Home > Company News > Nachhaltigkeit durch Digitalisierung: Wie Stadtwerke als Nachhaltigkeitsdienstleister Erfolg haben können

Nachhaltigkeit durch Digitalisierung: Wie Stadtwerke als Nachhaltigkeitsdienstleister Erfolg haben können

Nachhaltigkeit durch Digitalisierung
Nachhaltigkeit durch Digitalisierung: Das IoT-Gateway Hutschiene verbindet IoT-Lösungswelt und energiewirtschaftliche Anwendungen (Bild: ZENNER)

Nachhaltigkeit durch Digitalisierung – ZENNER und aktiver EMT GmbH machen’s möglich

Ihre Internet of Things (IoT)-basierte Erfolgsformel für Nachhaltigkeit durch Digitalisierung stellen ZENNER und die aktiver EMT GmbH bei den >Metering Days 2022 (11.-12. Oktober 2022 in Fulda) vor. Mittendrin: das IoT Gateway Hutschiene von ZENNER. Es erweitert das intelligente Messsystem (iMSys) um zusätzliche Mehrwerte wie z. B. Steuern und Schalten oder Submetering. Somit ist es technisches Herzstück von IoT-Anwendungen, bei denen das Smart Meter Gateway (SMGW) für die Datenkommunikation genutzt wird. Das IoT Gateway Hutschiene ermöglicht die regelkonforme Umsetzung verschiedener Anwendungen gemäß der BSI-Standardisierungsstrategie zur sektorübergreifenden Digitalisierung der Energiewende.

Vor allem Stadtwerke, Energieversorger und Messstellenbetreiber suchen nach neuen, digitalen Geschäftsmodellen. Im Energiewende- und Dekarbonisierungsprozess rücken Gebäude und Quartiere mehr und mehr in den Fokus. Hier müssen verschiedene Sektoren miteinander verbunden werden. Smarte IoT-Lösungen ermöglichen neue energiewirtschaftliche Anwendungen.

Mit mehr als 250 erfolgreich umgesetzten IoT-Projekten und einem umfangreichen Portfolio aus Messgeräten, Sensoren und LoRaWAN-Technologien nimmt ZENNER eine führende Rolle im Bereich der smarten Lösungen ein. Die aktiver EMT GmbH andererseits sorgt mit ihren Services dafür, dass z. B. Stadtwerke und Messstellenbetreiber unkompliziert die Marktrolle des aktiven Externen Marktteilnehmers (aEMT) übernehmen können. Zusammen geben ZENNER und aktiver EMT GmbH allen Teilnehmern der sektorübergreifenden Digitalisierung der Energiewende damit ein umfassendes Lösungs-Set an die Hand. Damit können diese sich gegenüber ihren Kunden als moderner Digitalisierungs- und Nachhaltigkeitsdienstleister – von der einzelnen Liegenschaft über das Quartier bis hin zur intelligenten Lösung für Städte und Regionen – positionieren.

Nachhaltigkeit durch Digitalisierung

Energiesparen ist das Gebot der Stunde – aus ökologischen Gründen ohnehin, doch nun kommen exorbitante Preissteigerungen auf Haushalte, Industrie und Kommunen zu, besonders beim Heizen. Das Energieverbrauchsverhalten durch kontinuierliches Messen transparent zu machen, ist Kernvoraussetzung für nachhaltiges Energie- und somit auch Kostensparen. Die neue Heizkostenverordnung (HKVO) und andere Gesetzesinitiativen forcieren die dafür notwendige sektorübergreifende Digitalisierung der Energiewende.

Gebäude mit IoT-Technologien smart und energieeffizient zu gestalten, ist eine Aufgabe, die Stadtwerken, Messstellenbetreibern und Energieversorgern auf den Leib geschneidert ist. Submetering stellt für viele den idealen Einstieg in digitale Geschäftsmodelle dar. Dafür liefert ZENNER ein Komplettpaket bestehend aus digitaler Messtechnik, LoRaWAN-Infrastruktur, Datenplattformen und Applikationen, das den effizienten Einstieg in das smarte und HKVO-konforme Submetering ermöglicht. Aufbauend auf der dafür errichteten Infrastruktur ist es nur noch ein kleiner Schritt zu weiteren IoT-basierten Geschäftsmodellen in den Bereichen Smart Building oder Smart City.

