Home > Company News > co.met präsentiert auf der E-world Systeme und Dienstleistungen für Versorger und Kommunen auf dem Weg ins digitale Zeitalter

co.met präsentiert auf der E-world Systeme und Dienstleistungen für Versorger und Kommunen auf dem Weg ins digitale Zeitalter

LoRaWAN-Antenne auf einem Gebäude der Stadtwerke Saarbrücken
LoRaWAN-Antenne auf einem Gebäude der Stadtwerke Saarbrücken (Bild:co.met).

co.met GmbH auf der E-world, Stand 4-117

Als Wegbegleiter für den Rollout intelligenter Messsysteme und als Enabler für Smart-City-Anwendungen sowie darauf basierende Mehrwertanwendungen für Endkunden von Stadtwerken präsentiert sich die co.met GmbH auf der kommenden E-world energy & water (5.-7. Februar 2019, Essen). „Wir unterstützen unsere Kunden mit der Bereitstellung von Systemen, Lösungen und Beratung auf dem Weg ins digitale Zeitalter“, lautet die Botschaft von Peter Backes, Sprecher der co.met-Geschäftsführung. Basis dafür sind einerseits umfangreiche Erfahrungen, über die co.met als Spezialist für smartes Messwesen und Gateway-Administration verfügt. Andererseits ist co.met als Tochter der Stadtwerke Saarbrücken mit der Aufgabe betraut worden, die saarländische Landeshauptstadt zur Smart City zu machen. „Hier verfügen wir mittlerweile über einen breiten Fundus an praktischen Erfahrungen, die wir mit unseren kommunalen Partnern teilen wollen“, so Geschäftsführer-Kollege Thomas Hemmer.

Die Digitalisierung bei Energieversorgern hört mit dem Rollout intelligenter Messsysteme keineswegs auf. Die Verfügbarkeit und Marktreife von Internet of Things (IoT)-Technologien bedeutet für Versorger zugleich Chance und Notwendigkeit, auch beim Aufbau von Smart Cities eine aktive Rolle zu spielen. Beide Digitalisierungsströme zu vereinen und auf Basis neuer Technologien smarte, nutzenbringende Geschäftsmodelle zu entwickeln, wird zur zentralen Zukunftsaufgabe für kommunale Unternehmen.

Enabler für funkbasierte smart city services

Dafür hat co.met das bestehende Workshop-Konzept weiterentwickelt und um Beratungsangebote mit dem Fokus auf Internet of Things (IoT)-Anwendungen ergänzt. Technische Grundlagen werden in einem dreiteiligen Workshop- vermittelt, darunter eine Intensiv-Einheit, die sich ausschließlich mit der Funktechnologie LoRaWAN beschäftigt. Um Stadtwerke und Kommunen auf der Lösungsseite zielorientiert unterstützen zu können, hat co.met einen Design Thinking Workshop mit Kunden durchgeführt. Ziel war es, Formen der Zusammenarbeit zu entwickeln, die es Stadtwerken mit Unterstützung und Begleitung von co.met ermöglichen, ihre IoT-Visionen zu realisieren. Mehrwerte sollen gemeinsam beim Werk erarbeitet werden. In einem Kunden- und Partner-Workshop wurden potentielle Anwendungen identifiziert und diskutiert, beispielsweise Verkehrsraumüberwachung, Falschparker-Überwachung, Predictive Maintenance im Netz, E-Mobility-Services und Ableseprozessoptimierung. „Unser neues Beratungsangebot wird ein wesentlicher Schwerpunkt unseres Auftritts auf der E-world 2019 sein“, kündigt Thomas Hemmer an.

