Home > Company News > Leclanché präsentiert modulares Batteriespeichersystem LeBlock

Leclanché präsentiert modulares Batteriespeichersystem LeBlock

Batteriespeichersystem
Die Olmatic GmbH setzt auf das vorinstallierte und einfach kombinierbare Batteriespeichersystem von Leclanché. (Bild: Leclanché)

Erstes LeBlock-Batteriespeichersystem in Deutschland

Leclanché SA (SIX : LECN), ein weltweit führender Anbieter von Energiespeicherlösungen, wurde von der Olmatic GmbH, Freudenstadt, mit der Lieferung eines 11,9-MWh-LeBlock-Batteriespeichersystems beauftragt. Olmatic ist spezialisiert auf effiziente Energieoptimierungslösungen für Anlagenbetreiber. Im Solarpark Sembach der Gemeinde Enkenbach-Alsenborn bei Kaiserslautern wird dazu ein schlüsselfertiger Li-Ion-Batteriespeicher errichtet. Das SaaS FlexPowerHub.com der Digitalisierungsschmiede cognify GmbH aus Salzburg bietet den Betreibern die Möglichkeit, sich automatisiert am Regelenergiemarkt zu beteiligen. Als Batteriespeichersystem kommt dabei erstmals in Deutschland das neue skalierbare und aus vorinstallierten Modulen bestehende LeBlock-System von Leclanché zum Einsatz. Leclanché zeigt LeBlock auch auf der > EES Europe in München vom 11.-13. Mai 2022.

LeBlock vereinfacht Logistik, Installation und sicheren Betrieb

Das LeBlock-Energiespeichersystem von Leclanché besteht aus fünf Fuß breiten vollständig vorinstallierten und konfigurierten BatteryBlock- und CombiBlock-Einheiten, die durch Plug-and-Play-Verbindungen einfach kombiniert werden – einschließlich Kühlung, Temperaturmanagement und Brandschutzsystemen. Jeweils vier Blöcke bilden zusammen einen 20-Fuß-ISO-Standard-Container. Das ermöglicht einen einfachen Transport per Lkw oder Bahn direkt zum Aufstellort. Es werden keine zusätzlichen Transportbehälter benötigt und es entsteht kein Verpackungsmüll. Dank des modularen Baukastensystems ist für die Installation vor Ort zudem keine standortspezifische Verkabelung erforderlich. Im Vergleich zu herkömmlichen Batteriespeichern führt die Kombination aus Plug-and-Play-Verbindungen, vereinfachter Logistik, minimalem Planungsaufwand und schneller Installation zu einer Zeit- und Kostenersparnis von bis zu 40 Prozent, sowie zu niedrigeren Gesamtbetriebskosten. Lediglich vier Monate benötigten Leclanché und Olmatic zur Projektierung.

Batteriespeichersystem im Solarpark Sembach

Der Batteriespeicher im Solarpark Sembach dient als Zwischenspeicher zur Frequenzregulierung und Stabilisierung des Energienetzes. Er umfasst mit einer Kapazität von 11,9 MWh insgesamt 16 Batterieblöcke und vier Kombiblöcke sowie ein 8,78-MVA-Power-Conversion-System, das als schlüsselfertige Lösung an das 20kV/50Hz-Netz angeschlossen wird. Die BatteryBlocks sind mit vorinstallierten wassergekühlten Batterie-Racks bis 745 kWh ausgestattet. Die CombiBlocks enthalten die zentrale Klimatisierungseinheit für das Temperaturmanagement.

Die feuerbeständige Konstruktion des LeBlock-Systems bietet ein Höchstmaß an Sicherheit. Bereits ab Werk sind unterschiedliche Sicherheitssysteme integriert, darunter eine Not-Aus-Funktion, ein Branderkennungs- und -unterdrückungssystem sowie eine Isolationsüberwachung und ein Deflagrationspanel. Das System erfüllt alle gängigen internationalen Normen für Transport und Batterieintegration, einschließlich UN38.3, UL9540A, IEC62933, NFPA 855, NFPA 68 und mehr.

