Home > Company News > EVU-Dienstleister IfE GmbH feiert 25jähriges Bestehen

EVU-Dienstleister IfE GmbH feiert 25jähriges Bestehen

Ingenieurbüro IfE GmbH feiert 25jähriges Bestehen

Am 15. August 2018 wurde bei der IfE GmbH nicht nur gearbeitet, sondern mit dem gesamten Team (das Foto zeigt nur einen Teil) auch zünftig gefeiert. 25 Jahre zuvor hatte Dr.-Ing. Dirk Schramm (ganz rechts) den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und damit den Grundstein zur IfE-Erfolgsgeschichte gelegt. Ganz links Maximilian Schramm, kaufmännischer Leiter der IfE GmbH (Bild: Erik Hande).

Mit hochspezialisierten Services in der Energiebranche unentbehrlich gemacht

Der 15. August 1993 markiert die „Geburtsstunde“ der IfE Ingenieurbüro für Energiewirtschaft Dr.-Ing. Dirk Schramm GmbH. Aus dem Ein-Mann-Betrieb entwickelte sich rasch ein florierendes Unternehmen mit heute 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die Kunden in ganz Deutschland betreuen: Stadtwerke, regionale Energieversorgungsunternehmen sowie Industrie- und Gewerbekunden. Als Backoffice-Dienstleister hat sich die IfE GmbH mit hochspezialisierten Services in der Energiebranche unentbehrlich gemacht.

Als Schramm den Entschluss fasste, sich selbstständig zu machen, war er noch bei der SEAG in Meiningen, dem Vorläuferunternehmen der Thüringer Energie AG, angestellt. Es war die Zeit, als im Osten Deutschlands vielerorts Stadtwerke gegründet wurden. Schramm erkannte, dass die neuen Versorger Unterstützung benötigten bei komplexen, für sie neuen Aufgaben wie Kostenträgerrechnung, Preisbildung und Preisgenehmigungsverfahren. Der Start in die Selbständigkeit gelang, schnell erhielt der Jungunternehmer von Stadtwerken und Industriebetrieben die ersten Beratungsaufträge. Nur drei Monate nach Gründung des eigenen Unternehmens konnte er den ersten Mitarbeiter einstellen.

Seit 2004 als GmbH organisiert

Die Liberalisierung des Strom- und Gasmarktes erwies sich ab 1998 als Katalysator für das Unternehmenswachstum. Jetzt mussten beispielsweise auch Durchleitungsentgelte gemäß den Verbändevereinbarungen ermittelt werden. Dass ab 2005 der verhandelte dem regulierten Netzzugang weichen und die Stadtwerke Netz und Vertrieb entflechten mussten, war weiteres Wasser auf die Mühlen des Ingenieurbüros. Um das Wachstum organisatorisch und kaufmännisch besser steuern zu könnten, gründete Schramm zum 1. Januar 2004 die IfE GmbH.

Mit der Aufwärtsentwicklung waren mehrfach räumliche Veränderungen verbunden. Gestartet war Schramm in einem sechs Quadratmeter großen Büro im heutigen Landratsamt in Meiningen. Später bezog er verschiedene Büros im Gründerzentrum Grimmenthal und in Meiningen – bis diese jeweils zu klein wurden. Seit 2014 hat die IfE GmbH ihren Sitz in Steinbach-Hallenberg, der noch Ausbaupotential bietet. Im März 2018 eröffnete das Unternehmen eine Zweigstelle in Erfurt, um näher bei Kunden, Fördermittelgebern und Hochschulen zu sein. Mit dem weiterhin bestehenden Standort in Meiningen ist das Unternehmen nun insgesamt an drei Standorten im Freistaat Thüringen vertreten.

