Home > Company News > BSI TR-03109-1-Zertifizierung für Smart Meter Gateway CASA von EMH metering

BSI TR-03109-1-Zertifizierung für Smart Meter Gateway CASA von EMH metering

BSI TR-03109-1
Übergabe des BSI TR-03109--Zertifikats beim BSI in Bonn (von links): Silke Bargstädt-Franke (BSI), Dr. Peter Heuell und René Giebel (EMH metering) sowie Sandro Amendola (BSI). (Bild: BSI)

Nun sind drei SMGWs nach BSI TR-03109-1 zertifiziert

EMH metering hat die Zertifizierung seines Smart-Meter-Gateways „CASA“ auf Grundlage der Technischen Richtlinie BSI TR-03109-1 Version 1.1 „Anforderungen an die Interoperabilität der Kommunikationseinheit eines intelligenten Messsystems“ (TR 1.1) erfolgreich abgeschlossen. Die Zertifizierung belegt, dass die Anforderungen an den Funktionsumfang und die Interoperabilität der Smart Meter Gateways (SMGWs) gemäß Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) vollständig in den Geräten implementiert sind. Die Zertifikatsübergabe erfolgte am 8. Februar im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Bonn.

Peter Heuell, Geschäftsführer der EMH metering GmbH, betont: „Unser Gateway erfüllt die gesetzlichen Mindestanforderungen aus dem Messstellenbetriebsgesetz – das wurde uns jetzt vom BSI bestätigt. Dem Markt stehen damit die drei vom MsbG geforderten zertifizierten Geräte für den weiteren Rollout zur Verfügung.“ Die Firma Theben hatte die Zertifizierung ihres Gateways ebenfalls abschließen können – im Dezember 2021 war das Gateway der PPC AG zertifiziert worden.

„Rollout intelligenter Messsysteme kann weiter vorangetrieben werden“

BSI-Präsident Arne Schönbohm kommentierte anlässlich der jüngsten Zertifikatserteilungen: „In den Konformitätsbewertungsverfahren konnte nun auch formal durch eine unabhängige Prüfstelle die Interoperabilität der Gateways bestätigt werden. Wir haben damit einen wichtigen Meilenstein bei der Digitalisierung der Energiewende erreicht, auf dessen Basis ein beschleunigter Rollout intelligenter Messsysteme weiter vorangetrieben werden kann.“

Auf den Smart Meter Gateways von EMH müssen keine Änderungen vorgenommen werden, sofern die aktuelle Firmware genutzt wird. Heuell betont: „Alle bisher gelieferten Smart Meter Gateways mit unserer aktuellen Firmware – bzw. mit einem Update – sind nach TR 1.1 zertifiziert.“ Neben dem Zertifikat nach Schutzprofil BSI-CC-PP-0073 und der Baumusterprüfbescheinigung nach PTB-A 50.8 verfügen diese Geräte jetzt auch über ein Zertifikat nach Technischer Richtlinie Version 1.1.

Neuen Tarifanwendungsfälle steigern Nutzen für Netzbetrieb und Endkunden

Die TR-03109-1 konkretisiert die im MsbG geforderte Interoperabilität zwischen den Smart-Meter-Gateways mit den IT-Backend-Systemen des Messstellenbetreibers bzw. Gateway-Administrators, der Telekommunikations-Betreiber sowie der Verteilnetzbetreiber und anderer aktiver Marktteilnehmer. Gleichzeitig vergrößern die neuen Tarifanwendungsfälle 9, 10 und 14 den Nutzen für Netzbetrieb und Endkunden.

Über die EMH metering GmbH & Co. KG

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
ZVEI Metering Days
Volles Haus bei den ZVEI Metering Days 2022: Energie smart steuern, Klima effektiv schützen
Netzentgeltkalkulation
Portallösung bringt Transparenz und Konsistenz in die Netzentgeltkalkulation
Rollout-Lösung 1:n
EMH metering präsentiert auf den metering days 2022 die Rollout-Lösung 1:n
IT-Backend-Services
Arvato Systems gewinnt Auftrag bei EWE für IT-Backend-Services und Rechenzentrumsbetrieb

Kommentar schreiben