Höhere Profitabilität durch Teilnahme am Regelenergiemarkt

Der Solarpark Sembach wurde 2006 eingeweiht und ist eine der größten Freiflächen-Photovoltaikanlagen in Rheinland-Pfalz. Mit einer Leistung von 5,6 MW leistet er einen erheblichen Beitrag zur regenerativen Stromerzeugung. Dem kommunalen Betreiber der Photovoltaikanlage bietet das Batteriespeichersystem die Möglichkeit, sich über FlexPowerHub einfach, automatisiert und smart durch KI-gestützte Prognosen am Regelenergiemarkt zu beteiligen und bei Bedarf Primärregelenergie einzuspeisen, um so die Netzstabilität zu erhöhen. Auch die Amortisationszeit wird durch das smarte SaaS deutlich reduziert – energiewirtschaftliches Know-how ist nicht zwingend erforderlich. Fällt die Netzfrequenz aufgrund hoher Nachfrage oder geringerer Einspeisung aus regenerativen Quellen, liefert der Batteriespeicher Leistung aus der gespeicherten Energie. Das Spitzenlastmanagement wird von den Gemeindewerken Enkenbach-Alsenborn mit dem vorgelagerten Netz der Pfalzwerke betrieben. Übergreifend schafft die Olmatic GmbH mit einer KI-gestützten Software die maximale Transparenz des Energieverlaufs und liefert eine gezielte Vorhersage über die zu erwartende Energieproduktion aus regenerativen Energiequellen sowie des Energieverlaufs des zu versorgenden Verbrauchsnetzes.

„Baustein auf dem Weg in eine CO2-freie Energieversorgung“

Patrick Olma, Geschäftsführer der Olmatic GmbH: „Projekte wie der Solarpark in Sembach zeigen, wie wichtig die Kombination aus regenerativer Erzeugung und Speicherung, gekoppelt mit einem intelligenten Energiemanagementsystem, zur wirtschaftlichen Nutzung der Energie für die Zukunft wird. Ein zentraler Baustein auf dem Weg in eine CO2-freie Energieversorgung. Für uns als Full-Service-Provider ist es wichtig, eine nachhaltige Gesamtlösung zur Verfügung zu stellen, die diesen Anforderungen in den kommenden Jahren gerecht wird. Mit Leclanché vertrauen wir deshalb auf einen Experten im Gebiet der Energiespeicherlösungen. Wir freuen uns auf die zukünftige Partnerschaft.“

„Skalierbare, nachhaltige und einfach integrierbare Lösung“

„Energiespeichersysteme übernehmen eine wichtige Rolle im Energiemarkt im Hinblick auf den weiteren Ausbau regenerativer Energiequellen, der Versorgungssicherheit und Netzstabilität“, erklärt Anil Srivastava, CEO von Leclanché. „Leclanché leistet dazu in mehreren aktuellen Projekten Unterstützung, unter anderem mit einem 22-MW-Batterie-Energiespeichersystem im brandenburgischen Ort Cremzow in Zusammenarbeit mit Enel Green Power und Enertrag, und mit einem 10-MW-System im nordholländischen Heerhugowaard in Kooperation mit S4 Energy und dem niederländischen Übertragungsnetzbetreiber TenneT. Mit dem LeBlock-Speichersystem haben wir eine skalierbare, nachhaltige und einfach integrierbare Lösung, die sich für viele Anwendungen kommunaler und kleinerer Energieanbieter optimal eignet.“

