Home > Company News > 1:n-Feldtest: Meilenstein für den Smart Meter-Rollout in Saarbrücken

1:n-Feldtest: Meilenstein für den Smart Meter-Rollout in Saarbrücken

1:n-Feldtest
Der 1:n-Feldtest kann starten! Beim Unpacking der Zähler anwesend waren (von links) Markus Bastian (Projektleiter Smart Meter Rollout Stadtwerke Saarbrücken Netz AG), Christoph Bujak (Geschäftsführer eBZ GmbH), Peter Backes (Geschäftsführer co.met GmbH), Natalia Götz (Bereichsleiterin MsbG-Services co.met GmbH) und Janosch Wagner (Vorstand PPC AG). (Bilder: co.met)

1:n-Feldtest: Bis zu 30 Zähler können mit einem Smart Meter Gateway verbunden werden

Die vier innovativen Unternehmen >eBZ GmbH, >PPC AG, >Stadtwerke Saarbrücken Netz AG und co.met GmbH kamen in Saarbrücken zusammen, um die ersten 30 modernen Messeinrichtungen WD3  mit integrierter wMBus-Platine und zugelassenem OMS-Kompaktprofil von der eBZ GmbH zu empfangen. Die verwendeten Zähler arbeiten in einer sogenannten 1:n-Beziehung und senden die Daten für den TAF-7-Wert (Zählerstandsgangmessung) drahtlos an das eingesetzte Smart Meter Gateway (SMGW) von PPC.

1:n-Feldtest

1:n-Feldtest in Saarbrücken

Die Stadtwerke Saarbrücken Netz AG und co.met  GmbH gehen mit der neuen Hardware einen nächsten Schritt zu mehr Effizienz im Smart Meter-Rollout. co.met wird als Dienstleister und Gateway-Administrator nach erfolgten Labortests bei der Stadtwerken Saarbrücken Netz AG einen Feldtest in einem 21-Parteien- Mehrfamilienhaus aufbauen. Der Startschuss des spannenden Projektes erfolgte nun offiziell mit dem Treffen und der Übergabe der Hardware am 17. August 2023 bei co.met in Saarbrücken.

Mehr Wirtschaftlichkeit im iMSys-Rollout

Im SMGW der PPC AG ist die 1:n-Unterstützung über das Kompaktprofil bereits implementiert, weshalb das SMGW der PPC schon im Rahmen des Zulassungsverfahrens des eBZ-Zählers WD3 verwendet wurde. Die Daten, die der Zähler im Kompaktprofil entsprechend OMS TR-07 versendet, werden vom SMGW erfasst, und der ¼-stündliche TAF-7-Wert kann daraus eichrechtskonform gebildet werden. Die Nutzung des Kompaktprofils erlaubt in diesem Fall die OMS-Funk-Anbindung von bis zu 30 Zählern an ein Smart Meter Gateway (1:n = 1:30). Dadurch kann die Wirtschaftlichkeit des Rollouts intelligenter Messsysteme (iMSys) wesentlich verbessert werden.

co.met – Partner der Stadtwerke

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Digitalisierung der Verbrauchsablesung
Julien Thome, co.met: „Bei der Digitalisierung der Verbrauchsablesung darf es nicht ruckeln oder stocken“
Smart Meter Gateway
Smart Meter Gateway der EFR GmbH überzeugt in weiteren In-Vivo-Tests
WARAN
Forschungsprojekt WARAN heizt der Wärmewende ein und digitalisiert das Fernwärmenetz
Preisobergrenze
Sagemcom Dr. Neuhaus auf der E-world: „Können den Markt flexibel bedienen und beim iMSys-Rollout effektiv unterstützen“

Kommentar schreiben