Home > Company News > Neue Marktpreis-Datenbank von KISTERS vereinfacht und automatisiert Zugriff auf Marktpreise

Neue Marktpreis-Datenbank von KISTERS vereinfacht und automatisiert Zugriff auf Marktpreise

Marktpreis-Datenbank von Kisters
Das Dashboard der Marktpreis-Datenbank zeigt den Status der Preisdaten-Importe und ist benutzerindividuell konfigurierbar. (Quelle: KISTERS)

Alle Preisdaten in einer Datenbank

Die schnelle Verfügbarkeit aktueller Marktpreise ist essentiell für das Geschäft aller Akteure am Energiemarkt. Ob Handel, Vertrieb, Beschaffung, Abrechnung – ohne aktuelle Preise ist niemand handlungsfähig. Die neue Marktpreis-Datenbank des Software-Anbieters für die Energiewirtschaft KISTERS führt Preisdaten aus unterschiedlichen Quellen (EEX, EPEX, Trayport, WattSight, Reuters, ENTSO-E) automatisch zusammen und macht dem Anwender den Zugriff auf die Preise so einfach wie möglich. „Bisher war es mühsam und fehleranfällig, Preisinformationen von mehreren Stellen zu importieren und die unterschiedlichen Datenformate manuell für das eigene IT-System umzuformen. Die neue KISTERS Marktpreis-Datenbank automatisiert den gesamten Prozess und arbeitet schnell und unbemerkt im Hintergrund ohne dass der Anwender eingreifen muss. Als Ergebnis erhält er dann stets aktuelle Preisdaten, die er einfach im eigenen IT-System weiterverarbeiten oder direkt in der Marktpreis-Datenbank visualisieren kann“, so Dr. Heiko Schell, Vertriebsleiter Energie bei der KISTERS AG. Die KISTERS Marktpreis-Datenbank ist eine zuverlässige Basis für Prozesse wie Risiko-Management, Prognosen, Portfoliobewertung und -optimierung sowie die Überprüfung/Absicherung von Handelsstrategien auf historischen Daten.

Die Software erledigt hochautomatisiert den gesamten Prozess vom Import der Preisdaten aus unterschiedlichen Quellen über die Datenablage und Berechnung abgeleiteter Informationen/Zeitreihen bis zum Bereitstellen der Daten für andere Software (Schnittstellen) und Anwender (Visualisierung). „Unsere Kunden wissen insbesondere die Import-Überwachung und die Plausibilisierung der Importdaten zu schätzen: Denn sollte es zu einem Fehler – wie unvollständige oder fehlerhafte Daten – kommen, benachrichtigt die Marktpreisdatenbank den Anwender und unterstützt ihn bei der Fehlerbehebung“, erläutert Dr. Schell. Standardschnittstellen zu allen relevanten Datenquellen wie EEX, EPEX, Trayport, WattSight, Reuters, ENTSO-E stehen „out of the box“ zur Verfügung. Die Marktpreis-Datenbank ist flexibel erweiterbar und ermöglicht Datenimporte aus beliebigen Quellen. Sie historisiert sämtliche Daten und ist revisionssicher.

Einfache Integration in beliebige Systeme

Die Marktpreisdatenbank besitzt offene Schnittstellen zur leichten Integration in PFM-, Trade- und weitere Systeme, auch von Drittanbietern. Insbesondere bei kurzfristigen Geschäften, Entscheidungen und Handlungen kann es ein geldwerter Vorteil sein, Preisinformationen schnell im eigenen IT-Ssystem verwenden zu können. Die Anbindung von Matlab, Python, R, Excel usw. für eigenständige Analysen ist einfach möglich.

Software mit Energiemarkt-Abbildung

Die fachliche Logik der Datenbank basiert auf den Merkmalen und Prozessen des Energiemarkts. Das ermöglicht eine anwenderfreundliche Orientierung und Bedienung sowie eine einfache Anbindung von nachgelagerten fachlichen Prozessen und Anwendungen. Die automatisierte Plausibilisierung und Validierung bringen ein Höchstmaß an Datenintegrität und unterstützen zudem bei der Ersatzwertbildung.

Über Kisters

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
KISTERS AG sucht Support-Engineers für Leittechnik
KISTERS AG sucht Support-Engineers für Leittechnik (Energieversorgung) in Süddeutschland
Energiewende in Gefahr? Stimmen von Axel Berg, Robert Busch, Gero Lücking und Johannes Teyssen
Bedroht der RWE-EON-Innogy-Deal die Energiewende?
SAP HANA Klaus Nitschke, Cortility
cortility-Chef Klaus Nitschke: »Die EVU haben bei SAP mehr Vergleichsmöglichkeiten – und nutzen sie auch«
Cursor-Vorstand mit Aufsichtsrat
Gute Zahlen, personelle Kontinuität, Innovationskraft und große Ziele – CURSOR Software AG sendet Signale der Stärke

Kommentar schreiben