„Markteintritt in den komplexen Regelenergiemarkt erleichtern“

Martin Simmerstatter, COO & Partner von FlexPowerHub, ergänzt: „Wir als Software-as-a-Service-Anbieter wollen erneuerbaren Erzeugungsanlagen wie dem Solarpark Sembach den Markteintritt in den sehr komplexen Regelenergiemarkt erleichtern. Indem wir die komplette Vermarktung automatisieren ist kein energiewirtschaftliches Know-how mehr notwendig – dies senkt die Markteintrittsbarriere enorm. In Kombination mit einem innovativen Speicher von Leclanché können Erlöse am negativen sowie am positiven Regelenergiemarkt erwirtschaftet werden. Zudem optimieren wir die Erlöse durch DeepLearning-Prognosen und senken somit die Amortisationszeit eines Batteriespeichers. Nur so kann die Energiewende in Richtung nicht-steuerbarer, regenerativer Energieträgern auch von kleineren Produktionsanlagen netzdienlich gestützt werden. Wir hoffen, noch viele weitere Projekte mit Leclanché und Olmatic umzusetzen und so einen wichtigen Beitrag in eine grüne Zukunft leisten zu können.

LeBlockTM auf der ees Europe in München

Zur ees Europe in München präsentiert Leclanché das innovative modulare LeBlock-Batteriespeichersystem live vom 11.-13. Mai 2022 am Stand B1.340. Bereits im vergangenen Jahr zeigte sich die Jury des ees AWARD vom ganzheitlichen Ansatz des Systems, beginnend mit dem einfachen Transport und der schnellen Installation, über den kostengünstigen Betrieb bis hin zu einer einfachen Rückführung am Ende des Lebenszyklus, beeindruckt und nominierte Leclanché mit LeBlock in die Gruppe der Finalisten.

Ein Video zum LeBlock-System sowie weitere technische Spezifikationen online unter
> www.leclanche.com/leblock.

Über Olmatic
Olmatic bietet Full Service Lösungen für eine effiziente Energieoptimierung in der Industrie, bei Lademanagement-Anwendungen und speziell für Anlagenbetreiber. Zusammengefasst unter dem Namen Olmatic Power Tracking liefert das Unternehmen aus dem Nordschwarzwald ein patentiertes und preisgekröntes Verfahren zur dynamischen Energieverteilung und erzielt durch den intelligenten Einsatz regenerativer Energiequellen eine deutliche Energieeinsparung.
www.olmatic.de

Über Leclanché
Leclanché SA (SIX: LECN), mit Hauptsitz in der Schweiz, ist ein führender Anbieter von hochwertigen Energiespeicherlösungen, die den Fortschritt in Richtung einer Zukunft mit sauberer Energie vorantreiben. Die Firmengeschichte von Leclanché basiert auf über 100 Jahren Innovationen im Bereich Batterien und Energiespeicher. Zusammen mit der traditionellen Schweizer Präzision und Qualität sowie der deutschen Ingenieurstechnik macht dies Leclanché zum bevorzugten Partner für Disruptoren, etablierte Unternehmen und Regierungen, die bei der Erzeugung, Verteilung und Nutzung von Energie in der ganzen Welt Pionierarbeit leisten. Die Energiewende wird vor allem durch Veränderungen im Management unserer Stromnetze und der Elektrifizierung des Verkehrs vorangetrieben, und diese beiden Endmärkte bilden das Rückgrat unserer Strategie und unseres Geschäftsmodells. Leclanché steht im Mittelpunkt der Konvergenz der Elektrifizierung des Verkehrs und der Entwicklung der Stromverteilungsnetze. Leclanché ist das weltweit einzige börsenkotierte reine Energiespeicherunternehmen und an der Schweizer Börse kotiert.
www.leclanche.com/de

Das könnte Sie auch interessieren
intelligente Energieplattform
Intelligente Energieplattform überzeugt die Jury: Enpal „Bestes Startup” beim SmartHome Deutschland Award
Netzsteuerung
SwiSBox von Swistec im Modellprojekt der TMZ zur Netzsteuerung erfolgreich eingesetzt
Wie funktioniert ein erneuerbares Energiesystem
Wie funktioniert ein erneuerbares Energiesystem? Sonne und Wind in Kombination mit Speichern ergänzen sich nahezu perfekt
Netzdienliches Schalten
Swistec lädt ein zum Experten-Workshop über netzdienliches Schalten