Home > Company News > Wilken unterstützt neue Vorgaben zur Heizkostenabrechnung

Wilken unterstützt neue Vorgaben zur Heizkostenabrechnung

Heizkostenabrechnung

Die P/5 Heizkostenabrechnung unterstützt die Verteilung der Kosten bei Gas- und Ölheizungen sowie Fernwärme nach Verbrauch, Wohnfläche und anderen Umlage-Parametern. (Bild: Wilken)

Integrierte Prozessabbildung von der Ablesung bis zur Heizkostenabrechnung

Mit den Anwendungen der Wilken Software Group können Unternehmen der Versorgungs- und der Wohnungswirtschaft die neuen Vorgaben der Verordnung über Heizkostenabrechnung und die Energieeffizienzrichtlinie gesetzeskonform umsetzen. Möglich wird dies durch eine integrierte Abbildung sämtlicher dazugehöriger Prozesse von der automatischen Ablesung der Zähler und Heizkostenverteiler über den sicheren Datentransfer mithilfe der P/5 SMGA-Suite bis hin zur Abrechnung mit den Branchenlösungen Wilken ENER:GY und künftig auch der NTS.suite.

„Wir sorgen mit unserer P/5 Heiz- und Nebenkostenabrechnung nicht nur für Rechtssicherheit. Die tiefe Integration aller Anwendungen in den kompletten Meter2Cash-Prozess sorgt zudem für einen weitgehend automatisierten Ablauf und minimiert den Aufwand für die doch sehr weitgehenden Informationspflichten“, erklärt Tobias Mann, Leiter Beratung und Projekte in der Versorgungswirtschaft bei der Wilken Software Group.

Monatliche Verbrauchsinformationen

So macht es das zentrale P/5 Messdatenmanagement (MDM) möglich, den Kunden ihre Verbrauchsinformationen ab dem kommenden Jahr monatlich zur Verfügung zu stellen. Dazu kommen beispielsweise Angaben zum Brennstoffmix, die erhobenen Steuern und Abgaben sowie Zölle. Auch der Vergleich des aktuellen Heizenergieverbrauchs mit dem Verbrauch des letzten Abrechnungszeitraums wird transparent dargestellt.

Die P/5 Heiz- und Nebenkostenabrechnung unterstützt die Verteilung der Kosten bei Gas- und Ölheizungen sowie Fernwärme nach Verbrauch, Wohnfläche und anderen Umlageeigenschaften. Auch die Zuordnung der weiteren Heiznebenkosten – etwa Kaminkehrer, Wartung, Betriebsstrom oder Batterien – ist abgebildet. Neben der Berücksichtigung von Kalt- und Abwasser gehört auch die Abrechnung weiterer Nebenkosten – wie Breitbandkabel, Müllgebühren, Allgemeinstrom, Hausversicherungen, Steuern & Abgaben sowie Hausmeister oder Gartenpflege – zum Funktionsumfang. Die Visualisierung der Daten sowie die Benutzeroberfläche sind webbasiert und benutzerfreundlich.

Integration in ENER:GY und NTS.suite

Die Wilken P/5 Heiz- und Nebenkostenabrechnung kann integriert mit den energiewirtschaftlichen Lösungen ENER:GY und künftig auch mit der NTS.suite eingesetzt, aber auch als „Stand-Alone“-Lösung betrieben werden. Die Anbindung bestehender Abrechnungssysteme erfolgt problemlos über die etablierten Datenaustauschformate der Wohnungswirtschaft (ARGE).

Über die Wilken Software Group
Seit 1977 entwickelt die Wilken Software Group mit Hauptsitz in Ulm eigene ERP-Standardsoftware für die Abbildung betriebswirtschaftlicher Kernprozesse – sei es im Finanz- und Rechnungswesen, der Materialwirtschaft oder der Unternehmenssteuerung. Wilken verbindet mit mehr als 600 Mitarbeitern an sieben Standorten in Deutschland, der Schweiz und Spanien Standardsoftware und Individualprogrammierungen zu einem Lösungsportfolio für mittlere und große Unternehmen. Zusätzlich bietet Wilken Branchenlösungen für die Versorgungs-, Sozial- und Tourismuswirtschaft, Gesundheit & Versicherungen, Kirchen und Finanzen & ERP.
www.wilken.de

Pressekontakt
Press’n’Relations GmbH
Uwe Pagel
Magirusstraße 33
89077 Ulm
Tellefon : +49 731 962 87 29
E-Mail: upa@press-n-relations.de

Wilken GmbH

Unternehmensinformationen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Smart Billing
Smart Billing – Wilken automatisiert den Prozess vom Ablesen bis zur Abrechnung
HKVO
HKVO & Co. – Software-Entwicklung in Zeiten fehlender Rechtssicherheit
SAP-Umstellung
SAP-Umstellung: Standardvorgehensmodell erleichtert die Migration auf Wilken ENER:GY
Order2Cash-Prozess
Stadtwerke Oranienburg gewinnen mit digitalisiertem Order2Cash-Prozess zahlreiche Neukunden