Home > Solutions > ZUGFeRD-Rechnung und XRechnung im edna-Portal einfach online validieren

ZUGFeRD-Rechnung und XRechnung im edna-Portal einfach online validieren

Zugferd und XRechnung
Das edna-Validierungsportal hält digitale ZUGFeRD-Rechnungen auf Trab. (Quelle: derkpietersen / Pixabay

GEFEG mbH unterstützt edna mit eigenem Validierungsportal für ZUGFeRD

Ist der Aufbau der ZUGFeRD-Rechnung korrekt? Unternehmen der Energiewirtschaft können dies über das neue Validierungsportal des edna Bundesverbands Energiemarkt & Kommunikation e.V. für ZUGFeRD 2.x nun einfach online prüfen. Das Portal von der GEFEG mbH, Berlin, entwickelt, Spezialist für die elektronische Abwicklung von Geschäftsprozessen über konsistente Datenflüsse – sogar über unterschiedliche Austauschformate hinweg. Das Portal überprüft ZUGFeRD-Rechnungen nicht nur mithilfe mehrerer hundert Regeln auf die Einhaltung der europäischen Norm für den Austausch elektronischer Rechnungen. Zusatzregeln stellen sicher, dass der Datensatz auch den Vorgaben der deutschen XRechnung entspricht. Dazu kommen sechs edna-spezifische Regeln, darunter der Abgleich mit dem edna-Artikelnummernkreis für Energierechnungen. edna-Mitglieder können das GEFEG-Portal kostenfrei nutzen. Für Nicht-Mitglieder kostet der Zugang 30,- € für 10 Tage, 50,- € für 30 Tage oder 240,- € pro Jahr. Den Link zum edna-ZUGFeRD-Portal findet man auf den Seiten des edna Bundesverbands Energiemarkt & Kommunikation unter https://edna-bundesverband.de/marktthemen/zugferd/.

Konsistenter Datenfluss über unterschiedliche Datenformate hinweg

Die GEFEG – Gesellschaft für elektronischen Geschäftsverkehr mbH in Berlin unterstützt ihre Kunden bei der Planung und Qualitätssicherung der elektronischen Abwicklung von Geschäftsprozessen. Dabei wird auf der Grundlage von nationalen und internationalen Standards zwischen allen beteiligten Partnern ein konsistenter Datenfluss auch über unterschiedliche Datenformate hinweg gewährleistet. GEFEG hat dafür innovative Softwarelösungen und Methoden entwickelt. Das Unternehmen unterstützt den edna Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation schon seit mehreren Jahren. So war GEFEG an der Entwicklung der edna-Umsetzungsempfehlungen für ZUGFeRD 1.0 sowie 2.x für den Energiemarkt beteiligt. „Ich freue mich, dass mit dem neuen Portal unsere alte Idee einer ‚Testmaschine‘ zur Prüfung elektronischer Datenaustauschformate erneut Wirklichkeit geworden ist. Zumal die Lösung der GEFEG absolut zukunftsweisend ist und bei Bedarf auch für weitere Formate ausgebaut werden kann“, begrüßt Dirk Heinze, Präsident des edna-Bundesverbands und Leiter der Projektgruppe ZUGFeRD, die enge Zusammenarbeit. „Wir unterstützen edna gerne, denn der Verband hat wie wir das Ziel, die Datenflüsse in einem Markt durch funktionierende Standards durchgängig zu gestalten. Insofern ziehen wir hier gemeinsam an einem Strang“, ergänzt Michael Dill, Geschäftsführer der GEFEG mbH.

Der edna Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation e.V. …
… ist die Vereinigung von Softwareherstellern, Unternehmensberatern, IT-Dienstleistern und Unternehmen aus der Energiewirtschaft. Ziel von edna ist es, die Unternehmen bei der Transformation der Energiemärkte hin zu „Energie 4.0″ zu unterstützen. Dabei stehen die Bereiche Strukturierung, Standardisierung und Information im Vordergrund. Gleichzeitig unterstützt edna auch weiterhin die Automatisierung der Kommunikation sowie die Interoperabilität der Geschäftsprozesse zwischen den Marktpartnern in der Energiewirtschaft. Vor diesem Hintergrund agiert der edna Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation e.V. auch als Interessenvertreter seiner Mitglieder gegenüber anderen Verbänden sowie den politischen Institutionen. Hier steht zudem die aktive Mitarbeit in den entsprechenden Gremien im Fokus.
www.edna-bundesverband.de

Folgende Unternehmen/ Organisationen sind derzeit Mitglieder des edna Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation e.V. bzw. der Blockchain-Initiative Energie BCIe+
Adesso AG, AKTIF Technology GmbH, ArcMind Technologies GmbH, Arvato Systems Perdata, Blockfinity, AVU Aktiengesellschaft für Versorgungs-Unternehmen, Brady Energy AG (UK), BTC Business Technology Consulting AG, cortility GmbH, DiCentral GmbH, Discovergy GmbH, DMS GmbH, EBSnet eEnergy Software GmbH, EDEKA Versorgungsges. mbH, EnergyCortex GmbH, ene’t GmbH, enmore consulting AG, ENSECO GmbH, FACTUR Billing Solutions GmbH, Fraunhofer IOSB-AST, GÖRLITZ AG, HAKOM EDV Dienstleistungsges.m.b.H., InterSystems GmbH, ITEMS GmbH, IVU Informationssysteme GmbH, IVU Softwareentwicklung GmbH, Kisters AG, Klafka & Hinz Energie- und Informations-Systeme GmbH, make IT GmbH, Meine-Energie GmbH, msu solutions GmbH, Paatz Scholz van der Laan GmbH, phi-Consulting GmbH, ProCom GmbH, PSI AG, QSC AG, regiocom GmbH, regio IT GmbH, rku-it, Robotron Datenbank-Software GmbH, Sagemcom Fröschl GmbH, SAP SE, Schleupen AG, SEEBURGER AG, SIV.AG, Seven2one Informationssysteme GmbH, SOPTIM AG, Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH, T-Systems International GmbH, Topcom Kommunikationssysteme GmbH, Wilken GmbH.

Assoziierte Mitglieder BCIe+:
FfE – Forschungsstelle für Energiewirtschaft, Gridsingularity, Reutlinger Energiezentrum (REZ) an der Hochschule Reutlingen, Forschungsstelle für Energiewirtschaft (FfE), offis – Institut für Informatik, Oldenburg, Hochschule Fresenius · Fachbereich Wirtschaft & Medien, Prof. Dr. Jens Strüker, Noerr LLP, Berlin

Das könnte Sie auch interessieren
Somentec Software
Somentec Software stellt trotz Corona-Krise weiter Personal ein
VIVAVIS AG
VIVAVIS AG bündelt Kompetenzen von vier Unternehmen zu exzellenten Lösungen für Energieversorger aus einer Hand
Mehrwertsteuersenkung
Mehrwertsteuersenkung bei Versorgungsunternehmen: Die Umstellung der IT-Systeme hat begonnen
CRM-Spezialist
CRM-Spezialist CURSOR Software AG schreibt 2019 Rekordzahlen – 2020 entwickelt sich trotz Corona auch sehr gut