Home > Company News > Katalysatoren für die Wasserstoffwirtschaft: Heraeus Precious Metals und Hulteberg Chemistry & Engineering schließen strategische Partnerschaft

Katalysatoren für die Wasserstoffwirtschaft: Heraeus Precious Metals und Hulteberg Chemistry & Engineering schließen strategische Partnerschaft

Katalysatoren für die Wasserstoffwirtschaft
Katalysatoren für die Wasserstoffwirtschaft: Prof. Dr. Christian Hulteberg, CEO und Gründer von Hulteberg Chemistry & Engineering AB, sieht einer „langen und für beide Seiten vorteilhaften Zusammenarbeit" mit Heraeus Precious Metals entgegen. (Bilder: Heraeus Precious Metals)

Katalysatoren für die Wasserstoffwirtschaft: Partnerschaft fokussiert Festoxid-Brennstoffzellen und Water-Gas-Shift-Anwendungen

Wasserstoffbasierte Technologien zur Energieerzeugung, wie zum Beispiel Brennstoffzellen, werden erwartungsgemäß eine wichtige Rolle beim Übergang zu einer nachhaltigeren und kreislauforientierten Wirtschaft spielen werden. Heraeus Precious Metals und Hulteberg Chemistry & Engineering AB haben eine strategische Partnerschaft vereinbart, um gemeinsam eine Reihe von Katalysatoren zu entwickeln und zu vermarkten, die für den Betrieb von Festoxid-Brennstoffzellen (SOFC) erforderlich sind. Festoxid-Brennstoffzellen sind eine vielversprechende Technologie für die elektrochemische Umwandlung von Wasserstoff und Brennstoffen in Strom.

Das Portfolio wird Katalysatoren umfassen für

  • die (Vor-)Reformierung von Kohlenwasserstoffen,
  • die Erzeugung von Synthesegas (H2/CO) durch katalytische partielle Oxidation (CPOX),
  • die Reinigung von Synthesegas durch Wassergasverschiebung, präferentielle Oxidation (PROX) und selektive Methanisierungsreaktionen zur Gewinnung von reinem Wasserstoff (H2)
  • sowie für die Abgasverbrennung

Die Partnerschaft wird die Position beider Unternehmen auf dem aufstrebenden Gebiet der SOFCs und der Wasserstoffwirtschaft stärken. Im Rahmen der Kooperation werden Heraeus und Hulteberg gemeinsam Kunden und Projekte in den oben genannten Bereichen angehen und neue Produktinnovationen vermarkten, die auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind.

Katalysatoren für die Wasserstoffwirtschaft

Die neuen Edelmetallkatalysatoren werden im (Vor-)Reformierung, der Wasserstoffreinigung und der Abgasverbrennung eingesetzt.

Heraeus Precious Metals mit Hauptsitz in Hanau, Deutschland, ist einer der weltweit führenden Anbieter von Dienstleistungen und Produkten rund um das Thema Edelmetall. Das Unternehmen verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der großtechnischen Herstellung, Entwicklung und im Recycling von heterogenen Katalysatoren, sowohl in der kundenspezifischen als auch in der Auftragsfertigung. In den letzten Jahren hat Heraeus Precious Metals zahlreiche katalytische Lösungen rund um die Erzeugung (Elektrolyse), Reinigung und Verbrennung (Brennstoffzellen) von Wasserstoff eingeführt.

Hulteberg Chemistry & Engineering AB ist auf die Erforschung, Entwicklung und Produktion von heterogenen Katalysatoren spezialisiert. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Wasserstoffproduktion, der Elektronik sowie auf erneuerbaren und recycelten Brennstoffen und Chemikalien. Das Unternehmen mit Sitz im schwedischen Malmö verfügt über wertvolles technisches und kommerzielles Know-how im Bereich der Methanreformierung mit Dampf und der Vorformung von Katalysatorformulierungen, die in Festoxid-Brennstoffzellen (SOFC) eingesetzt werden können.

Katalysatoren für die Wasserstoffwirtschaft„Durch unsere globale Partnerschaft mit Hulteberg erhalten unsere Kunden Zugang zu bestehenden neuen Produktinnovationen für Katalysatorlösungen auf Edelmetall- und Basismetallbasis. Außerdem können wir die Innovationskraft von Hulteberg mit den bestehenden großtechnischen Fertigungsmöglichkeiten von Heraeus kombinieren“, betont Dominik Sperzel (Bild), Global Head of Sales Heterogeneous Catalysis von Heraeus Precious Metals.