Stadtwerke, Messstellenbetreiber und Energieversorger sind aufgrund ihres Fachwissens und des ihnen entgegengebrachten Vertrauens prädestiniert, sich bei ihren Kunden als Digitalisierungs- und Nachhaltigkeitsdienstleister zu engagieren. „Vor dem Hintergrund ehrgeiziger Klimaschutzziele und der Notwendigkeit, zugleich die Abhängigkeit von fossilen Energieimporten zu drosseln, stehen wir mit unseren erprobten Lösungen und unserem Know-how an der Seite der Stadtwerke“, sagt René Claussen, Leiter des Geschäftsbereiches IoT und Digitale Lösungen bei ZENNER.

Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette

Dabei bieten ZENNER und aktiver EMT GmbH Stadtwerken, Messstellenbetreibern und Energieversorgern eine Digitalisierung „End-to-End“ entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Wer Daten über das SMGW bzw. dessen Controllable Local Systems (CLS)-Schnittstelle empfangen und verarbeiten will, muss die Rolle des aktiven externen Marktteilnehmers einnehmen. Dies wiederum setzt eine aufwändige ISO 27.001-Zertifizierung voraus. Die aktiver EMT GmbH nimmt den Kunden diese Herausforderung ab und macht Akteure schnell handlungsfähig, indem sie sich als zertifizierter Datendienstleister um die Datenweitergabe zwischen intelligenten Messsystemen (iMSys) und den Backend-Systemen der Kunden kümmert.

Mit dieser Kombination entsteht eine smarte Infrastruktur, die eine Vielzahl digitaler Geschäftsmodelle und Mehrwerte für Stadtwerke, Energieversorger und speziell Messstellenbetreiber ermöglicht. Dazu gehören Energiemanagement, Quartiers- und Mieterstromkonzepte oder Angebote im Bereich der Elektromobilität.

„Das ZENNER IoT Gateway Hutschiene ist dabei der ideale Baustein für eine vollständige Digitalisierung des Messstellenbetriebs, nicht nur für den Einstieg in das Geschäftsfeld Submetering, sondern auch zur Erfüllung gesetzlicher Anforderungen im Rahmen energiewirtschaftlicher Steuerhandlungen. Es ist Submeter-Einrichtung (SME) und Steuereinheit (SE). Es bietet zudem die Option als HAN-Kommunikationsadaptereinheit (HKE) in Kombination mit einem intelligenten Messsystem (iMSys) gemäß BSI TR 03109-5 verwendet zu werden“, berichtet Joachim Kopp, Geschäftsführer der aktiver EMT GmbH. Somit können weitere Komponenten wie z. B. ein Energie-Management-System (EMS) gesetzeskonform über den CLS-Kommunikationskanal des iMSys Daten übermitteln. Zusätzlich können Bestandszähler bzw. Hauptmessungen aller Sparten (drahtgebunden und drahtlos) integriert werden. Erläutert wird das Konzept auch in einem Vortrag auf den Metering Days 2022.

Vortrag auf den Metering Days

11.10.2022 ab 13.00 Uhr
Als aktiver EMT mit CLS-Management Mehrwerte erzielen
Joachim Kopp, Geschäftsführer, aktiver EMT GmbH

Über ZENNER

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box

Über aktiver EMT GmbH

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
IoT as a Service
IoT as a Service ebnet Stadtwerken und Versorgern den Weg zu neuen Dienstleistungen
Habecks Pläne beim Messtellenbetriebsgesetz
Habecks Pläne beim Messstellenbetriebsgesetz: Es soll ein Smart-Meter-Aufbruch-Gesetz werden
SAP S/4HANA-Transformation
Arvato Systems unterstützt SAP S/4HANA-Transformation bei den Stadtwerken Potsdam
MsbG-Novelle
Metering Days 2022: Der Gesetzgeber muss mit einer großen MsbG-Novelle endlich liefern!