Home > Company News > juwi baut bahnbrechendes Solar-Hybridkraftwerk für den australischen Bergbaukonzern BHP

juwi baut bahnbrechendes Solar-Hybridkraftwerk für den australischen Bergbaukonzern BHP

Hybridkraftwerk

Nickel-Mine des autralischen Bergbauskonzerns BHP. Schon bald wird dort Strom aus einem Solar-Hybridkraftwerk die Maschinen antreiben. (Bilder: juwi AG)

Hybridkraftwerk aus zwei Solarparks mit 38 MW Gesamtleistung und 10 MW-Batteriespeicher wird die CO2-Emissionen deutlich reduzieren

Die australische Tochtergesellschaft der juwi AG hat einen Vertrag mit TransAlta unterschrieben, um ein Hybridkraftwerk für die Nickel-Mine des autralischen Bergbauskonzerns >BHP zu realisieren. Juwi wird das Hybridkraftwerk planen, die Komponenten einkaufen und aufbauen. Im November nächsten Jahres wird das Hybrid-Projekt voraussichtlich in Betrieb genommen, danach wird juwi Betrieb und Wartung übernehmen.

„Dieses bahnbrechende Hybrid-Projekt mit TransAlta für BHP ist der nächste wichtige Meilenstein für erneuerbare Energien,“ sagt Dave Manning, Director „Global Hybrid“ bei juwi. „In dem Projekt wird direkt vor Ort Solarstrom erzeugt, zudem wird die Stromintegration durch ein Wolkenvorhersage-Tool sowie die neuste juwi Technologie zur Netzintegration, juwi Hybrid IQ, eingesetzt.“

„Hybrid-Lösungen bieten viele Vorteile“

„Das Projekt zeigt auch, dass wir mit unseren Lösungen nun zu den erstrangigen Lieferanten – Stichwort Tier 1 – der Mienenbetreiber gehören“, so Manning weiter. „Die Bereitstellung von Hybrid-Lösungen bietet viele Vorteile für westaustralische Minen. Die Rohstoffindustrie beweist ihre Vorreiterrolle in Technologie und Dekarbonisierung, während sie die Kosten für die Betriebsführung und Risiken durch Benzinpreise verringert.“

Hybridkraftwerk

Das von juwi für BHP geplante Hybridkraftwerk optimiert die Stromerzeugung mit sogenannten bifazialen PV-Modulen und einem einachsigen Nachführsystem, wodurch die hohe Bestrahlungsstärke besser ausgenutzt wird. Die juwi Hybrid IQ Microgrid-Technologie wird die Integration von Solar- und Batteriesystemen in das existierende Off-Grid-Netzwerk möglich machen und den Betrieb der existierenden Kraftwerke unterstützen.

„Froh, bahnbrechendes Projekt umsetzen zu können“

„Dank unserem umfangreichem Knowhow mit Hybrid-Planungen sowie mit der Projektausführung können unsere Kunden ihre Betriebsführungskosten senken und sich dabei auf eine hohe Zuverlässigkeit verlassen,“ sagt Cameron Garnsworthy, Geschäftsführer bei juwi Australien. „Die Zusammenarbeit mit TransAlta und ihren zukunftsorientierten Experten war ausschlaggebend für den Abschluss des Projektes. Wir sind froh, mit TransAlta zu arbeiten, um dieses bahnbrechende Projekt umsetzen zu können. Ich möchte mich beim ganzen Team für sein Engagement bedanken.“

Mit dem weltweit ersten Solar-Batterie-Hybrid-Projekt im Kraftwerksmaßstab in der Kupfermine DeGrussa hat juwi global bereits bemerkenswerte Erfolge für Kunden der Minen-Industrie erzielt. 2019 folgten Agnew Gold sowie sechs weitere Hybridprojekte im Versorgungsmaßstab, die derzeit im Bau sind: Esperance, Sukari, Pan African Resources, Jacinth Ambrosia, Jabiru and Gruyere.

Neuer Maßstab bei Energiesystemen für Minen

Juwi wird mit TransAlta am Nickel West-Standort von BHP einen neuen Maßstab bei Energiesystemen für Minen in Australien und international setzen. Seit der Firmengründung im Jahr 1996 hat juwi insgesamt über 5.400 Megawatt Wind- und Solarprojekte in mehr als 25 Ländern gebaut.

www.juwi.de

Das könnte Sie auch interessieren
Energiespeicherung
ees Europe Conference: Markt- und Technologietrends im „Jahrzehnt der Energiespeicherung“
Ladeinfrastruktur
Ladeinfrastruktur wird Bindeglied zwischen neuer Energie- und Mobilitätswelt
schwimmende Solaranlage
Schwimmende Solaranlage von SolOcean eignet sich für Süß- und Salzwasseroberflächen
öffentliche Ladeinfrastruktur
Martin Roemheld (VW-Tochter Elli): „Öffentliche Ladeinfrastruktur muss weiter ausgebaut werden“