Umfangreiches Leistungsportfolio

Netzkosten- und Regulierungsmanagement, Energieeffizienz-Management, CO2-Bilanzierung, Anreizregulierung und selbst wasserwirtschaftliche Dienstleistungen gehören zu den Leistungen, die das Ingenieurbüro in den vergangenen Jahren in sein Portfolio aufgenommen hat und heute noch erbringt. Schramm ist mit seinem Team immer auf Ausschau nach Themen und Aufgaben, die Energieversorger und Industriebtriebe entlasten, damit diese sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren und/oder ihre Wettbewerbskraft steigern können. Immer stärker rückt bei IfE das Thema Energieeffizienz in den Fokus. Für Kommunen und Industriebetriebe zahlt sich der sparsame Umgang mit Energie im Geldbeutel aus. Stadtwerke und Energieversorger hingegen können sich mit IfE-Unterstützung als Energieberater für ihre Endkunden positionieren und damit die Bindung zu ihnen stärken. „Eine vielschichtige Aufgabe, die umfassende Kompetenzen erfordert“, weist Schramm auf die dafür mitzubringenden fachlichen Anforderungen hin.

Junges Team fühlt sich wohl bei IfE

„Ohne fachkundige und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wäre eine so erfolgreiche Unternehmensentwicklung niemals möglich geworden“, lobt der IfE-Chef seine Mannschaft. Und die fühlt sich wohl bei IfE – in einem sehr jungen Team mit einem Durchschnittsalter von 35 Jahren. Das Thema Bindung von Mitarbeitern ist seit einigen Jahren fester Bestandteil der IfE-Unternehmenspolitik. Hier punktet das Unternehmen einerseits mit kreativen und fordernden Arbeitsbedingungen, einem attraktiven Arbeitsumfeld, flexiblen Arbeitszeitmodellen und nicht zuletzt Möglichkeiten zur Weiterentwicklung für jeden einzelnen Mitarbeiter.

Aber auch Partnerschaften, insbesondere die Zusammenarbeit mit Hochschulen, beflügeln und entfachen Dynamik. Zu nennen sind Kooperationen etwa mit der TU Ilmenau, der TU Dresden und der Universität München. An der Hochschule Schmalkalden rief IfE vor zwei Jahren in Zusammenarbeit mit dem Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft (VBEW) einen Studiengang ins Leben, der zum Regulierungsmanager (FH) qualifiziert. Im Herbst 2018 startet die Neuauflage.

Unternehmensnachfolge bereits in konkreter Planung

Der 57jährige Schramm blickt zum Jubiläum optimistisch in die Zukunft. Eine der kommenden Herausforderungen besteht für ihn darin, das Ingenieurbüro so aufzustellen, dass es auch nach seinem Ausscheiden wächst und gedeiht. In drei bis fünf Jahren soll der Wechsel vollzogen sein. Sohn Maximilian, seit 2015 als kaufmännischer Leiter fest in das Unternehmen eingebunden, spielt in dieser Planung eine zentrale Rolle.

Doch zunächst wird das IfE-Jubiläum zünftig gefeiert. Im November sollen mit Kunden, Geschäftspartnern und Wegbegleitern der vergangenen 25 Jahre Erinnerungen wachgerufen und ausgetauscht werden. Die IfE GmbH wird in Kürze dazu persönlich einladen.

.

Die IfE GmbH

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
IfE-Messkoffer
Services am Puls des Energiemarkts: Rentabler Netzbetrieb und Energieaudit stehen bei der IfE GmbH im Fokus
ArdMind-Messestand auf der E-world 2018
ArcMind will Billing-Lösung UIB weiteren Kunden schmackhaft machen
Dietrer Ludwigs regio it, IoT
ZENNER und regio iT kooperieren beim Entwickeln und Vermarkten von IoT-Lösungen für EVU und Kommunen
Regulierungsmanager werden an der Hochschule Schmalkaldenment
Zertifikatsstudiengang Regulierungsmanager/in (FH) an der Hochschule Schmalkalden geht in die zweite Runde

Kommentar schreiben