Home > Company News > Bittner+Krull auf der E-world 2018

Bittner+Krull auf der E-world 2018

k+z

Wie Versorger den Rollout von intelligenten Messsystemen (iMS) und modernen Messeinrichtungen (mME) clever vorantreiben können, ist ein zentrales Thema von Bittner+Krull auf der E-world 2018 (Halle 3/Stand 3-424). Dabei setzen die Münchner mit dem Rollout Planer auf eine schlanke und hochgradig flexible Lösung, die vollständig in SAP ERP integriert ist.

Das wissensbasierte Tool ist in der Lage, eine große Anzahl an Montageaufträgen für den Rollout so zu strukturieren, dass die Unternehmen sie effizient abarbeiten können. Dabei wird für die gewählten Planungsperioden die Menge an Zählern im ersten Schritt durch Selektionskriterien, wie beispielsweise „Lose von Zählern“, eingegrenzt. Über Wenn-dann-Regeln, wie etwa die „Ermittlung von weiteren geeigneten Geräten am Anschlussobjekt“, wird die Treffermenge optimiert. Selektionskriterien und Regeln sind frei kombinierbar. Dadurch können unterschiedliche Rolloutstrategien abgebildet werden: von Effizienzstrategien, die Anfahrten optimieren, bis zur Bildung von Verbrauchsclustern bei Tarifkunden.

Für die Einbindung des Tools in bestehende SAP-Systeme veranschlagt Bittner+Krull lediglich zehn Dienstleistungstage. Das System ist intuitiv bedienbar und wird auf der Basis von Best Practices kontinuierlich um bewährte Selektionskriterien und Regeln erweitert. Grundsätzlich ist der Rollout Planer, der bereits bei ersten EVU im Einsatz ist, völlig unabhängig von einem Workforce-Management-System wie Argos. Allerdings wird der Rollout-Prozess End-to-End optimiert durch die Kombination von strategischer Planung im Rollout Planer und Feinplanung/Disposition im Workforce Management.

Über Bittner+Krull

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Die VOLTARIS Geschäftsführer Karsten Vortanz (links) und Volker Schirra
VOLTARIS-Zertifizierung als Gateway-Administrator: Überwachungsaudit erfolgreich bestanden
Karsten Vortanz, Geschäftsführer VOLTARIS GmbH
Vertrag von VOLTARIS-Geschäftsführer Karsten Vortanz vorzeitig verlängert
Transportboxen spielen eine Hauptrolle in der Sicheren Lieferkette für Smart Meter Gateways
smartOPTIMO bereitet Netzwerkpartner mit Schulungsangebot zur Sicheren Lieferkette auf den iMSys-Rollout vor
Ingo Schönberg, Vorstandsvorsitzender der Power Plus Communications AG (PPC)
Ingo Schönberg: »Die SMGW-Produktion läuft bei PPC schon auf vollen Touren«

Kommentar schreiben