Home > Company News > Kundenportale als Element der Kundenbindung für Stadtwerke

Kundenportale als Element der Kundenbindung für Stadtwerke

Kundenportale
Kundenportale zur Visualisierung der Energiedaten schaffen Transparenz über den Energieverbrauch und die Kosten. (Bild: GreenPocket GmbH).

Hohe Energiekosten verstärken den Wunsch nach Verbrauchstransparenz – Kundenportale sind die Lösung

Die steigenden Energiekosten führen zu einem erhöhten Kostenbewusstsein bei Endkunden. Webportale zur Visualisierung der Energiedaten schaffen Transparenz über den Energieverbrauch und die Kosten.

Die Energiekosten steigen und mit ihnen die Kundenanforderungen: Das erhöhte Kostenbewusstsein weckt bei den Kunden den Wunsch nach mehr Transparenz bei ihrem Energieverbrauch und den Energiekosten. Dies führt zu einer steigenden Nachfrage nach Kundenportalen für Haushaltskunden und zu einer Veränderung weg von einem angebotsorientierten hin zu einem kundengetriebenen Markt. Kundenportale werden damit zu einem zentralen Element der Kundenbindung und zu einem wichtigen Differenzierungsmerkmal für die Energievertriebe.

Portallösungen als Chance für Energieversorger

Es geht nicht mehr nur darum, den Energieverbrauch und die Kosten allgemein darzustellen, sondern auch in einer Granularität, die detaillierte Rückschlüsse auf einzelne Energieverbraucher in den Haushalten ermöglichen. Es lässt sich also zusammenfassend feststellen: Energieversorger haben jetzt in einem kundengetriebenen Markt die Chance, durch Portallösungen mit innovativen Funktionalitäten einen werthaltigen und positiven Effekt für ihre Kunden und für sich selbst erzielen zu können.

Wunsch nach Transparenz im gesamten Energiemarkt

Bisher beschränkte sich die Nachfrage nach Transparenz und damit auch nach Visualisierungslösungen vorwiegend auf Gewerbe- und Industrieunternehmen, die ein professionelles Energiemanagement betreiben. Jetzt ist das Thema im gesamten Energiemarkt angekommen – also nicht nur im B2B-Geschäft, sondern auch im B2C-Bereich. VOLTARIS bietet in Zusammenarbeit mit >GreenPocket, dem Spezialisten für Visualisierungssoftware, innovative Webportale und Visualisierungslösungen für Haushaltskunden, Gewerbekunden und Kommunen an.

Portale für Privat- und Gewerbekunden sowie Kommunen

Privatkunden können zum Beispiel ihr Verbrauchsverhalten mit Referenzhaushalten vergleichen, oder es können Tarife hinterlegt werden, um nicht nur den Verbrauch, sondern auch die Kosten darstellen zu können. Gewerbekunden und Kommunen können Liegenschaften in ihrem Portfolio auf Basis selbst definierter Kennzahlen miteinander vergleichen, oder es gibt unterschiedliche Alarmfunktionen zum Beispiel für Grenzwertüber- oder -unterschreitungen einzelner Messpunkte oder zur Leckageüberwachung. Dies sind nur einige Features, die GreenPocket mit der Software zur Verfügung stellt. Die neuesten Entwicklungen umfassen u.a. ein Feature zur Pflege von CO2-Umrechnungsfaktoren, um das CO2-Reporting für den Endkunden zu erleichtern, sowie ein Feature zur Abgrenzung von Energiemengen, die von Dritten bezogen wurden – was relevant ist, wenn man von reduzierten Abgaben profitieren will.

Die verschiedenen Portallösungen sind komplett in die VOLATRIS IT-Systemlandschaft integriert. Dabei handelt es sich um ein White-Label-Angebot, das sich sowohl an das Look-and-feel der Kunden anpasst als auch durch Single-Sign-on-Funktionalität nahtlos in deren bestehende Portallandschaft integrieren lässt.

Kein Aufwand für Stadtwerke

Da die Portale in der VOLTARIS-eigenen Systemlandschaft betrieben werden, ist der Aufwand für die Implementierung relativ gering. Das jeweilige Stadtwerk muss nur das EVU-Branding anpassen, darüber hinaus ist lediglich die Integration in die bestehende Portallandschaft des EVU notwendig. Dies erfordert eine Abstimmung der relevanten Stakeholder des Stadtwerks (Projektmanagement, Marketing, etc.) mit GreenPocket, z.B. bezüglich des Corporate Designs. Dabei ist es von Vorteil, dass es sich um ein modulares System handelt. Alle Funktionalitäten sind also immer vorhanden, und die Module müssen nur – je nach Kundenwunsch und Lizenz – freigeschaltet werden.

Auch Filialisten und Handelshäuser profitieren

Das Angebot ist im Lösungsportfolio für die Gateway-Administration enthalten und richtet sich daher an die Stadtwerke-Kunden. Die Lösung wird aber auch denjenigen Kunden angeboten, für die VOLTARIS in der Rolle eines dritten oder wettbewerblichen Messstellenbetreibers tätig ist, zum Beispiel bundesweit agierenden Möbelhausketten oder Handelshäusern.

VOLTARIS als einer der größten unabhängigen Messstellenbetreiber in Deutschland bringt neben der Expertise im Messwesen auch gleich eine moderne Portal- und Visualisierungslösung mit.

VOLTARIS GmbH

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Kooperation auf Augenhöhe
Marcus Hörhammer, VOLTARIS: „Partnerschaftlichkeit und Flexibilität schätzen unsere Kunden sehr“
Lösungen
Lösungen für die täglichen Herausforderungen beim Smart Meter Rollout
Vier weitere Stadtwerke
Stadtwerke-Quartett entscheidet sich für VOLTARIS als Gateway-Administrator
Smart Metering-Services
Smart Metering-Services von Arvato Systems: Hochflexibel und skalierbar in der Cloud