Home > Company News > Ready for iMSys-Voll-Rollout: Hausheld AG erhält PTB-Zertifizierung für ihr Mesh-Funknetz

Ready for iMSys-Voll-Rollout: Hausheld AG erhält PTB-Zertifizierung für ihr Mesh-Funknetz

PTB-Zertifizierung
Hausheld-Vorstand Bouke Stoffelsma mit dem Beweis für die erfolgreiche PTB-Zertifizierung. Neben dem BSI-Zertifikat verfügt sein Unternehmen nun auch über die wichtige Freigabe der Eichbehörde. (Bild: Hausheld)

PTB-Zertifizierung bestätigt ohne Wenn und Aber die Zulässigkeit der Funksysteme

PTB-Zertifizierung bestanden! Der Smart Meter Pionier Hausheld AG hat von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) das Zertifikat erhalten, das die vollständige Konformität des Mesh-Funknetzsystems von Hausheld mit dem geltenden Eichrecht amtlich bestätigt. Damit ist aktenkundig: Die einzige end-to-end funktionsfähige Smart-Metering-Lösung für den flächendeckecken Rollout intelligenter Messsysteme (iMSys) kann im deutschen Energiemarkt vorbehaltlos eingesetzt werden.

Hausheld hatte sich der PTB-Zertifizierung freiwillig unterzogen, um Zweifel im Markt an der Zulässigkeit und Leistungsfähigkeit der Funk-Lösung zu entkräften. Vorstand und CEO Bouke Stoffelsma: „Die PTB hat die Zulässigkeit der Funksysteme ohne Wenn und Aber bestätigt. Die PTB-Zertifizierung umfasst alle Geräte und Einrichtungen, die man zur Errichtung und zum Betrieb des Mesh-Funknetzes für die Smart Meter benötigt.“

So funktioniert das Mesh-Funknetz für den Voll-Rollout

Hausheld hat eine High-Tech-Lösung für einen stadtweiten iMSys-Rollout entwickelt: Alle Stromzähler eines großen Gebäudes oder einer Siedlung verbinden sich untereinander über ein Transport-Layer-Security (TLS)-Funksystem sicher mit den Smart Meter Gateways. So können mehrere Zähler mit einem Gateway verbunden werden, was einen sicheren, stabilen und kostengünstigen iMSys-Voll-Rollout ermöglicht. Das Funksystem wurde von Hausheld nach den Vorgaben des Schutzprofils des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entwickelt und leitet Daten besonders einfach von Zähler zu Zähler aus den Kellern der deutschen Haushalte. Mit seiner Technik erreicht Hausheld auch zuverlässig die vielen Zähler, die sich außerhalb der Reichweite von Mobilfunknetzen befinden. Die Verschlüsselung erfolgt gemäß der Technischen Richtlinie TR03109-1 des BSI für die sichere Übertragung der Messwerte. Die Smart Meter Gateways befinden sich meist in zentralen Hausanschlussräumen oder den gesicherten Trafostationen der Stadtwerke. Von dort aus werden die Daten per Glasfaser, LTE, per 450 MHz oder Powerline einfach und zuverlässig von den Gateways in die Rechenzentren übertragen.

Zweifel hatten insbesondere Wettbewerber im Markt gestreut; beispielsweise, ob im Mesh-Netz die eichrechtlich vorgeschriebene Latenzzeit eingehalten wird. Diese beschreibt den Zeitraum, den die Übertragung der Messwerte vom Zähler zum Smart Meter Gateway benötigt. „Die PTB hat einen kompletten Prüfaufbau erhalten und alle Zeiten nachgemessen. Mit dem behördlichen Ergebnis: Ja, mit dem Mesh-Netz kann man intelligente Messsysteme auslesen und alle Funktionen des Smart Meter Gateways nutzen. Sowohl der datensparsame TAF1 für Haushaltskunden als auch die genaueren Zählerstandsgänge im 15-Minuten-Takt nach TAF7 werden zuverlässig verarbeitet.“

„PTB-Zertifizierung bedeutet für Hausheld einen Ritterschlag“

Für Hausheld kommt das Zertifikat der PTB zur rechten Zeit. Aktuell stockt der iMSys-Rollout aufgrund technischer Probleme vielerorts. Manches Unternehmen ist entnervt auf der Suche nach einem neuen Smart-Metering-Partner, auch weil gesetzliche Rollout-Fristen bedrohlich näher rücken. „Das PTB-Zertifikat bedeutet für uns einen Ritterschlag“, sagt Bouke Stoffelsma. „Jetzt können wir endlich vorbehaltlos und offensiv auf potenzielle Kunden zugehen. Das Thema Voll-Rollout ist in der Branche ja auch längst kein Fremdwort mehr. Vielmehr verfestigt sich die Erkenntnis, dass die Digitalisierung der Energiewirtschaft nur dann wirklich auf den Klimaschutz einzahlt, wenn alle Energiezähler digital und fernauslesbar sind. Neben unseren BSI-Zertifizierungen sind mehrere Patente und jetzt auch die amtliche Freigabe der Eichbehörden der Garant für eine rechtssichere und technisch besonders leistungsfähige Umsetzung. Außerdem haben wir den Vorteil, dass wir bei unseren bestehenden Kunden die technischen Probleme in der Prozesskette zwischen Gateway-Administrationssoftware und ERP-System bereits gelöst haben. Wir können also für unsere Kunden sicherstellen, dass die gesetzlichen Rollout-Pflichten eingehalten werden. Dazu muss man die verbleibende Zeit bis 2023 jetzt allerdings entschlossen nutzen.“

Über Hausheld
Die Hausheld AG ist ein innovativer und führender Entwickler im Bereich der intelligenten Messsysteme. Das Unternehmen bedient Stadtwerke, Netzstellenbetreiber, Kommunen und Wohnungswirtschaft deutschlandweit. Die Idee von Hausheld setzt auf der Idee der Smart City auf: Die intelligente Vernetzung ganzer Städte – zur Messung, Steuerung und im Idealfall zur Automatisierung von energierelevanten Prozessen. Unsere Technologie ist so entwickelt, dass alle – jeder Haushalt in jeder Stadt – am intelligenten Smart Grid teilnehmen kann. Die Hausheld AG mit Sitz in Mönchengladbach blickt auf 25 Jahre Erfahrung in der Prozessautomatisierung, Entwicklung moderner Softwarearchitekturen und den Betrieb von hochsicheren Bezahlverfahren (Micropayment) und Abrechnungssystemen zurück. Für viele unserer innovativen Lösungen wurden wir bereits mehrfach ausgezeichnet.
www.hausheld.info

Das könnte Sie auch interessieren
Smart Meter Gateway
„Das Smart Meter Gateway ist Nährboden und Wurzel für neue Geschäftsmodelle“
Antennen
Antennen – oft unterschätzter Bestandteil intelligenter Messsysteme
Rollout-Start
VOLTARIS wächst im Süden: Erfolgreicher Rollout-Start bei Ehinger Energie GmbH & Co. KG
Die E-world-Ausstellerliste ist in die E-world Community umgezogen