Home > Company News > Michael Riechel bleibt Präsident des DVGW

Michael Riechel bleibt Präsident des DVGW

DVGW-Präsidium

Die wiedergewählten Präsidenten des DVGW (von links): Jörg Höhler, Vizepräsident; Dr. Thomas Hüwener, Vizepräsident Gas; Michael Riechel, Präsident; Dr. Dirk Waider, Vizepräsident Wasser. (Bild: DVGW/Agentur Bildschön, Müller)

Alle Spitzenvertreter für weitere zwei Jahre in Ämtern bestätigt

Michael Riechel (58) steht auch in Zukunft an der Spitze des Präsidiums des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW). Auf der Sitzung des Bundespräsidiums in Köln wurden alle bisherigen Spitzenvertreter des Gremiums für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt: Michael Riechel bleibt damit Präsident des Vereins, als Vizepräsidenten wiedergewählt wurden Dr. Thomas Hüwener, Dr. Dirk Waider und Jörg Höhler.

Michael Riechel ist seit 2015 Vorstandsvorsitzender der Thüga AG in München. Von 2011 bis 2015 war er zusätzlich Geschäftsführer der Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG. Seit 2017 ist er Präsident des DVGW.

Dr. Thomas Hüwener (48) ist seit 2013 Mitglied der Geschäftsführung der Open Grid Europe GmbH mit dem Schwerpunkt Technik. Er ist seit 2013 Mitglied des DVGW-Präsidiums.

Dr. Dirk Waider (47) ist seit 2013 Vorstandsmitglied der GELSENWASSER AG in Gelsenkirchen. Er gehört ebenfalls seit 2013 dem DVGW-Präsidium an.

Jörg Höhler (53) ist seit 2013 Vorstandsmitglied der ESWE Versorgungs AG und seit 2017 zugleich Vorstandsmitglied der Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG. Dem Präsidium des DVGW gehört er seit 2015 an.

Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e.V….
…fördert das Gas- und Wasserfach mit den Schwerpunkten Sicherheit, Hygiene und Umweltschutz. Mit seinen über 13.600 Mitgliedern erarbeitet der Verein die allgemein anerkannten Regeln der Technik für Gas und Wasser. Er initiiert und fördert Forschungsvorhaben und schult zum gesamten Themenspektrum des Gas- und Wasserfaches. Darüber hinaus unterhält er ein Prüf- und Zertifizierungswesen für Produkte, Personen sowie Unternehmen. Die technischen Regeln des DVGW bilden das Fundament für die technische Selbstverwaltung und Eigenverantwortung der Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland. Sie sind der Garant für eine sichere Gas- und Wasserversorgung auf international höchstem Standard. Der gemeinnützige Verein wurde 1859 in Frankfurt am Main gegründet. Der Verein ist wirtschaftlich unabhängig und politisch neutral.
www.dvgw.de

 

Das könnte Sie auch interessieren
Bernd Lang und Dieter Sucietto, ZENNER Wasserstoff
gat│wat 2019: Nie waren die Vorzeichen für grüne Gase und Wasserstoff als Schlüsselelemente des neuen Energiesystems günstiger
Schulung bei nPlan zu Gas-technischen Anlagen
gat │wat 2019: nPlan präsentiert umfassende Ingenieurdienstleistungen aus einer Hand
Carbon2Chem®-Labor, Pilotanlage Methanol
Pilotanlage für großtechnische Erzeugung von Methanol aus Hüttengas in Betrieb genommen
Bau North Straem 2 - Verladen von Rohren
Arthur D. Little beziffert ökonomische Effekte durch North Stream 2 für EU-Länder auf 9,9 Mrd. Euro

Kommentar schreiben