Home > Company News > Elektroauto ausleihen – Stadtwerke Bielefeld bieten ÖPNV-Kunden neuen Service an

Elektroauto ausleihen – Stadtwerke Bielefeld bieten ÖPNV-Kunden neuen Service an

Elektroauto mieten
Elektroauto ausleihen leicht gemacht. CITYca-Gründer Hans Rost (links) und moBiel-Geschäftsführer Martin Uekmann freuen sich über die Zusammenarbeit. (Bild: moBiel | Thorsten Ulonska)

Elektroauto ausleihen – CITYca und moBiel kooperieren

Den Einkauf nach Hause transportieren oder am Sonntagabend Freunde auf dem Land besuchen: Auch überzeugte Fans von Bus und Stadtbahn brauchen ab und zu ein Auto. Dank einer Kooperation von moBiel (ÖPNV-Tochter der Stadtwerke Bielefeld GmbH) mit dem  Unternehmen CITYca können moBiel-Abonnenten jetzt zu Vorzugspreisen ein Elektroauto ausleihen. Das Modell hilft, die Verkehrswende Wirklichkeit werden zu lassen.

CITYca verleiht zurzeit 17 mit Ökostrom betriebene E-Autos – vom Smart bis zum Transporter. Sie gehören dem Brackweder Hans Rost, der seit März 2019 sein Carsharing-Unternehmen in Bielefeld betreibt. Von Montag, 15. Juni, an) bietet CITYca allen moBiel-Abonnenten Sonderkonditionen. Wer ein Abo hat, erhält bei jeder Buchung 30 % Rabatt auf die Leihgebühr. Außerdem bekommt er, wie alle Neukunden, ein Startguthaben von 8,50 Euro.

Die Autos sind im gesamten Stadtgebiet ausleihbar, feste Standorte gibt es nicht. Hans Rost setzt auf das Free-Floating-System, bei dem die Wagen nach der Nutzung im öffentlichen Raum an geeigneten Stellen abgestellt werden können. Der nächste Ausleiher findet die freien Fahrzeuge per App.

„Klimafreundliche Mobilität für Bielefeld – das ist unser gemeinsames Ziel“, begründet moBiel-Geschäftsführer Martin Uekmann die neue Zusammenarbeit. „Ich freue mich, dass unsere Kunden jetzt neben Bus und Stadtbahn sowie Fahrrädern, E-Motorrollern, den TIER-Rollern und den Standort gebundenen Autos von Cambio auch die rein elektrischen CITYca-Autos nutzen können. Da ist für jeden Mobilitätswunsch etwas dabei.

CITYca-Flotte wächst auf 35 E-Autos

Auch Hans Rost ist zuversichtlich, dass die Kooperation seines noch jungen Startups mit moBiel eine Marktlücke schließt: „Gerade die moBiel-Stammkunden sind dies oft aus Überzeugung, weil sie sich möglichst umweltfreundlich und emissionsarm bewegen wollen. Sie haben deshalb vielleicht kein eigenes Auto oder überlegen, es abzuschaffen. Wenn sie dann doch einmal ein Auto ausleihen müssen, soll dies möglichst sauber sein. Da passen unsere mit grünem Strom betriebenen Fahrzeuge perfekt.“ Der CITYca-Gründer ist überzeugt davon, dass sein Unternehmen – auch dank der Zusammenarbeit mit moBiel – weiter expandieren wird: „18 weitere Elektroautos, vierzehn Skoda Citygo und vier VW E-Golfs, sind bestellt. Die ersten sollten eigentlich schon da sein. Wegen der Corona-Krise beginnt die Auslieferung aber später, voraussichtlich im Spätsommer.“

Betrieben wird die CITYca-Flotte mit Ökostrom. Diesen bezieht Hans Rost bereits seit Geschäftsaufnahme im März 2019 bei den Stadtwerken Bielefeld für seine zurzeit neun eigenen Ladesäulen. Und auch an den über 80 öffentlichen Ladepunkten der Stadtwerke Bielefeld können die CITYca-Akkus kostenfrei aufgeladen werden.

Elektroauto auslehen – so funktioniert es

Wer bei CITYca ein Elektroauto ausleihen möchte, muss einen gültigen Führerschein der Klasse B besitzen und mindestens 19 Jahre alt sein. Zunächst müssen sich die Interessenten auf der Seite www.moBiel.de/CITYca registrieren. Dies ist kostenlos möglich. Zur Auswahl stehen verschiedene Tarife, darunter zwei spezielle Varianten für moBiel-Abonnenten. Diese bieten 30 % Rabatt auf die Leihgebühr. Die Abonnenten bekommen außerdem wie jeder Neukunde ein Startguthaben von 8,50 Euro für die erste Fahrt, das innerhalb von 30 Tagen genutzt werden muss. Zur Identifizierung als Abo-Kunde reicht die Eingabe der Abonnentennummer. CITYca überprüft zudem den Führerschein, entweder im CITYca-Büro an der Carl-Severing-Straße oder per online-Verifizierung.

Für die Nutzung der CITYca-Autos ist die MOQO-App notwendig. Über sie sieht man, wo und wann welches Fahrzeug frei ist, und kann es buchen. Die Bezahlung erfolgt ausschließlich über Kreditkarte. Zum kostenlosen Nachladen an den CityCa- und Stadtwerke-Ladesäulen finden die Ausleiher einen Ladechip im Auto.

Die genauen Kontaktdaten und alle Einzelheiten zu den verschiedenen Preisen und Tarifmodellen finden sich unter www.moBiel.de/CITYca

Lesen Sie auch: Carsharing-Erfahrungen fördern Akzeptanz von E-Autos

Das könnte Sie auch interessieren
Elektromobilität
Elektromobilität: Bayern, NRW und Baden-Württemberg schneiden im Bundeslandvergleich besonders gut ab
Urbane Mobilität
Urbane Mobilität wird grüner: Münchner E-Bike-Flotte von Jump erhält Ökostrom aus größter innerstädtischer Photovoltaikanlage
E-Roller
RheinEnergie AG baut E-Roller-Sharing rhingo aus
Carsharing
Carsharing-Erfahrungen fördern Akzeptanz von E-Autos