Home > Company News > Nachhaltigkeitsbericht der Wilken Software Group 2022 legt Fokus auf Energie, Emissionen und Mitarbeiterwohl

Nachhaltigkeitsbericht der Wilken Software Group 2022 legt Fokus auf Energie, Emissionen und Mitarbeiterwohl

Nachhaltigkeitsbericht

Unter dem Motto „Verantwortung übernehmen - Zukunft gestalten“ bündelt die Wilken Software Group die bereits vorhandenen Maßnahmen im sozialen und ökologischen Bereich. Details nachzulesen im Nachhaltigkeitsbericht 2022. (Bild: iStock / BitsAndSplits)

Nachhaltigkeitsbericht 2022 schließt erstmals alle Standorte ein

Den CO2-Ausstoß pro Mitarbeiter um knapp sieben Prozent reduziert und den elektrischen Fuhrpark fast verdoppelt – das sind nur zwei Ergebnisse des Nachhaltigkeitsberichts der Wilken Software Group für 2022. Dieser fällt nach der ersten Ausgabe aus dem vergangenen Jahr noch einmal deutlich umfangreicher aus und schließt erstmals alle Standorte in die Betrachtung ein.

NachhaltigkeitsberichtSchwerpunkte der Nachhaltigkeitsbemühungen im vergangenen Geschäftsjahr waren die Themen „Energie und Emissionen“ sowie „Mitarbeiterwohlbefinden“. Konkret wurden u.a. eine umfassende Klimabilanzierung vorgenommen, eine Vorgabe für die bevorzugte Nutzung von Elektroautos eingeführt und ein Firmenleitbild mit klaren Werten und Führungsgrundsätzen entwickelt. Dabei orientiert sich Wilken an der WIN-Charta des Landes Baden-Württemberg, durch deren Unterzeichnung Unternehmen ein klares Bekenntnis zu ihrer ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung abgeben. „Unser Nachhaltigkeitsbericht macht deutlich, dass wir Veränderungen als Chance begreifen und diese sowohl im Unternehmen als auch in Bezug auf soziale und nachhaltige Themen beharrlich verfolgen“, so Wilken-CEO Dominik Schwärzel.

Emissionsreduktion durch E-Mobilität

In die Klimabilanz der Wilken Software Group flossen in diesem Jahr Daten sämtlicher Standorte ein. Neben dem Hauptsitz in Ulm umfasst dies Greven, Hamburg und Stralsund in Deutschland sowie Arbon in der Schweiz und Gijon in Spanien. Die Bilanzierung der gesamten Treibhausgasemissionen – allem voran des CO2-Ausstoßes – bildet nun eine belastbare Basis für nachhaltige Geschäftsentscheidungen. Im Juli 2022 trat so etwa eine neue sogenannte „Car-Policy“ in Kraft. Diese regelt die bevorzugte Nutzung elektrobetriebener Fahrzeuge. Wilken bezuschusst für Mitarbeitende so etwa privaten Ladestrom und den Kauf einer privaten Wallbox. Zudem bietet der Softwarehersteller seit Anfang des Jahres 14 Lademöglichkeiten für Firmenfahrzeuge an den Unternehmensstandorten Ulm und Greven sowie eine E-Ladekarte für das öffentliche Ladenetz.

Gemeinsames Leitbild und regionaler Mehrwert

Als zweiten Schwerpunkt nimmt der Nachhaltigkeitsbericht 2022 das Wohlbefinden der Belegschaft in den Fokus. Zentral war hierbei die Entwicklung eines klar definierten Firmenleitbilds, auf dessen Grundlage ca. ein Fünftel der Mitarbeitenden in moderierten Workshops die zentralen Unternehmenswerte herausarbeiteten. An Leitbild und Werten orientieren sich wiederum die Führungsgrundsätze der Wilken Software Group. Ein Team aus Führungskräften und Bereichsmitarbeitenden arbeitet aktuell daran, diese mit entsprechenden Initiativen in der Praxis erlebbar zu machen.

Als Unterzeichner der WIN-Charta des Landes Baden-Württemberg bekennt sich Wilken zu zwölf Leitsätzen, die verschiedene Nachhaltigkeitsaspekte einschließen. Umweltbelange kommen hier ebenso zum Tragen wie Menschenrechte und Arbeitnehmerwohl, nachhaltige Wertschöpfung und Finanzen sowie regionale Verankerung. Letzterem wurde das Unternehmen beispielsweise durch eine standortübergreifende Baumpflanzaktion, der Unterstützung des Albert Einstein Discovery Centers in Ulm und der Mitgliedschaft im Ulmer Initiativkreis für nachhaltige Wirtschaftsentwicklung gerecht.

Interessierte Leserinnen und Leser finden den gesamten Wilken-Nachhaltigkeitsbericht >hier.

Pressekontakt
Press’n’Relations GmbH
Uwe Pagel
Magirusstraße 33
89077 Ulm
Telefon : +49 731 962 87 29
E-Mail: upa@press-n-relations.de

Wilken GmbH

Unternehmensinformationen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Energiekunden
Andreas Lange, CURSOR Software AG: „KI wird den Begriff ‚Smarte Kundenbeziehungen‘ neu definieren“
SAP-Store
cortility-Produkte jetzt auch im SAP-Store erhältlich
Dr. Markus Probst
Dr. Markus Probst neuer Geschäftsbereichsleiter der KISTERS AG
KI-gestütztes Kundenmanagement
CURSOR Software AG präsentiert KI-gestütztes Kundenmanagement auf der E-world 2024