Home > Company News > Mit ORGA-MAN behalten die Stadtwerke Brandenburg an der Havel im Vertragsdschungel den Durchblick

Mit ORGA-MAN behalten die Stadtwerke Brandenburg an der Havel im Vertragsdschungel den Durchblick

ORGA-MAN
Blick von der Jahrtausendbrücke in Brandenburg an der Havel auf die ehemalige Schiffswerft und (dahinter) das Unternehmensgebäude der Stadtwerke. (Bild: Stadtwerke Brandenburg a.d.H.)

Stadtwerke Brandenburg setzen auf neues ORGA-MAN-Modul „Verträge“

Die Stadtwerke Brandenburg an der Havel GmbH & Co. KG (StWB) setzt beim Vertragsmanagement ab sofort auf das neue Modul „Verträge“ der SaaS-Lösung ORGA-MAN der Projekt:Unternehmensberatung GmbH. Damit haben Versorger ihren kompletten Vertragsbestand inklusive Metadaten im Griff – und zwar unabhängig davon, ob es sich um Verträge etwa zu Leasing, Miete oder Software-Lizenzen handelt. Dabei befinden sich die Daten an einem zentralen Ort, sind aber jederzeit im Online-Zugriff aller relevanten und berechtigten Personen. Neben der reinen Verwaltung der Vertragsdaten haben die Verantwortlichen die Möglichkeit, auch die zugehörigen Informationen zu den Geschäftspartnern mit den jeweiligen Ansprechpartnern zu hinterlegen und mit den Verträgen zu verknüpfen. Außerdem können die Anwender eine unternehmensweite und aktuelle Vertragsübersicht erstellen und per Mausklick in Excel exportieren. Verpasste Vertragsverlängerungen oder Kündigungen sind so Schnee von gestern.

Stadtwerke

Unternehmensweite Vertragsübersicht mit direkter Vertragsverlinkung und Excel-Export. (Quelle: Projekt: Unternehmensberatung GmbH)

Genau dieser Umstand war die Motivation für die Stadtwerke Brandenburg an der Havel und für die Spezialisten von Projekt:Unternehmensberatung, auf der bereits eingesetzten ORGA-MAN-Plattform gemeinsam ein weiteres Modul zu entwickeln. Bereits seit zwei Jahren vertraut der Versorger auf die SaaS-Lösung ORGA-MAN für das Prozess- und Organisationsmanagement. 2019 entwickelten beide Unternehmen dann gemeinsam den > „kontakttracker“ mit dem Stadtwerke, EVU und Netzbetreiber in der Lage sind, die Kunden- oder Interessentenkontakte einfach und schnell zu dokumentieren sowie online auszuwerten. „Wir haben diese gemeinsame Entwicklung niemals bereut, denn der „kontakttracker“ erfreut sich zunehmender Beliebtheit bei unseren Stadtwerke-Kunden“, erläutert Stefan Biesalski, Geschäftsführer der Projekt:Unternehmensberatung.

Zusammenarbeit ausgebaut aufgrund positiver Erfahrung

„Unsere positiven Erfahrungen aus dem damaligen Software-Projekt haben uns dazu bewogen, auch das Vertragsmanagement gemeinsam mit dem ORGA-MAN-Team anzugehen“, ergänzt Mike Heuser, Leiter des Shared Services und des Einkaufs bei den StWB. „Wir wollten eine kleine und schlanke Lösung für die Verwaltung unserer Verträge schaffen, die wir heute schon in SAP abbilden. Da aber nicht jeder Zugang zu SAP hat und bestehende parallele Excel-Lsten nur schwer zu verteilen und aktuell zu halten sind, kam aus der Mitarbeiterschaft der Vorschlag, das doch auch über ORGA-MAN abzubilden“, führt Mike Heuser weiter aus.

Zentrale Plattform für das Organisationsmanagement im Unternehmen etablieren

„Auch mit diesem neuen Modul verfolgen wir unseren Ansatz konsequent weiter, eine zentrale Plattform für das Organisationsmanagement im Unternehmen zu etablieren. Dabei geht es uns um die Transparenz von Verantwortlichkeiten und um die Digitalisierung von Informationen, die heute z.B. noch in Papier oder Excel gehalten werden“, so Stefan Biesalski abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren
DABESI-Projekt
DABESI-Projekt: Branchenakteure bündeln Know-how zur Optimierung von Energiespeichersystemen für Industriebetriebe
Kundenkontaktmanagement
LYNQTECH und Zendesk treiben innovatives Kundenkontaktmanagement in der Energiebranche voran
Personalausfall
Damit Personalausfall kein Störfall wird: Mitarbeiter- und Prozessinformationen kombinieren
Prozessmanagement
TINA sorgt für flüssiges Prozessmanagement beim Übertragungsnetzbetreiber Amprion