Home > Company News > NL-Start-Up DOCKR bringt elektrische Cargo-Bikes nach Deutschland

NL-Start-Up DOCKR bringt elektrische Cargo-Bikes nach Deutschland

Elektrische Cargo-Bikes

DOCKR unterstützt Firmen durch elektrische Cargo-Bikes dabei, klimaneutral zu agieren und auch in Gebieten liefern zu können, wo umweltschädliche Fahrzeuge verboten sind oder es keine ausgewiesenen Ladezonen gibt. (Bilder: DOCKR)

Elektrische Cargo-Bikes zur Miete für Firmen, um die letzte Meile in der City emissionsfrei zurückzulegen

Das niederländische Start-Up DOCKR feiert auf der IAA Mobility in München vom 6. bis 12. September 2021 Deutschland-Premiere. Ziel des Unternehmens ist es, auf Basis eines flexiblen und nachhaltigen Abo-Modells Gewerbetreibende zum Umstieg auf elektrische Cargo-Bikes für den Transport von Waren auf der letzten Meile zu bewegen.

Untersuchungen der Abteilung Verkehr des Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrums DLR haben ergeben, dass bis zu 23 % der Sendungen per Cargo-Bike zum Kunden gebracht werden können. Das Bundesverkehrsministerium geht im Nationalen Radverkehrsplan 3.0 sogar von 30 % aus. Bei DOCKR können Gewerbetreibende auf monatlicher Basis flexibel elekrtische Cargo-Bikes mit einem Fassungsvermögen von bis zu zwei Kubikmeter mieten, um der zunehmenden Verstopfung der Innenstädte und der damit verbundenen Umweltbelastungen zu begegnen. DOCKR unterstützt Firmen dabei, klimaneutral zu agieren und auch in Gebieten liefern zu können, in denen umweltschädliche Fahrzeuge verboten sind oder es keine ausgewiesenen Ladezonen gibt. Den Markteintritt in Deutschland startet DOCKR von einer Niederlassung in München aus, weitere Service-Zentralen in ausgewählten Metropolen werden in Kürze folgen.

Monatlich kündbares Abo-Modell – Wartung, Service, Versicherung und Pannenhilfe inklusive

Kernzielgruppe von DOCKR sind Paket- und Kurierdienste, Speditionen, Hotels und Gaststätten, Essensliefer- und Cateringdienste, lokale Geschäfte wie Weinhandlungen, Spirituosengeschäfte, Bekleidungsgeschäfte und Blumenläden sowie kleine und mittelständische Unternehmen, die vor allem in innerstädtischen Bereichen Waren transportieren müssen. Um diesen Gewerbetreibenden den Einstieg in die Lasten-Elektromobilität ohne hohe Vorabinvestitionen zu ermöglichen, bietet DOCKR monatlich kündbare Abonnements an. Darin eingeschlossen sind Reparaturen, Ersatzfahrzeuge, Versicherungen und Wartung. Da Cargo E-Bikes im gewerblichen Einsatz rund um die Uhr zur Verfügung stehen müssen, kommen DOCKR-Servicemitarbeiter für die vorbeugende Wartung regelmäßig vorbei. Wer sich für DOCKR entscheidet, braucht sich um fast gar nichts mehr zu kümmern.

Elektrische Cargo-Bikes

Das Modell Urban Arrow XL von DOCKR erreicht 25 km/h Höchstgeschwindigkeit, bietet 525 Liter Ladevolumen, transportiert 125 kg Nutzlast und hat mit einem Akku 40 km Reichweite. Die Modellpalette von DOCKR umfasst drei weitere elektrische Cargo-Bikes.

Sollte ein E-Lastenfahrrad von DOCKR doch mal eine Panne haben, steht das mobile Serviceteam rund um die Uhr sieben Tage in der Woche zur Verfügung. Die Reparaturen werden vor Ort durchgeführt. Kann DOCKR das Fahrzeug nicht innerhalb von zwei Arbeitstagen reparieren, wird kostenfrei ein Ersatzfahrzeug bereitgestellt.

Miete deckt auch Versicherung, regelmäßige Wartung und Ersatzfahrzeug ab

Der Einstieg in die Welt der Cargo E-Bikes beginnt bei 219,- Euro pro Monat. Dafür bekommt man ein Lastenfahrrad mit einer Nutzlast von 150 kg und 550 Liter Ladevolumen. Für 225,- Euro pro Monat gibt es dann ein ebenfalls führerscheinfreies E-Lastenrad (Modell Cargo Cycling Chariot) mit einer Nutzlast von 350 kg und einem Ladevolumen von 1.700 Liter – das entspricht in etwa dem maximalen Kofferraumvolumen eines BMW 5er Touring oder eines VW Passat Variant! Die monatliche Miete deckt als Rundumpaket auch Versicherung, regelmäßige Wartung und Ersatzfahrzeug ab. DOCKR bietet neben der monatlichen Mobilitätslösung auch besonders günstige Jahresabonnements an. Kommt es kurzzeitig zu mehr Aufträgen, können Gewerbetreibende einfach ein zusätzliches Fahrrad anmieten oder sogar auf eines der DOCKR-Elektroautos umsteigen.

Welche Wünsche Unternehmen auch haben, DOCKR passt das Modell so an, wie es gewünscht wird. Wer nicht nur Speisen, sondern z.B. auch Weinflaschen sicher transportieren will, oder Fächer benötigt, in die Werkzeuge genau passen, erhält einen Aufbau mit speziellem 3D-gedrucktem Schaumstoff nach Maß.

Über DOCKR
Innenstädte sind immer schwieriger zu erreichen. Das liegt daran, weil Kraftfahrzeuge die Straßen verstopfen. Oft sind die Straßen zu eng, um Pakete mit einem großen Lieferwagen auszuliefern. Die Parkgebühren sind enorm, und in immer mehr Städten sind umweltschädliche Fahrzeuge unerwünscht, weil sie die Umwelt unnötig belasten. Kleine und mittelständische Unternehmen verfügen oft nur über begrenzte Mittel, um sich einen Fuhrpark mit kleinen Fahrzeugen anzuschaffen. DOCKR sorgt dafür, dass die Innenstadt für Unternehmer immer in Reichweite ist. Aus diesem Grund bieten wir flexible Verträge und Elektrofahrzeuge mit einem ausreichenden Ladevolumen an. Und das mit unserem Rundumpaket: Versicherung, regelmäßige Wartung und Ersatzfahrzeug – alles inklusive. Die Mietverträge können monatlich gekündigt werden. Trotz überfüllter Innenstädte werden Service und Pakete zur vereinbarten Zeit zu geringeren Kosten zugestellt. Die Lieferungen erfolgen schneller, schonen die Umwelt und Sie als Unternehmer*in werden für Kunden*innen und als Arbeitgeber*in attraktiver. Das richtige Personal zu finden, ist oft schwierig. Die meisten DOCKR-Transportfahrzeuge können ohne Führerschein gefahren werden, sodass Sie auf ein breiteres Spektrum an Personal zurückgreifen können.
www.dockrmobility.nl

Das könnte Sie auch interessieren
Ladesäulensteuerung
aktiver EMT GmbH ermöglicht BSI-konforme Ladesäulensteuerung via Smart Meter Gateway
Lademanagement
Lademanagement mit Smart Meter Gateway: PPC, Robotron und Webasto realiseren out-of-the-box Verbundlösung
Wallbox
Wallbox-Serie Solo von Compleo ermöglicht vielfältige Anwendungsfälle
Messe-Comeback
Starkes Messe-Comeback: 26.000 Besucher strömen auf The smarter E Europe Restart