Home > Company News > Pfalzwerke-Gruppe macht IoT-Konzept IoTista zukunftsfähig und startet strategische Kooperation mit Digimondo

Pfalzwerke-Gruppe macht IoT-Konzept IoTista zukunftsfähig und startet strategische Kooperation mit Digimondo

IoTista

Durch mehr als 500 Sensoren auf Basis des loTista-Konzeptes und der LoRaWAN-Funktechnologie werden im Versorgungsgebit der Pfalzwerke Raum- und Klimadaten wie Temperatur, Luftfeuchte und CO2-Gehalt in Schulen überwacht sowie Strom-, Wärmemengen-, Wasser- und Gaszähler oder Containerfüllstände in Kommunen kontaktlos fernausgelesen. (Bild: Heinz-Juergen Sommer / iStock, Maicon Fonseca Zanco / pixabay, Pfalzwerke, Digimondo)

IoTista zieht auf die neue Digimondo-Plattform um

Die Pfalzwerke-Gruppe geht den nächsten wichtigen Schritt in Sachen Digitalisierung und baut ihre bestehende loT-Infrastruktur weiter aus. Zum Jahreswechsel haben die Pfalzwerke eine Kooperation mit dem Softwareanbieter und loT (Internet of Things)-Spezialisten Digimondo gestartet. Ziel der Zusammenarbeit ist es, mitz IoTista noch individueller und schneller auf Kundenbedürfnisse eingehen zu können und weitere Kommunen, Gewerbe- und Industrieunternehmen mit loT-Dienstleistungen fit für die Zukunft zu machen.

Das Internet der Dinge gehört bereits seit zwei Jahren zum festen Bestandteil des Leistungsportfolios der Pfalzwerke-Gruppe. In einem interdisziplinären Team aus Kolleg*innen der Pfalzwerke AG und der Pfalzwerke Netz AG wurde loTista ins Leben gerufen. Schon in der Entwicklungsphase konnten im Netzgebiet der Pfalzwerke sieben Auftraggeber gewonnen werden. Durch die Installation von mehr als 500 Sensoren auf Basis des loTista-Konzeptes und der LoRaWAN-Funktechnologie werden aktuell beispielsweise Raum- und Klimadaten wie Temperatur, Luftfeuchte und CO2-Gehalt in Schulen überwacht sowie Strom-, Wärmemengen-, Wasser- und Gaszähler oder Containerfüllstände in Kommunen kontaktlos fernausgelesen.

Störungen können schneller erkannt und behoben werden

Durch den Umzug der loTista-Kundinnen und -Kunden, sämtlicher Gateways und Sensoren auf die neue Digimondo-Plattform haben die Nutzerinnen und Nutzer ab sofort alle Informationen noch leichter im Blick und können eingehende Daten besser auswerten. Weichen die Werte vom Soll ab, können Störungen schneller erkannt und behoben werden. Kundinnen und Kunden profitieren außerdem von neuen Dashboard-Funktionalitäten wie der optimierten Kartendarstellung und einer verbesserten User-Experience. Weitere Vorteile bietet auch das Feature der digitalen Zwillinge von Digimondo. Digitale Zwillinge sind Abbilder von physischen Objekten und die nächste Stufe im Internet der Dinge. Dabei werden Sensordaten frei mit anderen Informationen kombiniert und analysiert. So offenbaren sich unbekannte Zusammenhänge, loT-Daten werden für jede Person und jeden Bedarf kinderleicht verwendbar und Geschäftsprozesse automatisiert. Daneben werden wesentliche Bestandteile der notwendigen Server nun in einem Rechenzentrum der Region gehostet.

„Zukunftsträchtige Mehrwerte bieten“

„loT-Lösungen erreichen in schnellen Schritten eine immer größere Tragweite und sind für die Fernsteuerung, Wartung und Vernetzung von Maschinen und Systemen inzwischen unverzichtbar“, so Christoph Raquet, Leiter Technologie und Innovation bei den Pfalzwerken. Je mehr sich das Internet of Things durchsetzt, desto wichtiger wird es, dass komplexe Lösungen und technische Infrastrukturen weiterhin einfach gesteuert werden können. „Daher freut es uns sehr, dass wir unsere Expertise auf diesem Gebiet durch die Partnerschaft mit Digimondo erweitern und unseren Kundinnen und Kunden somit viele zukunftsträchtige Mehrwerte bieten können,“ resümiert Raquet.

