Home > Company News > TMZ nimmt das erste LTE450-Smart Meter Gateway in Thüringen in Betrieb

TMZ nimmt das erste LTE450-Smart Meter Gateway in Thüringen in Betrieb

L450-Smart Meter Gateway

Das neue LTE450-Smart Meter Gateway der PPC AG. (Bild: PPC)

.

LTE450-Smart Meter Gateway bietet bessere Gebäudedurchdringung und höhere Übertragungsraten

Die Thüringer Mess- und Zählerwesen Service GmbH (> TMZ) hat die ersten LTE-450- Smart Meter Gateways (SMGWs) im Feldtest in Betrieb genommen. Hierfür hat die Power Plus Communications AG (PPC) als erster Hersteller ein LTE-450-SMGW entwickelt. Der TMZ übernahm dabei, wie schon beim Vorgänger CDMA-450, auch diesmal die Vorreiterrolle im praktischen Einsatz. Mit der erfolgreichen Inbetriebnahme am 9. Februar 2022 in Langewiesen bei Ilmenau wurde wieder ein wichtiger und richtungsweisender Eckpfeiler gesetzt.

LTE450-Smart Meter Gateway

Ein LTE450-Samrt Meter Gateway wird eingebaut. (Bild: TMZ)

Schon vor dem Praxiseinsatz wurden die neuen LTE-450-Smart Meter Gateways bei PPC umfänglichen Produkttests in Zusammenarbeit mit 450connect unterzogen. „Ein wichtiges Entwicklungsziel hierbei war, dass sich die neuen Produkte genauso im Zusammenspiel mit anderen WAN-Lösungen verhalten wie die bisherigen SMGWs. Durch einen systemisch identischen Betrieb lassen sich so weitere Effizienzen im Rollout heben“, erklärte PPC CEO Ingo Schönberg.

Die LTE-450-SMGWs werden in den kommenden Monaten durch die Partner im praktischen Betrieb weiter intensiv getestet und anschließend sukzessive allen Anwendern zur Verfügung gestellt.

„Meilenstein beim Aufbau der bundesweiten LTE-450-Plattform“

„Wir freuen uns sehr, dass von PPC nun das erste LTE-450-SMGW für Feldtests dem Markt zur Verfügung steht, was wir als wichtigen Meilenstein im Aufbau der bundesweiten LTE-450-Plattform sehen“, sagt Frederik Giessing, Geschäftsführer der 450connect. „Unser Ziel ist es, im Jahr 2023 in den ersten Regionen Deutschlands LTE-450-Funkdienste anzubieten.“

Die Branche verspricht sich vom Einsatz der 450-MHz-Frequenz eine bessere Gebäudedurchdringung, um beim Rollout der Smart Meter Gateways im Vergleich zum öffentlichen Mobilfunk eine höhere Netzverfügbarkeit im Gebäudeinneren zu erzielen.

„Sammeln jetzt wichtige Praxiserfahrungen“

„Mit dem Aufbau des deutschlandweiten, gesicherten 450-MHz-LTE-Funknetzes für Betreiber kritischer Infrastrukturen wird eine essentiell wichtige Basis für den stabilen und flächendeckenden Einsatz intelligenter Messsysteme geschaffen“, untermauert Jörn Lutze, Geschäftsführer der TMZ, diesen wichtigen Schritt. „Mit den aktuellen Einbauten sammeln wir jetzt wichtige Praxiserfahrungen, um all unseren Kunden sofortig die Vorteile des neuen Frequenzbereiches parallel mit dem Aufbau des 450-MHz-LTE-Funknetzes bereitstellen zu können.“

Im Vergleich zur bisher eingesetzten CDMA-450-Technologie der dritten Mobilfunkgeneration bietet die vierte Generation mit LTE-450 deutlich geringere Latenzen und höhere Datenübertragungsraten.

Über PPC

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box

 

Das könnte Sie auch interessieren
BSI nimmt Allgemeinverfügung vom 7. Februar 2020 zum Smart Meter-Rollout zurück
Lieferengpässe
Lieferengpässe bei Chips, steigende Preise und Rechtsunsicherheiten belasten den iMSys-Rollout
ersten iMSys
rde und VOLTARIS nehmen bei den Gemeindewerken Haar die ersten iMSys in Betrieb
Digitalisierung der Energiewirtschaft
Wie sich die Digitalisierung der Energiewirtschaft beschleunigen lässt

Kommentar schreiben