„Wir freuen uns, dass Heraeus den Wert der von uns entwickelten Katalysatortechnologie erkannt hat und sehen einer langen und für beide Seiten vorteilhaften Zusammenarbeit in diesem Bereich entgegen. Es ist eine ausgezeichnete strategische Ergänzung für beide Unternehmen“, ergänzt Prof. Dr. Christian Hulteberg, CEO und Gründer von Hulteberg Chemistry & Engineering AB.

Die Kommerzialisierung neuer Katalysatortechnologien für (Vor-)Reformierung, Wasserstoffreinigung und Abgasverbrennung steht im Einklang mit den Bemühungen beider Unternehmen, einen wirksamen Beitrag zur Energiewende zu leisten.

Über Hulteberg Chemistry & Engineering AB
Das Unternehmen Hulteberg Chemistry & Engineering AB (einschließlich der Tochtergesellschaft BioFuel-Solution in Malmö AB) konzentriert sich auf Umwelttechnologie, insbesondere auf die Katalyse. Der Fokus liegt auf der Entwicklung von Kraftstoffen der ersten (Biodiesel) und zweiten (Wasserstoff) Generation. In diesen Bereichen kooperiert das Unternehmen vor allem in der Technologie- und Marktentwicklung. Das Unternehmen wurde 2006 von Christian Hulteberg gegründet, der einen Doktortitel in Chemieingenieurwesen und Katalyse besitzt. Zu seinen Fachgebieten gehören Wasserstoff-Energie, Biomassevergasung sowie Umwelt- und Chemietechnik. Christian Hulteberg ist Professor an der Fakultät für Chemieingenieurwesen der Universität Lund.
www.hulteberg.com

Über Heraeus Precious Metals
Heraeus Precious Metals ist weltweit führend in der Edelmetallindustrie. Das Unternehmen ist Teil der Heraeus-Gruppe und deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab, vom Handel über Edelmetallprodukte bis zum Recycling. Neben Gold und Silber verfügt das Unternehmen auch über umfassendes Know-how bei allen Platingruppenmetallen. Mit 2.600 Mitarbeitern an 15 Standorten weltweit bietet das Unternehmen ein breites Portfolio an Produkten, die für viele Branchen wie die Automobil-, Chemie-, Halbleiter-, Pharma-, Wasserstoff- und Schmuckindustrie unverzichtbar sind. Bis 2025 ist Heraeus Precious Metals das erste Unternehmen der Branche, das klimaneutral arbeitet.
www.heraeus-precious-metals.com

Über Heraeus
Die Heraeus Gruppe ist ein breit diversifiziertes und weltweit führendes Technologie- und Familienunternehmen mit Sitz in Hanau. Die Wurzeln des Unternehmens reichen zurück auf eine seit 1660 von der Familie betriebene Apotheke. Heraeus bündelt heute eine Vielzahl von Geschäften in den Feldern Umwelt, Elektronik, Gesundheit und industrielle Anwendungen. Kunden profitieren von innovativen Technologien und Lösungen, basierend auf einer breit aufgestellten Materialexpertise und Technologieführerschaft. Im Geschäftsjahr 2021 erzielte die FORTUNE Global 500 gelistete Gruppe einen Gesamtumsatz von 29,5 Mrd. Euro und beschäftigt rund 16.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 40 Ländern. Heraeus zählt zu den Top 10 Familienunternehmen in Deutschland und hat eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.
www.heraeus.com

Das könnte Sie auch interessieren
Grüner Energiepark
Weltweit größter grüner Energiepark entsteht in Dänemark
Perspektiven für die Energiewende
Technologische, kulturelle und strategische Perspektiven für die Energiewende – auf der epilot world 2023
Wärmepumpen-Boom
Wärmepumpen-Boom: Wie Anbieter ihren Vertrieb effizienter gestalten können
Wasserstoff-Ökonomie
Damit aus Leuchttürmen Lichterketten werden: „Wege öffnen für die Wasserstoff-Ökonomie“