Home > Company News > AS4 – Emulgator für die Digitalisierung der Energiewende

AS4 – Emulgator für die Digitalisierung der Energiewende

AS4
„AS4 ist keine Laune der Bundesnetzagentur, sondern integraler und maßgeblicher Enabler der Digitalisierung der Energiewende“, sagt IVU-Geschäftsführer Julian Stenzel. (Bilder: IVU)

Warum die neue AS4-Marktkommunikation mehr ist als ein reines IT-Thema

Die seit dem 1. Oktober 2023 obligatorische AS4-basierte Marktkommunikation hält die Energiebranche in Atem. Was in der Berichterstattung über Einführungsprojekte oft ausgeblendet wird, ist der Kontext, in dem AS4 zu verorten ist. In den Augen von Julian Stenzel, Geschäftsführer der IVU Informationssysteme GmbH in Norderstedt, ist die Gesamtsicht aber genau das, worauf es ankommt. „AS4 ist keine Laune der Bundesnetzagentur und nicht einfach so vom Himmel gefallen, sondern integraler und maßgeblicher Enabler der Digitalisierung der Energiewende und deshalb besonders wichtig für deren Gelingen.“

„Weitsichtig gedachtes Puzzleteil der IT-Infrastruktur“

AS4Die AS4-Marktkommunikation sei der rote Faden und die Schleife, die alle Prozesse, die für die Digitalisierung der Energiewende relevant sind, zusammenhalten und überhaupt erst sicher ermöglichen, betont Stenzel (Bild) mit Blick auf die zusammen mit der Wilken Software Group erfolgreich realisierte eigene >AS4-Lösung. „AS4 ist ein weitsichtig gedachtes und elementar wichtiges Puzzleteil der IT-Infrastruktur, das alle Bestandteile des künftigen Energiesystems marktrollenübergreifend stringent und sicher interagieren lässt. Deshalb ist es auch wichtig und vorteilhaft, wenn AS4 nicht separat betrieben wird, sondern – wie bei uns realisiert – als integraler Bestandteil einer Gesamtlösung für die Kunden netz- und vertriebsseitig zur Verfügung steht.“

Themenwelten und Systeme wachsen zusammen

AS4Warum der Aspekt der IT-Sicherheit und Prozessstringenz in der Marktkommunikation so wichtig ist, erläutert Georg Baumgardt (Bild), bei IVU verantwortlich für die Produktentwicklung: „Die energiewirtschaftliche Prozesslandschaft endet ja nicht bei vertrieblich-kaufmännischen Aufgaben, sondern erstreckt sich im Bereich Steuern und Schalten auch auf das Netz und damit auf die kritische Infrastruktur, die besonderen Schutzes bedarf. Außerdem stehen die Marktakteure vor weiteren neuen Aufgaben wie der Abbildung dynamischer Tarife oder des Lieferantenwechsels in 24 Stunden. Die Themenwelten und Systeme wachsen mehr und mehr zusammen. Wenn dabei nicht alle Räder nahtlos ineinandergreifen, wird es schwierig, effiziente und reibungslose Prozesse darzustellen. Insofern ist es essentiell wichtig, die AS4-basierte Marktkommunikation integriert zu denken und zu implementieren.“

„Zentraler Mehrwert für unsere Kunden“

Bei der IVU Informationssysteme GmbH als System- und Prozessintegrator und beim Tochterunternehmen MeterPan GmbH, Spezialist für Smart Meter Gateway Administration und aEMT-Prozesse, ist diese Integration Realität. Auf der einen Seite gibt es die ERP- und Billing-Software ENER:GY von Wilken. Auf der anderen Seite bedient die Metering as a Service (MaaS)-Plattform von IVU/MeterPan alle Smart-Metering-, Gateway-Administrations, aEMT-, §14a-EnWG- und IoT-Prozesse. „Diese tiefe Integration ist ein zentraler Mehrwert für unsere Kunden, die durch den Plattformansatz nicht nur von Komplexität befreit werden, sondern aktiv, flexibel und selbstbestimmt ihr Geschäft gestalten können“, so Stenzel.

Über IVU

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Steuern nach § 14a EnWG
MeterPan, PSI, BET und EEBus Initiative zeigen, wie ein sicherer und effizienter Netzbetrieb ermöglicht wird
IVU auf der E-world: Verlässlicher und leistungsstarker Digitaldenker und Ermöglicher für die Daseinsvorsorge heute und morgen
Stadtwerke
Strategische Rundumsicht: Wie Stadtwerke und Energieversorger Marktrisiken aktiv steuern können
Smart Metering-Services
Smart Metering-Services von Arvato Systems: Hochflexibel und skalierbar in der Cloud