Home > Company News > Künstliche Intelligenz und Photovoltaik – risikominimierte Investitionsentscheidungen und optimierter Anlagenbetrieb

Künstliche Intelligenz und Photovoltaik – risikominimierte Investitionsentscheidungen und optimierter Anlagenbetrieb

Künstliche Intelligenz
Künstliche Intelligenz für mehr Profit: Mit der IoT- und AI-Plattform ARISTOTELES lassen sich bei Photovoltaik-Anlagen Investitionsrisiken minimieren und Erträge maximieren. (Bild: mrganso / Pixabay)

Deutsches IntelliTech-Unternehmen erweitert Lösungsangebot rund um Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz kann den technischen und finanziellen Ertrag von Vermögenswerten verbessern – besonders wenn es sich um Investitionen in erneuerbare Energien handelt. Das deutsche IntelliTech-Unternehmen Kaiserwetter setzt mit seiner Plattform ARISTOTELES auf Internet of Things (IoT) und Artificial Intelligence (AI) und kann so ein neues Transparenzniveau erreichen. Das Resultat: Investitionsrisiken lassen sich minimieren, Erträge maximieren. Nachdem die IoT- & AI-Plattform bereits bei Investitionen in Windenergieparks neue Standards gesetzt hat, umfasst ARISTOTELES nun auch Daten von Solaranlagen und ermöglicht durch die Integration von Daten aus verschiedenen Stromspotmärkten tagesaktuelle Einblicke in die globalen Energiemärkte.

Erneuerbare Energien-Anlagen produzieren nicht nur Strom, sondern auch große Datenmengen. Kaiserwetter hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese nutzbar zu machen und damit den Ertrag der Anlagen zu steigern. Die IoT- & AI-Plattform ARISTOTELES aggregiert, strukturiert, analysiert und konsolidiert technische und finanzwirtschaftliche Daten und schafft auf diese Weise eine neue Dimension von Transparenz: Investoren, finanzierende Banken und Anlagenbesitzer können die Leistungsentwicklung ihrer Portfolios in Echtzeit erfassen. Machine Learning-Algorithmen nutzen die Daten der Anlagen, um Fehler und Probleme frühzeitig zu erkennen. So wird es Investoren möglich, kurzfristig Entscheidungen zur Optimierung ihrer Investitionen zu treffen. Die finanzierenden Banken wiederum können ihre Schuldendeckungsquote absichern. Die von ARISTOTELES bereit gestellte Künstliche Intelligenz erlaubt es, Investmentstrategien anzupassen, Risiken zu minimieren und Erträge zu maximieren.

Künstliche Intelligenz hilft, Erträge zu maximieren, Prognosen zu optimieren und Risiken zu bewerten

War ARISTOTELES bisher nur für Windparks verfügbar, bietet Kaiserwetter die Plattform nun auch für Solarenergie an. Photovoltaik-Anlagen sind dank  technischem Fortschritt sehr kostengünstig und absolut wettbewerbsfähig geworden. Sie erbringen in vielen Regionen sehr zuverlässige Erträge. Diese Entwicklung macht Investitionen in Solarenergie weltweit attraktiv, sie schafft aber auch einen steigenden Bedarf, die Erträge zu maximieren, Prognosen zu optimieren und die Risikobewertung zu präzisieren. Dank seiner Daten-Intelligenz ist ARISTOTELES in der Lage, weltweit Anlagen unterschiedlichster Größenordnungen zu integrieren: Das Spektrum reicht von Klein-Anlagen mit einer Leistung von 10 Kilowatt bis hin zu Solarparks mit einer installierten Leistung von 200 Megawatt und mehr.

Simulation von Photovoltaik-Leistungskurven

Der spezifische Wert von ARISTOTELES geht weit über das hinaus, was traditionelle Business- Intelligence-Lösungen anbieten: Basierend auf der Auswertung der Leistungsdaten, die in den Solarwechselrichtern und den Solarmodulen selbst generiert werden, bietet ARISTOTELES eine einzigartige Simulation von Photovoltaik-Leistungskurven an. Sie ermöglicht es, die tatsächliche Leistung jeder einzelnen Solaranlage mit einer bisher unbekannten Präzision zu prognostizieren. Darüber hinaus antizipiert die Plattform unter Verwendung von Machine Learning-Algorithmen die Auswirkungen von Kontextfaktoren auf den spezifischen Ertrag der jeweiligen Solaranlage. Die aggregierten Daten des eigenen Portfolios lassen sich leicht untereinander und mit den Daten ähnlicher Portfolios vergleichen (Benchmarking). So lassen sich Kosten- und Leistungsoptimierungspotenziale identifizieren. „Photovoltaik wird in der Zukunft bedeutsamer, nicht zuletzt, weil es das Wirtschaftswachstum im globalen Süden fördert und ökologisiert. Mit der Integration von Solaranlagen in ARISTOTELES machen wir Investitionen in die Solarenergie besser prognostizierbar, ertragsstärker und damit attraktiver“, sagt Hanno Schoklitsch, CEO von Kaiserwetter.

