Home > Company News > Wilken und Soptim kooperieren: Prozesskompetenz, die in die Tiefe geht

Wilken und Soptim kooperieren: Prozesskompetenz, die in die Tiefe geht

Wilken
Bert Goetting, Soptim AG (links), und Dominik Schwärzel, Wilken Software Group, freuen sich über die erfolgreich angelaufene Kooperation beider Unternehmen im Bereich Redispatch 2.0. (Bild: SOPTIM/Wilken)

40 Wilken-Anwender setzen bereits auf gemeinsame Lösung für Redispatch 2.0 

Gemeinsam sorgen die Wilken Software Group und die Soptim AG künftig für die ganzheitliche Integration aller energiewirtschaftlichen Prozesse – von der Beschaffung bis zur Abrechnung und vom Energiedatenmanagement bis hin zum Leitstand. Gestartet wurde die Kooperation mit starker Resonanz im Markt: Bereits 40 Wilken-Anwender haben sich für die Einführung der gemeinsamen Redispatch 2.0-Lösung entschieden.

„Partnerschaften müssen leben, wenn sie erfolgreich sein sollen. Deswegen haben wir zunächst einmal dafür gesorgt, dass unsere gemeinsame Lösung funktioniert und wir liefern können, bevor wir groß darüber geredet haben“, erklärt Bert Goetting, Vorstand Digital Solutions der Soptim AG, das Vorgehen. Für Dominik Schwärzel, CEO von Wilken, steht vor allem die enge Integration im Vordergrund. „Was beide Unternehmen auszeichnet, ist sicher die tiefgehende energiewirtschaftliche Prozesskompetenz. Die schlägt sich in einer entsprechend engen Prozessintegration nieder, wie das am Beispiel unserer Lösung für Redispatch 2.0 deutlich wird.“

Gesamte Prozesskette wird unterstützt

Die Lösung umfasst alle Prozesse von der Betriebsplanung über die Engpasserkennung zur Ermittlung des Redispatch-Bedarfs (Volumen) und der kostenoptimierten Dimensionierung der Maßnahmen bis hin zur Erzeugungs- und Lastprognose, dem Fahrplanmanagement sowie den erweiterten Ma-BiS-Prozessen für den bilanziellen Ausgleich der Regelmaßnahmen zum neuen Redispatch-Bilanzkreis. Abgerundet wird die Lösung durch die klassischen kaufmännischen Prozesse in Richtung der betroffenen Anlagenbetreiber und der die Maßnahme anfordernden Netzbetreiber. Wilken berücksichtigt so auch die durch den Redispatch gar nicht erst entstandenen Energiemengen. Diese müssen oftmals bei der Zuschlagsdauer von KWK-Anlagen oder bei den Referenzerträgen von Windkraftanlagen mitberücksichtigt werden. Selbstverständlich ist die von SOPTIM entwickelte und als Marktstandard etablierte connect+-Schnittstelle integraler Bestandteil der Lösung.

Mehr als Redispatch 2.0 im Visier

Die Kooperation von Wilken und Soptim geht deutlich über das gemeinsame Angebot für Redispatch 2.0 hinaus. „Unser gemeinsames Ziel ist es, weitere Marktanteile zu gewinnen, sowohl im Segment der mittleren als auch der großen Versorgungsunternehmen. Entsprechend skalierbar sind deswegen auch die Funktionalitäten, die wir zusammen bieten können“, beschreibt Peter Schulte-Rentrop, Vertriebsleiter Versorgungswirtschaft bei Wilken, die Strategie. Und Bert Goetting ergänzt: „Wir sind beides Unternehmen, die nicht nur für Jahrzehnte Erfahrung im Markt stehen, sondern vor allem auch für praxisorientierte und anwendergerechte Lösungen.“

Über die Wilken Software Group
Seit 1977 entwickelt die Wilken Software Group mit Hauptsitz in Ulm eigene ERP-Standardsoftware für die Abbildung betriebswirtschaftlicher Kernprozesse – sei es im Finanz- und Rechnungswesen, der Materialwirtschaft oder der Unternehmenssteuerung. Wilken verbindet mit mehr als 600 Mitarbeitern an sieben Standorten in Deutschland, der Schweiz und Spanien Standardsoftware und Individualprogrammierungen zu einem Lösungsportfolio für mittlere und große Unternehmen. Zusätzlich bietet Wilken Branchenlösungen für die Versorgungs-, Sozial- und Tourismuswirtschaft, Gesundheit & Versicherungen, Kirchen und Finanzen & ERP.
www.wilken.de

Über SOPTIM

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Raumklima-Management
LoRaWAN-basierte Datengewinnung für das Energie- und Raumklima-Management
suportica
IVU und suportica bieten Stadtwerken und EVU ein Full-Service-Angebot für den Redispatch 2.0
ZENNER IOT Campus
ZENNER IoT Campus mit neuen Webinaren: Wie Stadtwerke zu digitalen Infrastrukturbetreibern in der Smart City werden
WinEV
Stadtwerke Oberursel führen die Branchenkomplettlösung WinEV von iS Software ein