„Mit dem Konzept sind die Pfalzwerke Vorreiter“

„Wir freuen uns sehr, die Pfalzwerke-Gruppe mit unserer loT-Software bei der Umsetzung ihrer Digitalisierungs- und Servicestrategie unterstützen zu dürfen“, sagt Sascha Schlosser, Geschäftsführer und Chief Market Officer bei Digimondo: „Mit ihremm IoTista-Konzept sind die Pfalzwerke Vorreiter und in meinen Augen absolut auf dem richtigen Weg. Als Infrastrukturbetreiber und Dienstleister für Daseinsvorsorge sind kommunale Energieversorgungsunternehmen prädestiniert, den Menschen und Unternehmen weitergehende Services im Umfeld der klassischen Energieversorgung anzubieten. Denn viele dieser loT-basierten Dienste zahlen unmittelbar auf die Energiewende ein, indem Prozesse wesentlich effizienter und ressourcenschonender gestaltet werden können.“

Über loTista
loTista ist ein selbst entwickeltes loT-Konzept der Pfalzwerke-Gruppe. Es richtet sich an Kommunen, Stadtwerke, Gewerbe- und Industrieunternehmen sowie an Ver- und Entsorger. Basierend auf einer modernen loT-Plattform und der LoRaWAN-Funktechnologie bietet das Konzept loT-Lösungen, um bestehende Infrastrukturen nach individuellen Bedürfnissen zu digitalisieren und neue zu schaffen. Die Leistungen reichen vom Energie- und CO2-Monitoring über das Monitoring von Verteilnetzen und Gasnetzstationen bis hin zur Füllstands-, Gebäude- und Parkraumüberwachung. Mit ihrem loTista-Portfolio bieten die Pfalzwerke alle Dienstleistungen aus einer Hand: Beratung, Lieferung der Hardware, Installation, Netzaufbau, Projektierung, Inbetriebnahme und Schulung.
www.pfalzwerke-netz.de/iotista

Über die Pfalzwerke-Gruppe
Nachhaltig, nah am Kunden und innovativ. Seit über 100 Jahren garantieren die Pfalzwerke eine sichere und umweltverträgliche Energieversorgung. Als wichtige Akteurin der Energiewende investiert die Unternehmensgruppe regional wie international in zukunftsweisende Versorgungskonzepte aus Kraft-Wärme-Kopplungs-, Windkraft- oder Fotovoltaik-Anlagen und spart jedes Jahr etwa 180.000 t CO2 ein. Konsequent treiben die Pfalzwerke innovative Themen wie Elektromobilität, loT oder Wasserstoff voran — über die Grenzen der Region und Deutschlands hinaus. Zur Pfalzwerke-Gruppe gehören inzwischen mehr als 40 spezialisierte Unternehmen und Beteiligungen mit rund 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
www.pfalzwerke.de

Siehe auch:

> IoT-Spezialist Digimondo legt Grundstein für eigenen Wachstumskurs
> IoT-Spezialist DIGIMONDO sucht Marketing Manager (m/w/d)
> Digimondo verstärkt sich personell und schärft sein Profil als IoT-Software-Anbieter

Digimondo GmbH

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Geschäftspost
GISA und enviaM etablieren IT-Plattform zur Digitalisierung und Archivierung der Geschäftspost
BSI nimmt Allgemeinverfügung vom 7. Februar 2020 zum Smart Meter-Rollout zurück
B2B-Geschäft
EWE VERTRIEB GmbH rechnet im B2B-Geschäft künftig mit Wilken ENER:GY ab
Elektromobilität
Innovative Elektromobilität beginnt mit dem Service im Kundenportal