Home > Events > Die E-world-Ausstellerliste ist in die E-world Community umgezogen

Die E-world-Ausstellerliste ist in die E-world Community umgezogen

Messegeschehen auf der E-world 2020. Im kommenden Jahr hoffen die Messemacher nach zweijähriger Abstinenz auf ähnliche Bilder. (Bilder: E-world energy & water GmbH)

Update der E-world energy & water GmbH (23.11.2021)

„Stetig erreichen uns weitere Anmeldungen von Ausstellern für die E-world energy & water im Februar 2022. Im Sinne aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer planen wir die Veranstaltung unter Anwendung eines verantwortungsvollen und sicheren Hygienekonzepts – dabei sind wir für alle Variationen – bis hin zu 2G plus – bestens vorbereitet. Eine sichere Veranstaltungsteilnahme für alle Aussteller, Besucher und Besucherinnen und Dienstleister hat für uns oberste Priorität. Für den 24.11.2021 ist die Veröffentlichung einer neuen Coronaschutzverordnung für das Land Nordrhein-Westfalen angekündigt. Aus dieser erwarten wir neue und belastbarere Informationen für die Planung unserer Präsenzmesse im Februar. Wir setzen uns intensiv mit den daraus hervorgehenden Maßnahmen auseinander, um diese sowie darüberhinausgehende Maßnahmen zu Ihrem Schutz umzusetzen. Wie gewohnt halten wir Sie über diesen Kommunikationsweg, über unsere Internetseite, die E-world Community und unsere Social-Media-Kanäle auf dem aktuellen Stand. Wir freuen uns auf eine sichere und erfolgreiche E-world 2022 mit Ihnen!“

 

Community-Mitglieder profitieren von interaktiven Features der neuen E-world-Ausstellerliste

Neues von der E-world energy & water: Die E-world-Ausstellerliste ist in die E-world Community umgezogen. Mitglieder erwarten laut Veranstalter „zahlreiche Vorteile und viele neue Funktionen“. Nicht registrierte Besucher können die Liste zwar weiterhin einsehen, müssen aber auf wesentliche Features verzichten.

E-world Community bietet zahlreiche Extras

Community-Mitglieder profitieren von umfassenden Filter- und Anzeigemöglichkeiten, z.B. Suche nach Geschäftsfeld, Ausstellungsbereich oder Standort. Außerdem können Mitglieder schon im Vorfeld der Messe mit gewünschten Ansprechpartnern in Kontakt treten. Über das digitale Ausstellerverzeichnis erreichen Besucher mit nur einem Klick das jeweilige Unternehmensprofil und sehen dessen Produkte und News sowie das Team. Per Chat oder Video-Call können die Aussteller direkt angesprochen werden oder persönliche Meetings auf der E-world vereinbart werden. Weitere Community-Vorteile: Mitglieder kommen in den nächsten Wochen und darüber hinaus in den Genuss eines vielfältigen Digitalprogramms und haben barrierefreie Möglichkeiten zum Austausch und Networking. Die Anmeldung ist kostenlos.

Mehr als 400 Aussteller haben sich angemeldet

„Wir können es kaum erwarten, Sie im Februar wieder persönlich in der Messe Essen begrüßen zu dürfen“, freuen sich Stefanie Hamm (Bild) und Sabina Großkreutz, CEOs der E-world energy & water GmbH, auf das Ende der Durststrecke. „Nach langem Warten sehnt sich die Branche spürbar nach einem Wiedersehen auf der E-world.“ Das gilt auch für viele Unternehmen. Bislang haben sich nach Angaben der Ausrichter über 400 Unternehmen aus der Energiewirtschaft als Austeller angemeldet.

Corona bleibt ein bestimmendes Thema

Bei aller Vorfreude auf die Messe bleibt Corona ein bestimmendes Thema. Grundsätzlich gilt: Die seit dem 10. November 2021 geltende > Coronaschutzverordnung des Landes NRW lässt die Durchführung von Messen und Kongressen zu. Das darauf abgestimmte Hygiene- und Infektionsschutzkonzept der Messe Essen finden Sie > hier. Daraus resultierend hat die Messe Essen einen > Leitfaden Hygienekonzept für Aussteller und einen > Leitfaden Hygienekonzept für Besucher entwickelt, der gemäß der gültigen Regelungen regelmäßig angepasst wird.

www.e-world-essen.com

Das könnte Sie auch interessieren
Smart Meter Gateway
„Das Smart Meter Gateway ist Nährboden und Wurzel für neue Geschäftsmodelle“
PTB-Zertifizierung
Ready for iMSys-Voll-Rollout: Hausheld AG erhält PTB-Zertifizierung für ihr Mesh-Funknetz
Digitalisierung der Energiewende
Digitalisierung der Energiewende: Orientierungshilfe beim smartOPTIMO Forum Netz & Vertrieb
Wettbewerblicher Messstellenbetrieb
Wettbewerblicher Messstellenbetrieb – STAWAG startet mit Wilken durch