Home > Company News > VIVAVIS AG bündelt Kompetenzen von vier Unternehmen zu exzellenten Lösungen für Energieversorger aus einer Hand

VIVAVIS AG bündelt Kompetenzen von vier Unternehmen zu exzellenten Lösungen für Energieversorger aus einer Hand

VIVAVIS AG
Aus vier mach eins: VIVAVIS GmbH, IDS GmbH, GÖRLITZ AG und Erwin Peters Systemtechnik GmbH wurden verschmolzen. (Bild: VIVAVIS)

Fusion zur VIVAVIS AG ist die „richtige strategische Antwort auf aktuelle und künftige Herausforderungen im Markt“

Mit Wirkung zum 31. August 2020 sind die vier IT-Unternehmen VIVAVIS GmbH, IDS GmbH, GÖRLITZ AG und Erwin Peters Systemtechnik GmbH verschmolzen und firmieren ab sofort als VIVAVIS AG. Damit schließt die Unternehmensgruppe VIVAVIS die Zusammenführung ihres Lösungsgeschäftes für Energieversorger ab. Die VIVAVIS AG mit ihren Tochtergesellschaften beschäftigt fortan über 800 Mitarbeitende an zahlreichen Standorten in Deutschland und im Ausland. Sitz der Zentrale ist Ettlingen.

In der Fusion sieht VIVAVIS die richtige strategische Antwort auf aktuelle und künftige Herausforderungen im Markt der Energieversorger, Industrie und Liegenschaften. Mit der Bündelung der Kräfte von vier IT-Unternehmen baut die Unternehmensgruppe die führende Stellung als Experte für plattformbasierte IoT-Lösungen weiter konsequent weiter aus. Die neue VIVAVIS AG bietet nun IT-Lösungen in den Bereichen Netze, Metering, Quartiere und Wasserwirtschaft aus einer Hand.

Gemeinsam bewahren, was schon vor dem Zusammenschluss Trumpf war: Kundennähe, exzellente Expertensysteme und ein hohes Servicelevel

Den Vorstand der neuen Gesellschaft bilden Norbert Wagner, Jörg Figge, Harald Herrmann und Michael Schambach. Zum Aufsichtsratsvorsitzenden wurde Frank Düpre bestellt. „Wir sind sehr stolz, dass uns eine Fusion auf Augenhöhe gelungen ist, die in einer sehr offenen und lösungsorientierten Art und mit viel Engagement von allen Seiten vorbereitet wurde“, kommentierte der Vorstandsvorsitzende Norbert Wagner. „Gemeinsam wird es uns leichter fallen, das zu bewahren, was die vier IT-Spezialisten bereits vor dem Zusammenschluss auszeichnete: Kundennähe, exzellente Expertensysteme und ein hohes Servicelevel. Die steigenden Anforderungen unserer Kunden an zukunftsfähige und schlüssige IoT-Lösungen stehen im Mittelpunkt unseres Handelns. Deshalb gilt es nun, unsere vorhandenen Stärken mit verbesserten Beratungsleistungen weiter zu entwickeln und die dafür nötigen technischen Innovationen zügig umzusetzen.“

Auch in Österreich und der Schweiz werden die Niederlassungen zusammengefasst. Die VIVAVIS Schweiz AG, der Zusammenschluss der in den Bereichen Energienetzmanagement, Metering-Systeme und Mobile Lösungen tätigen Firmen IDS Schweiz AG, GÖRLITZ Schweiz AG und TURAS AG, hat bereits am 1. Juli 2020 ihre rechtmäßigen Tätigkeiten aufgenommen. In Österreich werden noch in diesem Jahre die IDS Österreich GmbH und die GÖRLITZ Austria GmbH fusionieren und unter der gemeinsamen Flagge der VIVAVIS auftreten.

Die AMW GmbH, die BERG GmbH, die CAIGOS GmbH und die VIVASECUR GmbH werden wie bisher als eigenständige Tochterunternehmen der VIVAVIS AG agieren.

Über VIVAVIS

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Digitalisierung der Energiebranche
Digitalisierung der Energiebranche wird durch Corona stark beschleunigt
Somentec Software
Somentec Software stellt trotz Corona-Krise weiter Personal ein
POG für iMSys
POG für iMSys in der Diskussion: Mit Skalierungs- und Synergieeffekten die Wirtschaftlichkeit sicherstellen
Preisobergrenze für intelligente Messsysteme in der Diskussion: Muss der Gesetzgeber nachbessern?