Home > Company News > »Localpioneer« bringt Prosumer und Energielieferanten zusammen

»Localpioneer« bringt Prosumer und Energielieferanten zusammen

Soptim Messestand
Blick auf den Messestand der SOPTIM AG auf der E-world 2018.(Bild: SOPTIM)

SOPTIM AG verspricht auf der E-world energy & water (Stand 1-430) inspirierenden Austausch

»Möge die Inspiration mit dir sein!« So lautet eine von drei an die berühmte Grußformel aus »Star Wars« angelehnten Botschaften der SOPTIM AG auf der E-world 2019. Inspirieren möchte das Aachener Softwarehaus Kunden und Interessenten insbesondere beim partnerschaftlichen Suchen und Finden neuer digitaler Lösungen. Für jede Menge Diskussionsstoff wird in diesem Kontext »Localpioneer« sorgen. Hinter dem richtungsweisenden Namen verbirgt sich eine neue webbasierte Energiemarktplattform, auf der SOPTIM als Betreiber Energielieferanten und Prosumer zusammenbringen will.

Yves van Cauteren, Product Owner bei SOPTIM, erläutert: »#Localpioneer ist die Plattform für alle Pioniere, die die neue Energiewelt nachhaltiger, dezentraler und digitaler gestalten wollen. Sie vereint alle Beteiligten: vom normalen Energieverbraucher, über private und gewerbliche Prosumer sowie Energielieferanten bis hin zu PV-Anlagen- oder Speicher-Anbieter. Für den umweltbewussten digitalen Prosumer ist sie Spielwiese, Digital-Service-Store und Austauschplattform zugleich. Für Energielieferanten ist sie Nährboden für digitale Ideen und bietet die Möglichkeit neue Zusatzservices zu platzieren und neue Geschäftsmodelle umzusetzen.«

Prosumer melden Bedarf – Lieferanten machen Angebote

Anzeigenmotiv Localpioneer

SOPTIM Kampagne E-world 2019, Stephan Biermann, Consultant

Auf der Plattform erhalten Prosumer beispielsweise die Möglichkeit, Angebotswünsche online zu stellen. Energielieferanten andererseits können entsprechende Offerten abgeben. Dafür werden die auf Basis intelligenter Messsysteme ermittelten Differenzlastgänge im Hintergrund mit SE:Sales prognostiziert, bepreist und in ein Angebot gegossen. Sofern ein Geschäft zustande kommt, kann der Vertrag direkt über die Plattform abgeschlossen werden.

»Diesen vergleichsweise einfachen Use-Case haben wir im System umgesetzt, und den werden wir auf der E-world am Bildschirm jeweils aus Prosumer- und Lieferantensicht zeigen«, so van Cauteren. »Mit der zunehmenden Verbreitung von PV-Anlagen, Stromspeichern und Elektromobilen rücken natürlich weitere, komplexere Geschäftsmodelle ins Blickfeld. Durch unsere Plattform erhalten sowohl Prosumer als auch Lieferanten die Möglichkeit, datenbasiert Erzeugung, Verbrauch und Bezug zu optimieren. Für Energielieferanten ist die Local-Pioneer-Plattform darüber hinaus ein Werkzeug, neue Kunden im Marktsegment Prosumer zu gewinnen. Dabei liegt der Fokus klar auch auf Gewerbe-Prosumern mit herausfordernden Lastgängen. Wir sind sehr gespannt auf die Diskussion in Essen. Wir hoffen, unsere Kunden zu neuen Geschäftsmodellen inspirieren zu können und selbst inspiriert zu werden.«

»Es wird vielleicht so spannend und inspirierend wie noch nie«

Abgesehen davon, dass SOPTIM nun auch Betreiber einer Energiemarktplattform wird, bleiben sich die Aachener treu. Das mittlerweile zum Standard gewordene Partnerschaftsmodell für Vertragsbeziehungen steht auf der E-world ebenso im Schaufenster wie das gesamte Produktportfolio. Hier sind neben der SOPTIM Energy Suite beispielsweise die bei Anwendern sehr beliebten Spezial-Tools SOPTIM EMPor (MaBiS-Prozesse), SOPTIM iTrade (Kurzfristhandel), SOPTIM NomT (Nominierungsmanagement) und SOPTIM Connect (Lösungen für Messung und Verteilung) zu nennen. Die Tochtergesellschaft sbc soptim business consult präsentiert wie immer ihr Beratungsangebot, etwa zu den Themen digitale Transformation, Prozessexzellenz und Agilität. Als Beteiligung der SOPTIM AG ist die esterion GmbH aus Berlin mit an Bord, die Smart-Meter-Prognosen und ein Kennzahlen-Cockpit zeigen wird.

Damit es auf dem Messestand auch wirklich nicht langweilig wird, plant SOPTIM unter dem Titel »20 x20« Vorträge, interaktive Workshops und einen OTC-Spaziergang. Mit Partnerlunch und Happy Hour gibt es wie immer ausgewiesene Zeitfenster für leibliche Stärkung und zwangloses Netzwerken. SOPTIM-Vorstand Andreas Duve: »Wir freuen uns, mit Partnern und Interessenten einmal mehr drei spannende Messetage zu verbringen – vielleicht so spannend und inspirierend wie nie.«

Über SOPTIM

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
EMT-Lösung von Robotron
iMSys-Wirkbetrieb bei Stadtwerke Karlsruhe Netzservice mit EMT-Lösung von Robotron und automatisierter IM4G-Anbindung erfolgreich realisiert
Ralf Gerbershagen und Otto Smits planen Smart City-Projekte
Smart City-Experten DIGIMONDO und ICE Gateway kooperieren für IoT-Projekte in Kommunen und Städten
Minol Drive – powered by GP JOULE CONNECT
Minol-ZENNER-Gruppe beteiligt sich an GP JOULE CONNECT
Kisters - neuer Messestand auf der E-world
KISTERS zeigt auf der E-world am neuen Messestand in Halle 1 effiziente Software für alle Marktrollen der Energiewirtschaft

Kommentar schreiben