Home > Company News > Mehr Sonnenstrom vom Dach durch intelligente PV-Montagesysteme: Memodo und K2 Systems kooperieren

Mehr Sonnenstrom vom Dach durch intelligente PV-Montagesysteme: Memodo und K2 Systems kooperieren

PV-Montagesysteme

Das K2-System Single-Rail für Ziegel- und Blechfalz-Dächer. (Bilder: Darsun Solar)

Funktionelle PV-Montagesysteme – Basis für den Ausbau der Solarstromerzeugung

Memodo, einer der führenden Großhändler für Photovoltaik und Stromspeicher in Europa, arbeitet jetzt mit K2 Systems zusammen und nimmt zuerst dessen Befestigungssysteme SingleRail und MiniRail in sein Produktangebot auf. Damit bietet Memodo mehr PV-Montagesysteme für Ziegel-, Blechfalz- und Trapezblechdächer. Zusammen machen sich Memodo und K2 stark für den Ausbau der erneuerbaren Energien und gestalten gemeinsam die Energiewende.

Memodo nimmt von K2 Systems zuerst die PV-Montagesysteme für Schrägdächer auf. Davon zieht für Trapezblechdächer das MiniRail System ins Memodo-Sortiment ein, das durch Universalität und Einfachheit besticht. Einen entscheidenden Vorteil bietet bei diesem Kurzschienensystem die Komponente MiniFive, die durch zusätzliche 5° die Hinterlüftung der Module verbessert und so für mehr Ertrag sorgt. Das SingleRail-System kommt auf Ziegel- oder Blechfalz-Dächern zum Einsatz. Davon bietet Memodo jetzt die passenden Dachhaken mit einer Montageschiene und Klemmen in Silber und Schwarz an. Auch Zubehörartikel von K2, wie Endkappen oder Blitzschutzkomponenten, können Installateure ab jetzt bei Memodo finden. „Die PV-Befestigungssysteme von K2 ergänzen unser Sortiment ideal und machen die Montage sehr einfach. Mit dem kostenlosen Planungsprogramm K2 Base ist eine genaue Lasten- und Ballastplanung möglich, von der unsere Kunden jetzt profitieren können“, erklärt Daniel Schmitt, Gründer und Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei Memodo. „K2 ist für uns ein Qualitätsführer und ein idealer Partner für Montagelösungen.“

Montagesystem

Das K2-System MiniRail für Trapezblechdächer.

Mit der Zusammenarbeit unterstreichen Memodo und K2 Systems ihren Wachstumskurs und die Ambition, gemeinsam die Energiewende anzutreiben. Ein wichtiger Pfeiler sind für beide Unternehmen strategische und enge Partnerschaften. „Den Ausbau der Erneuerbaren Energien vorantreiben geht nur gemeinsam! Deshalb freuen wir uns, jetzt auch mit Memodo in der DACH-Region zusammenzuarbeiten. Damit profitieren die Kunden von zusätzlichen Verfügbarkeiten unserer Montagesysteme. In Memodo haben wir einen weiteren Partner gefunden, der die Herausforderungen im Tagesgeschäft kennt und diese mit einem schnellen Kundenservice unterstützt“, sagt Willem Haag, Vertriebsleiter bei K2 Systems.

Über Memodo
Die 2013 gegründete Memodo GmbH ist ein führender Photovoltaik-Großhandel und Experte für Stromspeicher in Europa. Der Fokus liegt auf der Beratung und dem Handel mit Stromspeichern, Solarmodulen, Wechselrichtern und Photovoltaik-Zubehör. Auch in den Bereichen Elektrotankstellen, Wärmepumpen und Sektorenkopplung findet Memodo passende Lösungen. Der von EuPD Research als „Top PV Brand“ ausgezeichnete Großhandel bietet eine Auswahl an hochwertigen Markenprodukten, darunter BYD, E3/DC, LG Electronics, LG Chem, Kostal, SMA, SolarEdge, Jinko, Tesla, RCT Power und Trina Solar, für Eigenheime aber auch Gewerbespeicher. Mit Partnern aus der Energie- und Automobilbranche arbeitet Memodo an Strategien zur Nutzung erneuerbarer Energien im Privat- und Gewerbesektor. Das Unternehmen vertreibt international und liefert derzeit Produkte in die Schweiz sowie das gesamte europäische Ausland. Weitere Informationen im Solar-Shop. Über Neuigkeiten zum Unternehmen und aktuelle Trends der Solarbranche berichtet der Memodo-Blog.
www.memodo.de

Das könnte Sie auch interessieren
Ladeinfrastruktur
Ladeinfrastruktur wird Bindeglied zwischen neuer Energie- und Mobilitätswelt
schwimmende Solaranlage
Schwimmende Solaranlage von SolOcean eignet sich für Süß- und Salzwasseroberflächen
öffentliche Ladeinfrastruktur
Martin Roemheld (VW-Tochter Elli): „Öffentliche Ladeinfrastruktur muss weiter ausgebaut werden“
Solarfassade
HZB nimmt Solarfassade an neuem Forschungsgebäude in Betrieb und nutzt sie zugleich als Real-Labor

Kommentar schreiben