Tagesaktuelle Auswertungen globaler Energiemärkte

Gleichzeitig erweitert Kaiserwetter seine IoT- & AI-Plattform um einen weiteren Datenfeed: Durch die Integration von Daten der wichtigsten europäischen und amerikanischen Stromspotmärkte bietet ARISTOTELES tagesaktuelle Auswertungen der Trends an den globalen Energiemärkten. Der Vergleich der erzielbaren Erlöse aus der Veräußerung des erzeugten Stroms mit globalen Marktpreiskurven ermöglicht eine Analyse der potenziellen Umsätze im Rahmen des Marktszenarios. Durch die Verknüpfung mit weiteren Informationen wie meteorologischen Daten macht ARISTOTELES es Investoren, Kreditgebern und Solar- sowie Windkraft-Anlagenbesitzern möglich, die operativen und finanzwirtschaftlichen Erträge zu maximieren. Hanno Schoklitsch: „Die Erfassung wichtiger Energiespotpreise erlaubt es Investoren, den Marktwert des innerhalb ihres Portfolios erzeugten Stroms zu erfassen. Dies eröffnet wichtige Einblicke in die Handelbarkeit des Stroms jenseits regulatorischer Einspeisetarife und hilft – dank der Einbindung umfassender historischer Strommarktentwicklungen – die langfristige Attraktivität verschiedener Märkte auch außerhalb des eignen Portfolios zu vergleichen. So leistet ARISTOTELES einen wichtigen Beitrag, um Investitionsentscheidungen in erneuerbare Energien eine stabile Grundlage zu bieten.“

Über Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH
Kaiserwetter ist ein IntelliTech Unternehmen in der erneuerbaren Energien Branche. Das Unternehmen verwendet die aus seiner Data as a Service (DaaS)-Dienstleistung gewonnene Daten-Intelligenz dazu, Kapital dabei zu unterstützen, stärker in erneuerbare Energien zu investieren, um Investitionen in eine emissionsfreie Energieerzeugung weltweit zu beschleunigen. Das ist eine wesentliche Voraussetzung, damit die Klimaziele international erreicht werden können. Kaiserwetters Product Suite umfasst derzeit die vielfach prämierte cloudbasierte IoT&AI-Plattform ARISTOTELES. Sie verwendet Smart Data Analytics, Predictive Analytics sowie Machine Learning dazu, Investitionsrisiken zu minimieren, Rendite zu maximieren und höchste Transparenz zu schaffen. IRIS als Kaiserwetters internetbasierte Analytics Machine ermöglicht eine detaillierte Zustands- und Potenzial-Analyse. Damit erhalten Kunden einen sehr raschen Einblick in den Ist-Zustand von Assets. ZULU als dritte digitale Innovation ist der weltweite erste Online-Service-Configurator. Er ermöglicht es Kunden, Dienstleistung rund um das technische und kaufmännische Asset Management von erneuerbaren Energien modular zu konfigurieren, um so die OPEX für Wind- und Solarparks zu minimieren. Kaiserwetter bietet seine spezialisierten, digitalen Dienstleistungen allen Stakeholdern im Rahmen eines Investitionsprozesses und über den gesamten Investmentzyklus hinweg weltweit an. Kunden sind insbesondere Investmentfonds, Private-Equity-Investoren, Infrastrukturfonds, Banken, Versicherungen, supranationale Organisationen, Rating Agenturen und Energieunternehmen. Das 2012 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Hamburg und verfügt über weitere Unternehmensstandorte in Madrid und New York und bereitet derzeit die Expansion nach China und Indien vor.
www.kaiserwetter.energy

Das könnte Sie auch interessieren
Energiewende
Energiewende zuhause: Mit einer weiteren Panasonic-Photovoltaikanlage zündet Klaus Mayer die zweite Stufe
Reshoring
„Reshoring hat den Effekt, dass weniger Solarpanele und Windrotoren verbaut werden“
Schachtwasserkraftwerk
Schachtwasserkraftwerk an der Loisach produziert erste Million Kilowattstunden klimafreundlichen Strom
Grüner Wasserstoff
Importierter grüner Wasserstoff ist in puncto Energieeffizienz konkurrenzfähig