizierten NFC-Chip versehen, über den das Gateway und der Bag eindeutig identifiziert werden.

EMH metering hat mit seinem Gateway ”CASA” nun alle für den Rollout erforderlichen Anforderungen erfüllt: Die Baumusterprüfbescheinigung der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) für die vom BSI zertifizierte Firmwareversion liegt ebenfalls vor. Auch die Produktionsprozesse des Unternehmens sind gemäß Modul D von der PTB für den Rollout zugelassen.

EMH metering produziert als einziger Hersteller Smart-Meter-Gateways und Basiszähler vollständig in Deutschland. „Dadurch garantieren wir eine hohe Qualität und kurze Lieferzeiten“, so Heuell. Zudem lässt sich die vollständige Prozesskette auf die Bedürfnisse der Kunden anpassen. EMH metering installiert auf Kundenwunsch auch die SIM-Karten.

Gateway mit Zählern und Schaltgeräten beliebiger Hersteller verbindbar

„CASA“ wurde auf Grundlage interoperabler Standards entwickelt, sodass sich das Gateway mit Zählern und Schaltgeräten beliebiger Hersteller verbinden lässt. Die Energieunternehmen erhalten dadurch Planungssicherheit und Flexibilität im Rollout. Über Mehrwert-Module können die Unternehmen zudem neue Geschäftsmodelle erschließen. Beispielsweise können Letztverbraucher über ein WLAN-Modul mit Smartphone, Tablet oder PC auf den im Gateway integrierten Web-Browser zugreifen, um einen detaillierten Einblick in ihren Energieverbrauch zu gewinnen. ”Wir freuen uns darauf, endlich in die Wirkproduktion einzusteigen und dieses tolle Gerät ausliefern zu können”, erläutert Heuell.

Hier geht’s zum Interview mit Dr. Peter Heuell.

Über die EMH metering GmbH & Co. KG

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Netzwerken in Zeiten von Corona – Stadtwerke-Netzwerk smartOPTIMO bietet neue Kommunikationsformate
Digitalisierung der Energiebranche
Digitalisierung der Energiebranche wird durch Corona stark beschleunigt
Somentec Software
Somentec Software stellt trotz Corona-Krise weiter Personal ein
endica und co.met sind mit endica4smartWorld startklar für den Rollout intelligenter Messsysteme

Kommentar schreiben