Home > Company News > Mit eigener Solar-Ladestation hunderte Euro an der Tankstelle sparen

Mit eigener Solar-Ladestation hunderte Euro an der Tankstelle sparen

Solar-Ladestation
Verbraucher bekommen eine Solar-Ladestation aus einer Hand und können dank Solarstrom und E-Mobilität spürbar Kosten sparen. (Bilder: Enpal)

Solar-Ladestation verbindet Solaranlage mit Elektroauto

Enpal bietet nun ein integriertes Komplettpaket für das klimaneutrale Zuhause. Es umfasst die neu eingeführte Wallbox, Solaranlage und Speicher, ergänzt um THG-Umweltprämie, Ökostromtarif, App und Energy Cloud Platform. Verbraucher können mit der Solar-Ladestation Elektromobilität und Photovoltaik verbinden und sich von steigenden Preisen bei Strom und Sprit unabhängig machen – ein Gewinn für Konto und Klima.

Seit dem Krieg in der Ukraine brechen die Strom- und Spritpreise neue Rekorde. Solaranlagen erleben daher einen Boom: Jeder vierte Hausbesitzer plant eine Solaranlage in den nächsten zwölf Monaten, so eine Umfrage des Marktforschungsinstituts >Appinio.

Mit dem Start der Wallbox (Bild unten) erreicht Enpal einen weiteren Meilenstein auf seinem Weg zur größten Plattform für grüne Energie in Europa. Damit bringt das Berliner Greentech-Start-up Enpal das erste integrierte Komplettpaket für das klimaneutrale Zuhause auf den Markt: Solaranlage, Speicher und Wallbox, ergänzt um THG-Umweltprämie, Ökostromtarif, Kunden-App und Energy Cloud Platform. Verbraucher bekommen alles aus einer Hand und können dank Solarstrom und E-Mobilität spürbar Kosten sparen.

„Das ist eine Revolution für Konto und Klima”, sagt Enpal-Gründer Mario Kohle. „Mit der eigenen Solar-Ladestation können die Menschen ihre Solaranlage mit ihrem Elektroauto verbinden und ihre Abhängigkeit von fossiler Energie beenden. Ein Stück Unabhängigkeit – und ein Gewinn für Konto und Klima.”

Eigene Solar-Ladestation: Über 180 Euro Ersparnis pro Monat

Solar-LadestationSolarstrom vom eigenen Dach ist deutlich günstiger als normaler Haushaltsstrom aus dem Netz. Die Kombination von Photovoltaik und Wallbox ermöglicht es Hausbesitzern, ihr Elektroauto bequem mit Solarstrom vom eigenen Dach zu laden.

„Viel mehr Menschen wollen jetzt elektrisch fahren als noch vor ein paar Wochen”, sagt Mario Kohle. Das Interesse ist groß: 13 % aller Enpal Kunden haben bereits ein Elektroauto, weitere 74 % denken über eine Anschaffung nach.“ Die Strom-Tankstelle für zuhause ist unschlagbar einfach, grün und günstig.”

Enpal hat auch berechnet: Ein typischer Pendler, der täglich von Düsseldorf nach Köln hin und zurück rund 100 Kilometer pendelt, spart dank E-Auto und Solarstrom über 180 Euro im Monat – bereits bei einem Spritpreis von 1,70 Euro. Bei den aktuell deutlich höheren Preisen an der Zapfsäule ist die Ersparnis noch höher.

Enpal vermittelt für seine Kunden zudem die gesetzliche Umweltprämie für E-Autos („THG-Quote”). Kunden können die Prämie einfach per Knopfdruck über die App beantragen und weitere 300 Euro pro Jahr erhalten. Dies entspricht ca. 4.500 Kilometer Fahrleistung (40 Cent/kWh bei 17 kWh/100 km Verbrauch).

Intelligente, cloud-basierte Software mit verschiedenen Lade-Modi

„Die entscheidende Innovation ist unsere intelligente Software mit verschiedenen Lade-Modi”, sagt Mario Kohle. Die Kunden können z.B. die Wallbox so einstellen, dass sie immer dann lädt, wenn gerade viel überschüssiger Solarstrom vorhanden ist – also der Strom gerade besonders kostengünstig ist. Je nach Anlagengröße und Fahrverhalten können über 70 % des benötigten Ladestroms direkt aus der Solaranlage gespeist werden.

Auch eine Lösung für bidirektionales Laden ist geplant: Dann kann der Verbraucher auch den Strom aus der Batterie in seinem E-Auto ins Haus oder ins Netz einspeisen. „Ähnlich wie Tesla entwickeln wir laufend zusätzliche Funktionen. Damit bleiben unsere Kunden immer am Ball und profitieren von neuen Regularien”, so Kohle.

Die von Enpal entwickelte Energy Cloud Platform überwacht alle Anlagen der über 15.000 Kunden, und kann diese auch steuern und vernetzen. Enpal legt damit den Grundstein für ein Renewable Network aus vielen smarten Erzeugern und Verbrauchern (Prosumern) mit Solarenergie, Speichern, E-Autos und Wärmepumpen.

Solar-Ladestation zur Miete: Komplettlösung ab 164 Euro pro Monat

Eine weitere Besonderheit ist das Finanzierungsmodell: Enpal vermietet die Solaranlagen, Speicher und Ladestationen und kümmert sich um den reibungslosen Betrieb. Die Kunden sparen sich die hohen Anschaffungskosten und profitieren von einem Rundum-Sorglos-Paket. Das erleichtert Verbrauchern den Schritt zum klimaneutralen zuhause. „Die Kunden mieten die Anlage, haben also null Euro Anschaffungskosten, und Enpal kümmert sich um alles andere”, sagt Mario Kohle.

Die Enpal-Komplettlösung aus Solaranlage, Speicher und Wallbox startet ab einer Miete von 164 Euro. Darin sind alle Kosten für Anschaffung, Installation, Versicherung, Wartung usw. für das gesamte System enthalten. Verbraucher können damit tausende Euro Energiekosten sparen und CO2-Emissionen reduzieren.

Enpal auf dem Weg zum größten Energieunternehmen in Europa

Mit dem Start der Wallbox erreicht Enpal einen weiteren Meilenstein auf seinem Weg zum größten Netzwerk für grüne Energie in Europa. „Unser Traum ist, dass jeder eine Solaranlage auf dem Dach, ein Elektroauto in der Garage und einen Speicher im Haus hat”, sagt Mario Kohle. „Wir wollen die Menschen in der größten Erneuerbaren-Community in Europa verbinden.” Bis Ende des Jahrzehnts will Enpal eine Million Haushalte mit erneuerbaren Energielösungen ausstatten.

Erst 2017 gegründet, ist Enpal heute das erste grüne „Einhorn” in Deutschland sowie das wachstumsstärkste Energieunternehmen in Europa, so Financial Times und Statista. Über 15.000 Haushalte in Deutschland nutzen bereits Enpal. Jeden Monat installiert das Unternehmen derzeit über 1.000 neue Solaranlagen.

Enpal GmbH

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Windbranche
Windbranche muss als strategische Industrie verstanden werden, wenn Europa bei der Energieversorgung unabhängig werden soll
Billigen Strom im Ausland kaufen
Billigen Strom im Ausland kaufen – ist das möglich?
Elektro-Rallye
Mit Taktik statt Bleifuß: Größte deutsche Elektro-Rallye dieses Jahr in Norddeutschland zu Gast
intelligente Energieplattform
Intelligente Energieplattform überzeugt die Jury: Enpal „Bestes Startup” beim SmartHome Deutschland Award

Kommentar schreiben