Home > Solutions > Komplett schwarzes Halbzellen-PV-Modul mit Hocheffizienztechnologie von Sharp ab sofort erhältlich

Komplett schwarzes Halbzellen-PV-Modul mit Hocheffizienztechnologie von Sharp ab sofort erhältlich

PV-Modul
Black in Black: Das monokristalline Silizium-PV-Modul NU-JC320B von Sharp ist mit der Hocheffizienztechnologie PERC ausgestattet. (Bild: SHARP)

PV-Modul-Technik für designbewusste Solarstromerzeuger

Sharp stellt einen weiteren Neuzugang in seinem Halbzellen-Portfolio vor: Das ganz in Schwarz gehaltene, monokristalline Silizium-Photovoltaikmodul NU-JC320B ist mit der Hocheffizienztechnologie PERC (Passivated Emitter Rear Cell, auf Deutsch: Zelle mit passivierter Emissionselektrode und Rückseite) ausgestattet. Als Halbzellenmodul bietet es eine um 2 bis 3 Prozent höhere Leistung als Standardmodule mit vollen Zellen. Es verfügt über 120 monokristalline Halbzellen, eine Nennleistung von 320 Watt und eine garantierte positive Leistungstoleranz von bis zu fünf Prozent. Da beim NU-JC320B Rahmen und Rückseitenfolie in elegantem Schwarz gehalten sind, richtet sich das Modul insbesondere an designbewusste Kunden.

Höherer Energieertrag dank Halbzellen-Technologie

Das NU-JC320B ist mit der Halbzellen-Technologie von Sharp ausgestattet, bei der Standard-Vollzellen in zwei Hälften geteilt werden. Der pro Halbzelle erzeugte Strom halbiert sich gegenüber einer Vollzelle und der Widerstandsverlust wird auf ein Viertel reduziert. Dadurch erhöht sich letztlich der Energieertrag. Aufgrund des geringeren Stroms ist die Zelltemperatur deutlich geringer. Somit sinkt das Risiko von Hot-Spot-Effekten und die Lebensdauer des Moduls steigt. Das Halbzellenmodul verfügt über drei kleine Anschlussdosen (anstatt nur einer großen wie bei Standardmodulen), die jeweils eine Bypass-Diode enthalten. So wird weniger Wärme auf die darüber liegenden Zellen übertragen, was die Gesamtleistung und Langlebigkeit des Moduls ebenfalls erhöht.

Als Vorteil bei bestimmten Verschattungsbedingungen – beispielsweise bei aufgeständerten Dachanlagen – erweist sich die Möglichkeit zur Hochkantmontage. Denn im Gegensatz zu Vollzellenmodulen können Halbzellenmodule mit der oberen Modulhälfte noch 50 Prozent Energie erzeugen, wenn die untere Hälfte verschattet ist. Das PV-Modul ist mit den branchenweit anerkannten MC4-Steckern von Stäubli sowie einer Antireflexionsbeschichtung für Glas von DSM ausgestattet, die im Vergleich zu anderen AR-Beschichtungen 1,2 Prozent weniger Licht reflektiert. Die hochwertigen Komponenten des NU-JC320B sind ein entscheidender Faktor für seine Langlebigkeit und Leistungsfähigkeit.

Zertifizierte Sicherheit und Qualität

Zertifizierungen nach IEC61215 und IEC61730 bestätigen die Qualität und Sicherheit des Moduls. Das robuste Produktdesign sorgt auch unter Extrembedingungen für Zuverlässigkeit. In mehreren Tests wurde etwa die Widerstandsfähigkeit gegen Ammoniak, Salznebel, Sand und spannungsinduzierte Degradation (PID) geprüft.

Peter Thiele, President Sharp Energy Solutions Europe, sagt: „Wir freuen uns über den Zuwachs in unserem Halbzellen-Modulportfolio. Durch das ganz in Schwarz gehaltene Modul mit unserer zuverlässigen und bewährten Technologie haben wir nun eine noch passendere Lösung für besonders stilbewusste Kunden. Mit lokalen Support-Teams und europaweit angebotenen Dienstleistungen stellen wir sicher, dass sich diese stets auf Sharp verlassen können.“

Weitere Informationen zu den Produkten finden Sie unter www.sharp.de/solarmodule.

Über Sharp Energy Solutions
Sharp ist einer der weltweit größten Photovoltaik-Hersteller und ist seit 60 Jahren eine treibende Kraft für den Einsatz von Photovoltaik-Technologien. Sharp bietet Solarmodule zur umweltbewussten Erzeugung von Energie und Batterielösungen für die zeitunabhängige Nutzung der gespeicherten Energie. Bis heute hat Sharp weltweit mehr als 50 Millionen PV-Module ausgeliefert. Weitere Infos unter www.sharp.de/energysolutions

Das könnte Sie auch interessieren
Energiewende
Energiewende zuhause: Mit einer weiteren Panasonic-Photovoltaikanlage zündet Klaus Mayer die zweite Stufe
Reshoring
„Reshoring hat den Effekt, dass weniger Solarpanele und Windrotoren verbaut werden“
Grüner Wasserstoff
Importierter grüner Wasserstoff ist in puncto Energieeffizienz konkurrenzfähig
Herne
Herne investiert in die Zukunft: Solarenergie, Sanierungen und Quartierkonzepte helfen Stadt und Klima