Home > Company News > Positive Messebilanz für SHERPA-X: Persönliche Kontakte und Themenvielfalt machen die E-world so wertvoll

Positive Messebilanz für SHERPA-X: Persönliche Kontakte und Themenvielfalt machen die E-world so wertvoll

Positive Messebilanz
„Wir haben viele interessante Gespräche geführt", zieht Matthias Knödler von den Stadtwerken Schwäbisch Hall eine positive Messebilanz. (Bilder: Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH)

Positive Messebilanz nach drei Tagen mit spannenden Themen

Nachdem die E-World energy & water, Europas größte Energiefachmesse, im vergangenen Jahr coronabedingt nicht stattfand, kamen in diesem Jahr Expertinnen und Experten der Energie- und Wasserwirtschaft vom 21. bis 23. Juni wieder in Essen zusammen. „Natürlich haben auch wir uns in der Zeit ohne Präsenztermine andere Wege und Vertriebskanäle gesucht, um unser Angebot zu präsentieren. Dennoch ist das persönliche Gespräch ein wichtiger Faktor. Deshalb sind wir froh, dass die E-World wieder stattfinden konnte und von vielen Interessenten und Branchenvertretern besucht wurde“, berichtet Thomas Deeg, Abteilungsleiter Marketing und Vertrieb bei den Stadtwerken Schwäbisch Hall sowie Vertriebsleiter von SHERPA-X.

Positive Messebilanz

Das SHERPA-X-Messeteam auf der E-world.

SHERPA-X ist die gemeinsame Marke zum Vertrieb energiewirtschaftlicher Dienstleistungen aus dem Unternehmensverbund der Stadtwerke Schwäbisch Hall. Dazu zählen neben dem Schwäbisch Haller Energieversorger die Somentec Software GmbH, die enisyst GmbH und die KWA Contracting AG. Mit diesem breiten Portfolio aus den unterschiedlichen Tätigkeitsschwerpunkten der Unternehmen, vom Bau und Betrieb regenerativer Erzeugungsanlagen bis zur Programmierung komplexer Abrechnungssoftware, war SHERPA-X auf der E-World vertreten. Ergänzt wurde das Angebot von der KWA-Tochter Grundsteine GmbH, ein Unternehmen, das sich auf die digitale Abwicklung von Förderungen im energetischen Kontext spezialisiert hat.

Drängende Themen der Branche auf dem SHERPA-X-Stand

Als Themen für die Fachmesse hatte SHERPA-X Informationen, Experten und Lösungen für die drängenden Aufgaben und Chancen der Energiebranche mitgebracht. Das sind unter anderem E-Mobilität und der nötige Aufbau von Ladeinfrastruktur, effizientes Energiemanagement bei der Quartiersversorgung, kommunale Wärmeplanung, die Energieabrechnung der Zukunft und Redispatch 2.0.

Matthias Knödler, Bereichsleiter Energiewirtschaft bei den Stadtwerken Schwäbisch Hall, zieht ein positives Fazit von der E-World 2022: „Wir haben viele interessante Gespräche geführt und konnten unsere Ideen und Visionen zeigen. Das kam gut bei den Besuchern unseres Messestands an. Außerhalb unserer gesetzten Themen hatten wir viele Nachfragen zur Eigenversorgung durch Photovoltaikanlagen – wenn es darum geht, die Erzeugungsanlagen in ein Absatzportfolio aufzunehmen. Hier können wir mit unserem Produkt > SHERPA.klassik und unserem Angebot des Bilanzkreismanagements zur Umsetzung beitragen. Auch der Mieterstrom war häufig thematisiert. Hier haben wir mit > SHERPA.mieterstrom die optimale Lösung für die Wohnungswirtschaft.“

Über SHERPA-X & die Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Preisanpassungen
Preisanpassungen in Energiebeschaffung und Energievertrieb erfolgreich managen
Elektronischer Kontoauszug
Elektronischer Kontoauszug von Cortility erstmals unter SAP S/4 HANA im operativen Kundeneinsatz
Umsetzung des Energiesicherungsgesetzes
Umsetzung des Energiesicherungsgesetzes fordert Stadtwerke und EVU – IVU unterstützt mit Gratis-Software
Billing und Marktkommunikation
Stadtwerke Greven setzen bei Billing und Marktkommunikation auf Schleupen