Home > Company News > Reihenweise Bestnoten für CURSOR-CRM in der Trovarit-Studie „CRM in der Praxis“

Reihenweise Bestnoten für CURSOR-CRM in der Trovarit-Studie „CRM in der Praxis“

CRM in der Praxis
Speziell im Vergleich mit internationalen Anbietern konnte die CURSOR Software AG überzeugen. (Bild: CURSOR)

Summa cum laude: Cursor glänzt in der Studie „CRM in der Praxis“

Top-Bewertungen für die CURSOR Software AG – das ist das erfreuliche Resultat der aktuellen Studie „CRM in der Praxis 2021/2022″ der Trovarit AG. In der großangelegten Studie untersucht der Aachener Marktanalyst regelmäßig, wie es um die Zufriedenheit der Anwender mit ihrem CRM-System und den dazugehörigen Services bestellt ist. Besonders interessant: Gerade im Vergleich mit internationalen Anbietern konnte der Gießener CRM-Spezialist überzeugen.

Trovarit-Studie stellt Anwenderzufriedenheit in den Fokus

Die gemeinsam von Trovarit und dem Marktforschungshaus techconsult GmbH durchgeführte Studie zählt zu den umfangreichsten im deutschsprachigen Raum: Knapp 650 Unternehmen wurden nach ihrer Zufriedenheit und den Erfahrungen mit den eingesetzten CRM-Lösungen befragt. Basis für die Auswertung waren 36 Merkmale, die von den Befragten mit Schulnoten (1 = sehr gut bis 5 = schlecht) bewertet wurden. Dabei wurde der Nutzen des CRM-Einsatzes ebenso untersucht wie Herausforderungen der CRM-Einführung und des Betriebs.

Sowohl bei „System“ als auch bei „Wartungspartner“ überzeugt CURSOR

In der wichtigsten Kategorie „System insgesamt“ konnte sich CURSOR-CRM mit der Note 1,7 eine Top-Platzierung sichern. Auch bei „Wartungspartner insgesamt“ bewerteten die Befragten CURSOR mit der Note 1,6 bestens. In der Übersicht wird dabei deutlich: Die Anwender haben CURSOR-CRM im oberen rechten Quadranten platziert, vor namhaften deutschen Anbietern und dem internationalen Wettbewerb.

Höchstnote bei Anpassbarkeit und Flexibilität

Besonders gut schneidet CURSOR-CRM in der Kategorie „Anpassbarkeit/Flexibilität“ mit Bestnote 1,4 ab. Und das obwohl die Mehrzahl der Befragten – so die Studie – die Gesamtzufriedenheit in dieser Kategorie mit der Note 2,3 eher unterdurchschnittlich bewertet.

Im Bereich Wartungspartner punktet das hessische Unternehmen in vielerlei Hinsicht. Dafür stehen die Spitzennoten in den Kategorien „Kompetenz, Support/Hotline“ mit 1,4, „Schnelligkeit, Support/Hotline“ mit 1,5 und „Schulungs-/Informationsangebot“ mit 1,7.

Anwender legen Augenmerk auf Datenschutz – keine Drittland-Problematik

Interessante Einblicke gibt die Studie auch hinsichtlich aktueller CRM-Trendthemen. Dabei zeigt sich, dass für die Befragten das Thema Datenschutz nach wie vor einen hohen Stellenwert einnimmt. „Daten-/Informationssicherheit“ sowie „Rechtliche Vorgaben/Compliance“ wurden von 71 % bzw. 61 % der Teilnehmenden als sehr oder ziemlich relevant eingestuft.

„Dies entspricht dem Verständnis der CURSOR Software AG“, betont Vorstandsvorsitzender Thomas Rühl. Und ergänzt: „CURSOR-CRM und die darauf aufbauenden Branchenlösungen wie z. B. EVI und TINA für die Energiewirtschaft sind Made in Germany. Alle Daten werden gemäß deutschen und EU-Gesetzen geschützt. Die Drittland-Problematik – also der unerlaubte Zugriff aus Nicht-EU-Ländern – entfällt beim Einsatz der CURSOR-Lösungen. Aus gutem Grund haben sich namhafte Konzerne wie EnBW für die CURSOR-Cloud entschieden.“

Trovarit bietet weitere Informationen zur Studie „CRM in der Praxis“ über diese Website an:
https://www.trovarit.com/studien/marktstudien/crm-in-der-praxis/.
Das Management Summary ist kostenfrei. Die komplette Studie (über 100 Seiten mit vielen praktischen Tipps und Empfehlungen rund um CRM) kann zum Preis von 150 Euro angefordert werden.

Über CURSOR

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Cyber-Angriff
Cyber-Angriff auf Kisters AG durch orchestrierte Ransomware-Attacke
Partin
PARTIN – Neues EDIFACT-Format ersetzt Excel beim Austausch von Kommunikationsdaten
Regionalstromplattform
KISTERS AG ergänzt das mobile endios one-Ökosystem mit ihrer Regionalstromplattform
Energielieferant insolvent
Energielieferant insolvent? Die Arbeit damit hat der Netzbetreiber!

Kommentar schreiben