Energiedienstleistungen für Industrie- und Gewerbekunden

Ein anderes Thema in Essen werden Energiedienstleistungen für Industrie- und Gewerbekunden auf Basis von Messdaten aus intelligenten Messsystemen sein. Diese Services entwickelt co.met zusammen dem langjährigen Partner und Mitaussteller MST System Solutions GmbH. „Wenn die intelligenten Messsysteme erst einmal funktionieren, können unsere Stadtwerkekunden mit Hilfe des EDL-Portals von MST bei Industrie- und Gewerbekunden vielfältige Monitoring- und Analyseaufgaben übernehmen, um Liegenschafen energetisch zu optimieren“, erläutert co.met-Vertriebsleiter Peter Hennrich. „Bei der Umsetzung ergeben sich wiederum Synergien mit unserem weiteren Lösungs- und Dienstleistungsangebot. Bei einer Anlagenbegehung etwa kann unsere Workforce-Management-Lösung co.mobile als elektronische Checkliste und strukturierendes Werkzeug zum Einsatz kommen. Perspektivisch kann dies der Einstieg in ein umfassendes, weitergehendes Dienstleistungskonstrukt für Industrie, Gewerbe und Kommunen sein, bis hin zur Einführung eines Energiemanagementsystems nach DIN ISO 50.001. Dafür können wir als Dienstleister Systeme und initiale Messkonzepte zur Verfügung stellen.“

Darüber hinaus wird der langjährige Premiumpartner Next Level Integration GmbH wieder mit von der Partie sein und seine Prozessdienstleistungen vorstellen. Premiere auf der E-world feiert die MeteringSüd GmbH & Co. KG. Das kommunale Gemeinschaftsunternehmen wird sich und seine Mitgliedsunternehmen zum Thema Gateway-Administration am co.met-Messestand präsentieren.

Digitales Ablesemanagement mit App-Unterstützung

Wie die Digitalisierung etablierte Prozesse wie die Kundenselbstablesung verändert und verbessert, zeigt das Beispiel co.read 4.0 – ein weiterer Messeschwerpunkt. Mit ihrem Messdienstleistungspaket unterstützt co.met die Kundenselbstablesung bei Versorgungsunternehmen über alle verfügbaren Rückmeldekanäle. Neben der klassischen Ablesekarte sind sämtliche „digitalen“ Kanäle wie Kundenanschreiben per Mail, WhatsApp oder SMS sowie kundenseitige Rückmeldewege über Online-Portale, QR-Codes oder sogar noch per Fax im Produktstandard integriert. In der Version 4.0 unterstützt die zugehörige Ablese-App neben der klassischen Sichtablesung bzw. der Ablesung mittels Infrarot-Opto-Koppler auch die Walk by- oder Drive by-Auslesung der mit entsprechender  Funktechnologie ausgestatteten Zählern. Ein neues Feature von co.read 4.0 ist die Integration von LoRaWAN-Zählern und Sensoren sowie die Verarbeitung von Daten aus LoRaWAN-Systemen. „Mit dem neuen Lösungspaket sind Versorger in der Lage, sämtliche marktüblichen Varianten der Messwertbeschaffung aus einer Hand mit nur einer Schnittstelle zu ihrem Abrechnungssystem zu nutzen, ohne dass dafür Systeme und Prozesse groß verändert werden müssen“, erläutert Backes.

co.met – Partner der Stadtwerke

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
3.HZ Basiszähler von devolo
devolo präsentiert zertifizierten Basiszähler auf den ZVEI Metering Days 2019
Künstliche Intelligenz
André Wilsdorf, Arvato Systems: »Künstliche Intelligenz wird für die Energiewirtschaft zum Motor der Unternehmensentwicklung«
Zertifizierung: PPC zertifiziert IT- und Geschäftsprozesse nach ISO 27001
Zertifizierung bezeugt Sicherheit im iMSys-Rollout: PPC zertifiziert die gesamten IT- und Geschäftsprozesse nach ISO 27001
Blick ins Cyber-Range-e Trainingszentrum für Cyber-Sicherheit
Cyber-Sicherheit ist Kernthema der E-world 2020

Kommentar schreiben