Home > Company News > Digimondo verstärkt sich personell und schärft sein Profil als IoT-Software-Anbieter

Digimondo verstärkt sich personell und schärft sein Profil als IoT-Software-Anbieter

IoT-Software

Freuen sich über fünf Jahre Digimondo und Aufbruchsstimmung beim Hamburger IoT-Software-Spezialisten (von links): Klemens Gutmann (Vorsitzender Verwaltungsrat, regiocom SE), Dr. Sebastian Kerz (Geschäftsführender Direktor, regiocom SE), Christpher Rath (Geschäftsführer, Digimondo GmbH), Sascha Schlosser (Geschäftsführer und CMO, Digimondo GmbH), Marcus Walena (CTO, Digimondo GmbH) und Dr. Susanna Zapreva (CEO, enercity AG). (Bild: DIGIMONDO)

„Bereit, das nächste Kapitel der Success-Story mit unserer IoT-Software zu schreiben“

Aufbruchsstimmung und Euphorie bei der Digimondo GmbH! Im sechsten Jahr seines Bestehens verstärkt sich der erfolgreiche IoT Software-Anbieter mit Sascha Schlosser in der Geschäftsführung, schärft im Zuge einer strategischen Neuausrichtung Profil und Claim als Spezialist für IoT-Software, präsentiert ein neues Marken-Outfit – und definiert ehrgeizige Ziele. Verkündet und vorgestellt wurden die Neuerungen im Rahmen der „Geburtstagsfeier“ zum fünfjährigen Bestehen des Unternehmens in der Hamburger Elbphilharmonie. Mitarbeitende, Kunden, Partner und Investoren spürten eine Welle der Energie und Begeisterung, die mit dem Startschuss zur nächsten Etappe der Unternehmensentwicklung ausgelöst wurde.

> Sascha Schlosser, seit 1. November 2021 bei Digimondo neben Christopher Rath Geschäftsführer in der Funktion Chief Market Officer, sagte: „Wir wollen aus dem Show-Case, der IoT heute oft noch ist, einen flächendeckenden Pro-Case machen, also das Geschäft professionalisieren und ausdehnen. Alle Vorzeichen dafür stehen günstig: Digimondo hat mit der IoT-Software niota und dem Digital Twin das bestmögliche Produkt am Start, besteht aus einer tollen Mannschaft, ist als Unternehmen gereift, lebt Kunden- und Lösungsorientierung und hat umfangreiches Know-how aufgebaut. Zudem entwickelt sich der Markt für IoT-Services um Zuge der Digitalisierung hochdynamisch. Die Weichen sind gestellt, das nächste Kapitel der Success-Story bei Digimondo zu schreiben.“

„Wir sind inzwischen ein etabliertes Software-Unternehmen“

Christopher Rath verwies auf das schon Erreichte, auf das aufgebaut werden kann: „Wir betreuen 80 nationale und internationale Kunden, sind weltweit in mehreren Rollouts internationaler Konzerne unterwegs, haben mehr als 2.000 User in den Systemen und verarbeiten täglich mehr als 3 Mio. Nachrichten mit stark steigender Tendenz. Wir können mit Stolz sagen, dass wir inzwischen ein etabliertes Software-Unternehmen sind. Das haben wir erreicht, indem wir durch Einfachheit der Anwendung die Komplexität für unsere Kunden reduzieren, bei unseren Kunden schnell motivierende Digitalisierungserfolge ermöglichen und damit auch den Spaßfaktor hochhalten. ,Enjoy your Business!‘ lautet deshalb auch unser neues Firmenmotto.“

Ein erweitertes Führungsteam mit zusätzlichen Kompetenzen soll Digimondo den Weg in eine noch erfolgreichere Zukunft ebnen. Neben den Gründern Christopher Rath (CEO) und Marcus Walena (CTO) stehen seit 2020 Dr. Dennis Kolberg (CPO) und jetzt auch Sascha Schlosser in der Verantwortung. Geschäftsführer Rath kümmert sich schwerpunktmäßig um Stratregieentwicklung, Finanzen und Projekt- sowie Partnermanagement. Walena, enthusiastischer Entwickler, verantwortet die technische Evolution der Software. Kolberg treibt das Produktmanagement voran, um Lösungsorientierung und Anwenderfreundlichkeit der der IoT-Plattform niota weiter zu forcieren und die Software für die Kunden noch vielfältiger nutzbar und attraktiver zu machen. Und der in der Energie, IT- und IoT-Branche bestens vernetzte Schlosser soll mit seiner umfangreichen Markt-, Prozess- und Vertriebserfahrung das Neukundengeschäft ankurbeln.

„Vertikalisierung des Geschäftes“

Welche Zielgruppen sollen ins Visier genommen werden? Themen wie smarte Stadtwerke, Smart City, Digitalisierung der kommunalen Daseinsvorsorge und Submetering werden weiter im Mittelpunkt stehen. Die Anwendungen, die im kommunalen Bereich zum Einsatz kommen, sind aber auch für zahlreiche andere Branchen interessant. Diese Kunden in Industriebereichen aller Art will Digimondo einerseits selbst ansprechen. Wesentlicher Bestandteil des Konzeptes ist es allerdings auch, die Stadtwerkekunden zu befähigen, ihrerseits gewerblichen und industriellen Kunden IoT-Services anzubieten. Sascha Schlosser spricht hier von einer „Vertikalisierung des Geschäftes“.

Die Investoren regiocom und enercity zeigten sich optimistisch. Sie glauben an Digimondo, weil sie an die Menschen bei Digimondo glauben. Dr. Sebastian Kerz, Geschäftsführender Direktor der regiocom SE, sagte in Hamburg: „Wir werden schauen, dass wir euch groß machen. Wir glauben an euch, wir glauben an die Story und die Mannschaft. Was ich vom Markt höre, ist, dass ihr richtig gut seid. Wir sind überzeugt, dass wir auf das richtige Pferd gesetzt haben.“

„Digimondo hilft Städten das Denken beizubringen“

enercity-CEO Dr. Susanna Zapreva zeigte sich beeindruckt von der Leidenschaft, mit der bei Digimondo gearbeitet wird: „Viele Städte nutzen schon heute die Chancen der Vernetzung und erhöhen damit die Lebensqualität ihrer Bürgerinnen und Bürger. Durch smarte Technik können wir Energie effizienter nutzen, Mobilität leichter steuern, Wissen schneller teilen und Zeit für die analogen Dinge des Lebens gewinnen. Mit einem breiten Portfolio an Lösungen hilft Digimondo unseren Städten das Denken beizubringen. Zum fünfjährigen Bestehen von Digimondo gratuliere ich herzlich. Und für die Zukunft drücke ich die Daumen für eine weiterhin große Portion Innovationskraft, aus der neue Lösungen entstehen, die unsere Kundinnen und Kunden begeistern.“

Siehe auch:
> DIGIMONDO und items sehen im 450-MHz-Funknetz eine große Chance für innovative IoT-Services

Digimondo GmbH

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Sascha Schlosser
Sascha Schlosser verstärkt als Geschäftsführer (CMO) IoT-Software-Spezialist DIGIMONDO GmbH
Smart City-Dashboard
Smart City-Dashboard von ZENNER bringt Übersicht in IoT-Anwendungen
MaaS
MaaS ist das neue All-in-One-Werkzeug von MeterPan für Stadtwerke und Energieversorger in der Transformation
Giga Bridge
devolo Giga Bridge verbindet in Gebäuden neue Glasfaseranschlüsse mit vorhandenen Router-Standorten