Home > Company News > Markus Hilkenbach übernimmt Vorstandsvorsitz bei der Smart-City-Kooperationsplattfom Civitas Connect e.V.

Markus Hilkenbach übernimmt Vorstandsvorsitz bei der Smart-City-Kooperationsplattfom Civitas Connect e.V.

Civitas Connect

Markus Hilkenbach, CEO der WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, ist neuer Vorstandsvorsitzender der Smart-City-Kooperationsplattfom Civitas Connect. (Bild: WSW)

Civitas Connect hat die Mitgliederzahl in zwölf Monaten fast verdoppelt

Civitas Connect hat den Chef der Wuppertaler Stadtwerke, Markus Hilkenbach, zum neuen Vorstandsvorsitzenden des 2019 gegründeten Vereins gewählt. Auf der ersten Mitgliederversammlung seit Vereinsgründung wurde Hilkenbach zum Nachfolger von Heinz-Werner Hölscher gekürt.

Hölscher hatte die kommunale Kooperationsplattform seit der Gründung im Juni 2020 geführt und sein Amt auf Grund einer beruflichen Veränderung vorzeitig niedergelegt. Vorstand und Mitgliederversammlung von Civitas Connect freuen sich, mit Markus Hilkenbach einen innovativen und kommunikationsstarken Fachmann für die Vereinsführung gewonnen zu haben, der schon in der Vergangenheit erfolgreich Kooperationen gestaltet hat. Hilkenbach: „Seit der Gründung vor zwölf Monaten hat sich die Mitgliederzahl unserer Plattform von 22 auf fast 40 Mitglieder knapp verdoppelt. Auf dieser Entwicklung wollen wir aufbauen. Aus unserer Sicht gehört eine zukunftsfähige, digitale Infrastruktur wie Energie oder Mobilität zur Grundlage kommunaler Daseinsvorsorge.“

Im Namen des Vorstandes und der Mitgliederversammlung dankte Hilkenbach seinem Vorgänger für seine erfolgreiche Aufbauarbeit: „Heinz-Werner Hölscher hat nicht nur die Gründung des Vereins in der Hochphase der Corona-Pandemie geprägt, sondern echte Pionierarbeit geleistet. Dass Civitas Connect heute anerkannter Gesprächspartner für Kommunen, Länder, aber auch die Bundesregierung ist, ist nicht zuletzt sein Verdienst.“

„Bedarf an Kooperationen, Wissensaustausch und Interessenvertretung ist unvermindert hoch“

Die intensive Entwicklung von Civitas Connect war Kernthema der Mitgliederversammlung. Mit der Gründung des Vereins ist eine Lücke geschlossen worden. Hilkenbach: „Der Bedarf an Kooperationen, Wissensaustausch und Interessenvertretung ist in der kommunalen Familie unvermindert hoch.“ Civitas Connect will seine Mitgliederbasis strategisch weiter entwickeln, um damit Kooperationen, aber auch die öffentliche Wahrnehmung weiter auszubauen. Dabei arbeitet die Plattform „Hands on“ – projekt- und lösungsorientiert. In Kooperation sollen bundesweit Lösungen und Produkte für die Smart City und die Smart Region konzipiert, entwickelt und umgesetzt werden. Der Verein setzt auf seine breite Mitgliederschaft aus kommunalen Unternehmen der Versorgungswirtschaft und den Kommunen als Betreibern und Gestaltern der Smart City.

Über Civitas Connect
Als neutrale Kooperationsplattform kommunaler Unternehmen verfolgt Civitas Connect das Ziel, die digitale Daseinsvorsorge von Städten, Regionen und Gemeinden aufzubauen und zu fördern. EVU, Stadtwerke und regionale Kommunalunternehmen finden in dem unabhängigen Verein eine leistungsfähige Plattform für den frühzeitigen, aktiven und interkommunalen Austausch, um die anstehenden Herausforderungen rund um Smart City und Smart Region voranzutreiben und zu gestalten. Hierzu gehören die gemeinsame Erarbeitung von eigenständig vor Ort umzusetzen – den praktischen Lösungen, das Schließen von Investitionslücken und die Definition offener Standards. Zudem profitieren sie von Effekten, wie beschleunigter Umsetzungen, Know-how-Transfer und wirtschaftlichen Kostenreduktionen.

Zu den Mitgliedern gehören:
TraveKom Telekommunikationsgesellschaft mbH, Lübeck; Stadtwerke Greven GmbH; Stadtwerke Emsdetten GmbH; Stadtwerke Ahaus GmbH; SWO Netz GmbH, Osnabrück; smartOPTIMO GmbH & Co. KG, Osnabrück; SWTE Netz GmbH & Co. KG, Ibbenbüren; RheiNet GmbH, Rheine; Stadtwerke Arnsberg GmbH; Stadtwerke EVB Huntetal GmbH, Diepholz; SWB Netz GmbH, Bielefeld; Enervie Service GmbH, Hagen; Stadtwerke Steinfurt GmbH; Stadtwerke Münster GmbH, Stadtwerke Lengerich GmbH; tkrz Stadtwerke GmbH, Greven; BEW Bocholter Energie- und Wasserversorgung GmbH; Stadtwerke Geesthacht GmbH; Teutoburger Energie Netzwerk eG, Hagen a. T. W., Stadtwerke Georgsmarienhütte, Wasserwerk Vechta; Stadtwerke Werl GmbH; Stadtwerke Wolfsburg AG; Stadtwerke Delmenhorst GmbH; Netzgesellschaft Gütersloh mbH; ivl GmbH, Leverkusen; Stadt Münster; Stadt Bielefeld; Stadtwerke Böhmetal GmbH, Walsrode; Stadtwerke Solingen; WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH; Westfalen Weser Netz GmbH, Paderborn; aov IT Services GmbH, Gütersloh; ernercity AG, Hannover; Städtische Werke Netz+Service GmbH, Kassel und items GmbH, Münster.

www.civitasconnect.digital

Das könnte Sie auch interessieren
Smart-City-Partnerschaft
Vernetzte Stadt, vernetzte Zusammenarbeit – Zenner und regio iT vertiefen Smart-City-Partnerschaft
Branchen-Talk
„50,2 TV | Der Branchen-Talk mit Sascha Schlosser“ startet am 7. Juli 2021
IoT-Gateway
Neues IoT-Gateway von devolo für Smart Industry, Smart Energy und Smart Mobility
aktiver EMT
Joachim Kopp wird neben Sebastian Heß Geschäftsführer bei aktiver EMT GmbH