Home > Company News > Hardware-Sicherheitsmodul rückt in den Fokus bei der Marktkommunikation mit AS4

Hardware-Sicherheitsmodul rückt in den Fokus bei der Marktkommunikation mit AS4

Hardware-Sicherheitsmodul
Damit der Wechsel auf das AS4-Protokoll gelingt und die Marktdaten auf eine sichere Datenautobahn geschickt werden können, bietet Arvato Systems ein Komplettpaket an, das die gesamte Transformation unterstützt. Im Fokus: das Hardware-Sicherheitsmodul. (Bild: kalafoto / Adobe Stock)

„Unser hochsicheres Rechenzentrum ist der bestmögliche Hort für das Hardware-Sicherheitsmodul“

Am 1. Oktober 2023 macht der deutsche Strommarkt den nächsten Schritt in Richtung Digitalisierung der Energiewirtschaft. Dann wird das AS4-Protokoll zum technischen Standard der elektronischen Marktkommunikation und hebt den Datenaustausch auf ein neues Sicherheitsniveau. Arvato Systems begleitet die Transformation der Marktpartner der Energiewirtschaft und ermöglicht ihnen volle Flexibilität bei der Umsetzung. Besonders im Blickpunkt steht dabei das Hardware-Sicherheitsmodul (HSM), das in einem zertifizierten Rechenzentrum gekapselt betrieben werden muss und für die Verschlüsselung der Marktnachrichten sorgt.

Die Umstellung bedeutet für alle Marktakteure eine Herausforderung, die vielerorts Fragen aufwirft und Verunsicherung auslöst. Arvato Systems legt deshalb größten Wert darauf, dass die Transformation für die Anwender stringent und möglichst reibungslos erfolgt und die neuen Marktkommunikationsprozesse so einfach und automatisiert wie möglich funktionieren.

Hardware-Sicherheitsmodul

Spezialist für IT-Sicherheit

Insbesondere das Thema IT-Sicherheit ist bei Arvato Systems in besten Händen. Als IT-Dienstleister für viele Versorger und Netzbetreiber mit kritischen Infrastrukturen verfügt Arvato Systems über einzigartige Expertise. „Unser hochsicheres Rechenzentrum auf deutschem Boden ist der bestmögliche Hort für das HSM“, betont Pöhner, Vice President Utilities Solutions bei Arvato Systems.

Arvato Systems steht mit Kunden und Interessenten im engen Austausch, um die Weichen frühzeitig stellen zu können. Das AS4-Team unterstützt flexibel diverse Umsetzungsmodelle. Alle gängigen Backend-Systeme können integriert werden. Die Hardware-Sicherheitsmodule werden mandantenbasiert betrieben und passend für das benötigte Transaktionsvolumen bereitgestellt.

Komplettpaket für die gesamte Transformation

Um einen möglichst komfortablen Systemwechsel und -betrieb zu ermöglichen, bietet das Unternehmen ein Komplettpaket an, das die gesamte Transformation unterstützt:

  • AS4-Beratung
  • AS4-Inbetriebnahme
  • Bereitstellung der Security-Komponenten
  • Konfiguration der Schnittstellen
  • Lizenzierung
  • AS4-Support

Die AS4-Benutzeroberfläche hat Arvato Systems bereits entwickelt und in die Bestandsproduktwelt integriert, sodass sich Kunden und Interessenten schon jetzt einen konkreten Eindruck verschaffen können. Die Entwicklung der AS4-Software soll spätestens bis Ende des ersten Quartals 2023 abgeschlossen sein. Ab dem zweiten Quartal werden die Systeme aufgebaut und können getestet werden, damit sie pünktlich zum 1. Oktober 2023 startklar sind.

Über Arvato Systems

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Janosch Wagner
Janosch Wagner verstärkt den PPC-Vorstand als CTO
Perspektiven für die Energiewende
Technologische, kulturelle und strategische Perspektiven für die Energiewende – auf der epilot world 2023
Intelligente Netzsteuerung
Intelligente Netzsteuerung: VOLTARIS entwickelt Lösungsportfolio im Zusammenhang mit der CLS-Schnittstelle
Wärmepumpen-Boom
Wärmepumpen-Boom: Wie Anbieter ihren Vertrieb effizienter gestalten können

Kommentar schreiben