Home > Company News > Partnerschaft für FNN-konformes Steuern und Schalten nach §14a EnWG

Partnerschaft für FNN-konformes Steuern und Schalten nach §14a EnWG

aktiver EMT
SwiSBox – die FNN-konforme CLS-Steuerbox der Swistec GmbH für das regelkonforme Schalten im Energiemarkt. (Bild: Swistec / ChatGPT)

aktiver EMT GmbH startet Kooperation mit Swistec GmbH

Die aktiver EMT GmbH gewinnt mit der Swistec GmbH einen starken Partner im Bereich Steuern und Schalten über den CLS-Kanal  (Controllable Local System) hinzu. Durch die Interoperabilität mit der SwiSBox kann die aktiver EMT GmbH künftig den Kundenwunsch nach einer FNN-konformen Lösung (FNN = Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE) für das Steuern und Schalten von § 14a EnWG-Anlagen erfüllen. Darunter fallen beispielsweise Wärmepumpen und Wallboxen sowie EEG- und KWKG-Anlagen. Die Partner leisten damit gemeinsam einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der Energie- und Wärmewende.

Die Festlegung der Bundesnetzagentur (BNetzA) zum § 14a EnWG stellt Netzbetreiber derzeit vor große Herausforderungen. Steuerbare Anlagen, die ab 01.01.2024 in Betrieb gehen, müssen „netzorientiert“ gesteuert werden können. Dies erfordert die Nutzung eines Smart Meter Gateways (SMGW) sowie eines sogenannten CLS-Kommunikationsadapters.

Weitere Option zur netzorientierten Steuerung

Mit dem neuen Partner Swistec und dessen FNN-konformer Steuerbox SwiSBox sowie dem modularen Lösungssystem SwisMind bietet die aktiver EMT GmbH künftig eine weitere Option zur netzorientierten Steuerung an. Als aktiver externer Marktteilnehmer (aEMT) im Weitverkehrsnetz (WAN) übernimmt das Unternehmen die Aufgabe, mittels der CLS-Proxy-Funktionalität des SMGW, im Auftrag des Messstellenbetreibers (MSB) Steuerbefehle an steuerbare Anlagen weiterzuleiten.

Gezielte Reaktion auf Engpässe und Netzstörungen

Das innovative Lösungssystem SwisMind der Swistec GmbH bietet dabei die entscheidenden Instrumente für das netzorientierte Steuern im Niederspannungsnetz. Durch präzise und abgangsscharfe Messungen an den Kabelabgängen von Ortsnetzstationen und durch die Netzzustandsermittlung gemäß § 14a EnWG ermöglicht SwisMind eine gezielte Reaktion auf Engpässe und Netzstörungen. Im Fall von drohender Netzüberlastung kann der Verteilnetzbetreiber (VNB) mit SwisMind § 14a EnWG-Anlagen bis auf die Minimalleistung von 4,2 kW dimmen, um so die Netzstabilität zu gewährleisten. Mit der Anbindung der Steuerbox der Swistec GmbH an das Backend der aktiver EMT GmbH können beide Unternehmen künftig gemeinsam eine Lösung für das netzorientierte Steuern von § 14a EnWG-Anlagen anbieten.

Interoperabel zu allen zertifizierten Smart Meter Gateways

Die Swistec GmbH ist seit ihrer Gründung im Jahr 1989 erfolgreich für Stadtwerke und Netzbetreiber im Bereich der Kommunikation im Stromnetz tätig.  Das Hauptgeschäftsfeld der Tonfrequenzrundsteuertechnik wurde schon früh um Smart Grid-Lösungen erweitert. Bereits seit 2021 bietet die Swistec GmbH ihre SwiSBox, die Steuerbox nach FNN, zum Schalten und Steuern im Energiemarkt an. Die SwiSBox setzt dabei alle Anforderungen des aktuellen FNN-Lastenhefts um und bietet diverse Mehrwerte, wie z. B. vergoldete 16A-Relaiskontakte. Die SwiSBox ist zudem interoperabel zu allen zertifizierten Smart Meter Gateways.

Die Rolle der aktiver EMT umfasst zusätzlich das Auslesen von Submetering-Zählern wie Wärme- und Wasserzählern sowie Heizkostenverteilern über SMGW und CLS-Kommunikationsadapter. Das Unternehmen setzt für diesen Anwendungsfall auf das Zenner IoT Gateway Hutschiene der Zenner International GmbH & Co. KG.

Vorteilhaft für beide Seiten

Gerd Hoepfner, Geschäftsführer der Swistec GmbH, erläutert: „Das Zusammenwirken der Lösungen aus beiden Unternehmen ermöglicht es unseren gemeinsamen Kunden, das von der Bundesnetzagentur geforderte netzorientierte Schalten umzusetzen. Wir bauen damit unser Portfolio strategisch aus.“

Joachim Kopp, Geschäftsführer der aktiver EMT GmbH, ergänzt: „Durch die Kooperation mit Swistec und die Anbindung ihrer Lösungen SwisMind und SwiSBox gewinnen wir einen wichtigen und leistungsstarken Partner dazu, um für unsere Kunden die zentralen Aufgaben der Energie- und Wärmewende zu bewältigen. Anwendungen wie das netzorientierte Steuern nach § 14a EnWG können wir künftig gemeinsam und FNN-konform umsetzen.“

Beide Unternehmen stellen auf der >E-world 2024 aus. Swistec präsentiert sich in Halle 5 am Stand B100. Die aktiver EMT GmbH ist als Co-Aussteller der Zenner International GmbH & Co. KG in Halle 2 am Stand C114 anzutreffen.

Über die Swistec GmbH
Die Swistec GmbH ist seit Gründung im Jahr 1989 in ihrem Hauptgeschäftsfeld, der Tonfrequenzrundsteuertechnik für Energieversorgungsunternehmen, tätig. Dabei hat sich das Unternehmen durch individuelle, fachgerechte Planungen und Entwicklungen immer als vertrauensvoller Partner bei Netzbetreibern, Energieversorgern und Stadtwerken profilieren können. Die Swistec GmbH ist ihren Weg konsequent weitergegangen und hat sich, basierend auf der Fachkompetenz in der Tonfrequenzrundsteuertechnik, im Markt als verlässlicher Partner für das Schalten und Steuern im Stromnetz weiterentwickelt. Das Kerngeschäft der Tonfrequenzrundsteuertechnik wurde so bereits früh um Smart Grid-Lösungen erweitert. Die Swistec GmbH wird auch künftig, und in enger Zusammenarbeit mit der Schweizer Swistec Systems AG, ihren weltweiten Kunden Lösungen anbieten und konsequent ihre Mission umsetzen: Mit intelligenten Produkten eine zuverlässige Kommunikation im Stromnetz ermöglichen.
www.swistec.de

>Zur Company-Box von Swistec

Über aktiver EMT GmbH

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Baumusterprüfbescheinigung
PTB und BSI stellen für das Smart Meter Gateway der EFR GmbH weitere Ampeln auf Grün
Volue Flex
Mehr Erfolg am Intraday-, Day-Ahead- und Regelenergiemarktandel
Unternehmensgruppe Kraftwerk
Die Unternehmensgruppe Kraftwerk bündelt Kompetenzen und Lösungen, um die Zukunft der Energieversorgung zu gestalten
Gasversorger
Wie Gasversorger sich bietende Preischancen im Markt für den Vertrieb nutzen können