Home > Company News > Drei weitere Stadtwerke nutzen SMGWA-Service von smartOPTIMO

Drei weitere Stadtwerke nutzen SMGWA-Service von smartOPTIMO

smartOPTIMO SMGWA
Das SMGWA-Partnernetzwerk von smartOPTIMO wächst (Bild: rawpixel / Pixabay).

Konzept horizontaler SMGWA-Partnerschaft findet mehr und mehr Anhänger

Die Stadtwerke Gütersloh GmbH, die nvb Nordhorner Versorgungsbetriebe GmbH und die Stadtwerke Emden GmbH haben ihre Zusammenarbeit bei der Smart Meter Gateway-Administration (SMGWA) mit smartOPTIMO schriftlich besiegelt. „Die jüngsten Vertragsabschlüsse belegen, dass eine Partnerschaft auf Augenhöhe für viele kommunale Unternehmen das Wunschmodell für den Rollout und Betrieb intelligenter Messsysteme ist“, sagt Dr. Fritz Wengeler, Geschäftsführer der smartOPTIMO GmbH & Co. KG.

Das Stadtwerke-Netzwerk stellt den kommunalen Unternehmen seine in den vergangenen Jahren aufgebaute SMGWA-System- und Lösungswelt mandantenbasiert nach dem Software as a Service-Modell (SaaS) zur Verfügung. „Unsere Partner haben dadurch den Vorteil, dass sie für die mit hohen Sicherheitsanforderungen verbundene Gateway-Administration keine eigene Infrastruktur aufbauen müssen“, erläutert Wengeler. „Indem wir das für eine große Anzahl von Stadtwerken federführend übernehmen, profitiert die gesamte Gruppe von Skalierungseffekten. Außerdem gestaltet sich der Know-how-Aufbau im Netzwerk wesentlich einfacher.“

Bei smartOPTIMO erwartet man in den nächsten Tagen und Wochen weitere Vertragsabschlüsse. „Wir steuern auf eine Zahl von deutlich über 3 Mio. Strommesspunkten zu, die unser Stadtwerke-Netzwerk insgesamt repräsentieren wird“, so Wengeler.

smartOPTIMO GmbH & Co. KG

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Smart Meter Gateway
„Das Smart Meter Gateway ist Nährboden und Wurzel für neue Geschäftsmodelle“
Digitalisierung der Energiewende
Digitalisierung der Energiewende: Orientierungshilfe beim smartOPTIMO Forum Netz & Vertrieb
Kooperation
„Kooperation und Kommunikation unter Stadtwerken wichtig wie nie“
iMSys-Rollout stockt
Warum der iMSys-Rollout stockt und das Erreichen der 10-%-Quote in Gefahr ist

Kommentar schreiben