Home > Solutions > pixolus mit neuen Apps für Hausmeister und Privatkunden

pixolus mit neuen Apps für Hausmeister und Privatkunden

Ablese-Apps von pixolus

pixolus unterstützt Ableser, Hausmeister und Privatpersonen bei der Erfassung von Zählerständen. (Bild: pixolus)

Apps für RheinEnergie und Stadtwerke Hamm erfolgreich gestartet

pixolus erweitert das Angebotsspektrum zur Zählwerterfassung: Zusätzlich zum etablierten Zähler-Scanmodul sind nun auch modulare White-Label-Apps für Hausmeister und Privatkunden verfügbar.

Sechs Jahre nach Gründung ist die pixolus GmbH aus Köln eine feste Größe rund um die Erfassung von Zählerständen. In Deutschland erfolgt der Rollout von Smart-Metern nur sehr langsam – daher müssen auf absehbare Zeit weiter Jahr für Jahr Ableser, Hausmeister und Privatpersonen Millionen von Zählerständen erfassen. pixolus unterstützt diesen Erfassungsprozess mit Lösungen für alle Zielgruppen:

  • Ableser von innogy Metering haben seit Mitte 2018 mit MIA (Meine intelligente Ablese-App) mehr als 5 Mio. Zählerstände erfasst. Neben der intuitiven Benutzerführung sind die Zeitersparnis und bessere Datenqualität die wesentlichen Vorteile der an die Systemlandschaft angebundenen App.
  • Hausmeister im Rheinland erfassen seit Ende 2019 Zählerstände von Strom-, Gas-, Wasser- und Wärmezählern mit „Immo 31.12.“, dem neuen Tool der RheinEnergie AG für Immobilienverwaltungen und Hausmeister. Über das zugehörige Webportal weisen Objektbetreuer Hausmeistern Ableseaufträge für Allgemein- und Nebenzähler zu. Anders als bisher haben alle Beteiligten jederzeit volle Transparenz zum aktuellen Bearbeitungsstand. Dank Barcode- und Zählerstands-Scan erfassen Hausmeister Zählerstände nun einfach und fehlerfrei – Papierlisten und Medienbrüche entfallen. Die RheinEnergie AG ist von der Digitalisierungslösung überzeugt. „Alle profitieren: Der Kunde und wir sparen Zeit und Prozesskosten, Immo 31.12. stärkt unsere Kundenbindung“, so Rainer Pitzen, Account Manager Wohnungswirtschaft.
  • Privatkunden der Stadtwerke Hamm haben seit Kurzem eine moderne Alternative zur Zählerstandsmeldung per Postkarte und Telefon: Die „ichlesApp“. Leitgedanke ist eine intuitive Benutzerführung zur Zählerstandserfassung. Der integrierte Barcode-Scanner sorgt für die korrekte Zuordnung des Zählers, die eigentliche Zählerstandserfassung erfolgt dann automatisch per Bilderkennung. Nutzer werden durch Funktionen wie lautes Vorlesen erkannter Zählerstände oder Zuschalten der Taschenlampe unterstützt. Kunden können Zählerstände beliebig oft erfassen; sie erhalten Listen- und Diagramm-Darstellungen zu individuellen Verbräuchen sowie Durchschnittswerte.

Die modulare White-Label-Lösung besteht aus Scan-, App- und Portal-Komponenten. Anpassungen für weitere Kunden sind so mit geringem Aufwand möglich. pixolus zeigt konkrete Lösungen und aktuelle Vorhaben für die Zielgruppen Ableser, Hausmeister, Privatkunden oder Energiemanager auf der E-world 2020 (Halle 4/653).

Über die pixolus GmbH
pixolus macht mobile Datenerfassung einfach. Das Ziel ist die Entwicklung technisch hochwertiger und intuitiv bedienbarer Apps zur Datenerfassung insbesondere mittels Bilderkennung. So schafft pixolus für Kunden innovative und nachhaltige Lösungen zur Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle. Für die Energie- und Wohnungswirtschaft hat pixolus eine Zählerstandserfassung per Smartphone- und Tablet-Kamera erstellt, die sowohl in Kunden-Apps als auch in Ablesesoftware professioneller Ableser integriert werden kann. Für Zielgruppen wie etwa professionelle Ableser, Hausmeister, Privatkunden und Energiemanager hat pixolus eine White-Label-Lösung erstellt. Die heutigen Lösungen mit Scan-, App- und Portal-Komponenten haben sich bereits bei Versorgern unterschiedlicher Größe bewährt. Auch für die Branchen Banken, Medizin, Handel, Logistik und Industrie erstellt pixolus innovative Lösungen.
https://pixolus.de

Das könnte Sie auch interessieren
STAWAG
STAWAG, Fresh Energy und Innoloft testen digitalisierte Services für Stromkunden
Messwertebeschaffung mit der Zählerscan-App von Anyline
co.met und Anyline arbeiten bei der Digitalisierung zusammen – Neue 2-in-1-Funktion erlaubt automatisierte Messwertebeschaffung

Kommentar schreiben