Home > Company News > SOPTIM AG beruft Bert Goetting und Christoph Speckamp in den Vorstand

SOPTIM AG beruft Bert Goetting und Christoph Speckamp in den Vorstand

Neu im SOPTIM-Vorstand: Bert Goetting und Christoph
Christoph Speckamp (links) und Bert Goetting sind in den Vorstand der SOPTIM AG berufen worden. (Bild: SOPTIM)

Beide verantworten gemeinsam das Ressort „Projektlösungen“

Die SOPTIM AG hat ein neues Führungsteam: Bert Goetting und Christoph Speckamp wurden vom Aufsichtsrat mit Wirkung zum 01.12.2019 in den Vorstand berufen und werden gemeinsam das Ressort „Projektlösungen“ der SOPTIM verantworten.

Andreas Duve führt zukünftig das Ressort „Digital Solutions“ und Ralf Lemke übernimmt das Ressort „Zentrale Dienste“. Als Vorstandsvorsitzender verantwortet Dr. Wolfgang Thiele das Ressort „Finanzen“.

„Wir haben uns für diese Struktur mit zwei operativen Ressorts entschieden, um den Ansprüchen unserer Partner und Kunden noch besser als bisher gerecht zu werden. „Mit der Fokussierung sichern wir die Zukunft des Unternehmens langfristig. Klare Verantwortlichkeiten mit kurzen Entscheidungswegen sind der Garant für unsere Flexibilität und Leistungsfähigkeit“, begründet Unternehmensgründer Dr. Wolfgang Thiele den Schritt.

Bert Goetting hat während seiner 29-jährigen Laufbahn bei SOPTIM vielfältige Leitungsaufgaben in unterschiedlichen Geschäftsbereichen übernommen. Er war unter anderem als Leiter des zentralen Vertriebes und als Geschäftsfeldleiter Projektlösungen für das Unternehmen tätig. „Angesichts der Dynamik, mit der sich IT-Technologien entwickeln und energiewirtschaftliche Prozesse automatisiert werden, ist es mein zentrales Anliegen, auch zukünftig im Sinne unserer Kunden die anerkannt hohe technologische und fachliche Expertise im Ressort sicherzustellen“, erläutert Goetting.

Christoph Speckamp studierte Elektrotechnik an der Bergischen Universität Wuppertal. Bei ABB, Oracle, KEMA Consulting, Siemens Energy Automation und ProCom sammelte er Markt- und Führungserfahrung, bevor er 2011 zur SOPTIM AG wechselte. Als Bereichsleiter verantwortete er mit seinem Team bisher insbesondere die Konzeption und Implementierung von Software-Lösungen für Transportnetzbetreiber im europäischen Verbundnetz. Christoph Speckamp blickt mit viel Enthusiasmus in die Zukunft: „Unsere nachgewiesene Expertise in Themenfeldern wie Systemführung, Betriebsplanung, Redispatch, Energiehandel und Netzwirtschaft bietet uns auch künftig beste Marktchancen.“

Der Vertrag von Andreas Duve wurde vorzeitig verlängert.

Über SOPTIM

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Netzbetreiber
Arvato Systems und PDV-Systeme bündeln Kompetenzen und bieten integrierte IT-Lösung für Netzbetreiber an: ONE Hybrid IT
Biogenes Flüssiggas
Meilenstein für biogenes Flüssiggas: BioLPG im Gebäudeenergiegesetz (GEG) aufgenommen
Elektromobilität
Elektromobilität: Bayern, NRW und Baden-Württemberg schneiden im Bundeslandvergleich besonders gut ab
Stadtwerke
Ansporn durch Corona: Stadtwerke engagieren sich regional