Home > Company News > Klimafreundliche Eigenstromerzeugung mit hocheffizienter Brennstoffzellen-Technologie

Klimafreundliche Eigenstromerzeugung mit hocheffizienter Brennstoffzellen-Technologie

Eigenstromerzeugung
Ein starkes Team für Eigenstromerzeugung und Heizung: die Brennstoffzelle BG-15 von SolidPower (rechts) in Kombination mit dem Energiemanager und Hybrid-Heizsystem SolvisMax 7. (Bild: SOLVIS)

SOLVIS und SOLIDpower schließen Vertriebskooperation

Energietechnik der Zukunft basiert auf innovativen, zukunftsfähigen Lösungen. Brennstoffzellen, kombiniert mit modernen Energie- und Heizsystemen, stellen dabei eine immer wichtigere Basis dar, um zukünftige Anforderungen in den Bereichen Energieproduktion, CO2-Reduktion sowie Dezentralisierung und Unabhängigkeit erfüllen zu können. Hybridsysteme und Wärmepumpen sind zukunftssicher, wenn die dafür benötigte Energie effizient und kostengünstig selber produziert werden kann. Die smarten Brennstoffzellen von Solidpower ermöglichen eine effektive Eigenstromerzeugung. Mit > SOLVIS setzt nun ein weiterer Hersteller auf die innovativen und hoch-effizienten Brennstoffzellenprodukte aus dem Hause > SOLIDpower.

SOLVIS, technologisch führender Hersteller von Heizsystemen aus Braunschweig, generiert europaweit einen Jahresumsatz von mehr als 44 Mio. Euro mit mehr als 200 MitarbeiterInnen und Mitarbeitern. Als Dienstleister des Handwerkes entwickelt, produziert und vertreibt SOLVIS zukunftsorientierte und generationsübergreifende Hybrid-Heizsysteme „Made in Germany“. Im Fokus steht dabei das Energiemanagement: Solvis Hybrid-Heizsysteme sind modular ausbaufähig und können jederzeit um weitere, klimafreundliche Komponenten wie Solarthermie, PV, Pellet Heizung oder Wärmepumpe ergänzt werden. Die perfekte Orchestrierung übernimmt die intelligente Steuerung SolvisControl-3.

„Heizen mit Strom nimmt immer mehr Fahrt auf“

„Nicht zuletzt aufgrund der Elektromobilität nimmt das Thema Heizen mit Strom de facto immer mehr Fahrt auf. Deshalb freut sich SOLVIS ganz besonders, mit Solidpower einen starken Partner und herausragenden Anbieter leistungsfähiger Brennstoffzellen gewonnen zu haben“, erklärt Markus Kube, Geschäftsführer von Solvis.

„Solidpower verfügt mit dem Brennstoffzellen-System Bluegen BG-15 über ein hochmodernes System in Form eines Mikrokraftwerkes mit einer elektrischen Leistung von bis zu 1,5 kW“, so Matthias G. Adler (Bild), CSO der SOLIDpower Group. „Ein einzelnes Brennstoffzellen-System kann bis zu 13.000 kWh Strom im Jahr produzieren. Neben der hocheffizienten Stromproduktion wird durch die Nutzung der verbleibenden Wärme ein Gesamtwirkungsgrad von bis zu 90 % erreicht.“

Dadurch – sowie durch die Möglichkeit mehrere Bluegen BG-15 parallel zu betreiben – ist dieses Produkt ideal für Einfamilienhäuser mit einem etwas höheren Stromverbrauch sowie für Gewerbekunden aus unterschiedlichen Bereichen. Auch das Thema Elektromobilität wird in naher Zukunft dazu beitragen, dass die Eigenstromerzeugung vor Ort an Bedeutung gewinnen wird. Durch eine höchst attraktive Förderung ist der Bluegen BG-15 eine schon heute überaus sinnvolle Investition in die Zukunft und rechnet sich innerhalb weniger Jahre.

 Zertifizierte Systeme SolvisBen und SolvisMax

Die Brennstoffzelle Bluegen BG-15 ist für die Verwendung in einem System mit den Energiemanagern SolvisBen und SolvisMax zertifiziert und kann unkompliziert angebunden werden. Bereits heute sind mehrere Lösungen bei Kunden in ganz Deutschland implementiert und funktionieren einwandfrei. Erfreulich aus Sicht des Kunden sind insbesondere die Zuverlässigkeit und der geringe Wartungsaufwand für das Gesamtsystem. Kein Wunder, schließlich arbeiten Brennstoffzelle und Energiemanager Hand in Hand.

Übrigens: Kunden, die sich aufgrund erhöhten Bedarfs an Wärme und Warmwasser für ein SOLVIS Hybrid-Heizsystem mit Gas-Brennwerttechnik entscheiden, benötigen auch zukünftig nur einen einzigen Gaszähler für das gesamte System aus Brennstoffzelle und moderner Heiztechnologie.

www.solvis.de

Das könnte Sie auch interessieren
Katalysatoren für Brennstoffzellen
Fraunhofer IAP entwickelt neue Katalysatoren für Brennstoffzellen
Infrarotheizung
Infrarotheizung-Branche wittert Morgenluft durch die Energiewende
Produktionsanlagen für Brennstoffzellen
Lösungs- und Systemanbieter Optima baut nun auch Produktionsanlagen für Brennstoffzellen
dezentrale Energiespeicher
Dezentrale Energiespeicher von ADS-TEC stabilisieren das Schweizer Stromnetz