Home > Company News > Technologische, kulturelle und strategische Perspektiven für die Energiewende – auf der epilot world 2023

Technologische, kulturelle und strategische Perspektiven für die Energiewende – auf der epilot world 2023

Perspektiven für die Energiewende

Perspektiven für die Energiewende: Michel Nicolai, Founder und CEO von epilot, freut sich auf spannende Vorträge und Diskussionen auf der dritten epilot world. (Bild: epilot)

Perspektiven für die Energiewende – die epilot world 2023 verspricht Wissenszuwachs und Denkanstöße

Perspektiven für die Energiewende: Am 1. Februar 2023 findet die dritte epilot world statt. Die digitale Veranstaltung widmet sich der Energiewende aus technologischer, kultureller und strategischer Sicht. Zu den teilnehmenden Unternehmen gehören E.ON One, Vaillant, badenova, Energieversorgung Mittelrhein, Stadtwerke Meerbusch-Willich, zolar, SMP, thermondo, Überlandwerk Mittelbaden und viele weitere.

Auch bei der diesjährigen Ausgabe der epilot world wurde bei der Auswahl der Panels auf interessante Learnings und Denkanreize geachtet. So auch beim Interview „Chancen durch die Krise für Energieversorger“ mit Hans-Martin Hellebrand, Vorstand der badenova, die sich innerhalb kürzester Zeit zum Energiedienstleister entwickelt und das Projekt Energiewende @Home ins Leben gerufen hat. Ebenfalls beim Interview dabei ist Felix Schwerin vom Strategie-Beratungsunternehmen SMP, das seinen Fokus auf die Transformation von Geschäftsmodellen legt. Hellebrand hat eine klare Vision und zeigt sich der Krise gegenüber positiv: „In jeder Krise steckt immer auch eine Chance und eine Möglichkeit. In der aktuellen Energiekrise ist es die, mit Hochdruck und vereinten Kräften unser Energiesystem in ein nachhaltiges System zu transformieren – und damit eine lebenswerte Zukunft zu erschaffen.“

Voraussetzungen für die Skalierung grüner Energie

Bei der Diskussion mit dem Titel „Bereit für den digitalen Wandel: Die Macher der Energiewende“ steht die Frage im Mittelpunkt, was die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Skalierung grüner Energie sind. Mit dabei sind Stefan Huppertz von E.ON One, einer innovativen Tochterfirma von E.ON, die digitale Lösungen für die dezentrale Energiewirtschaft entwickelt und vertreibt, Alex Melzer von zolar, einer Plattform für individuelle Solarlösungen, und Gerke Gersema von Deutschlands größtem Heizungsinstallationsbetrieb thermondo.

Hardware- und Handwerkermangel

Eine weitere Panel-Diskussion widmet sich dem aktuellen Thema „Herausforderung Hardware- und Handwerkermangel: Wie können Anbieter sich die benötigte Hardware und Installationskapazitäten sichern?“ Dazu sprechen Daniel Schmitt vom Photovoltaik-Großhandel Memodo, Thomas Spinnen von der Energieversorgung Mittelrhein (evm-Gruppe), Gerrit Jötten von der Vaillant Group, führender Anbieter von Wärmepumpen, Gas-Brennwertgeräten und digitalen Servicedienstleistungen, und Florian Meyer-Delpho von Installion, digitaler Marktplatz für PV-Installationen. Meyer-Delpho wird seine Expertise einbringen: „Das Thema Fachkräftemangel ist so herausfordernd wie noch nie, daher freue ich mich, mit anderen Experten der Branche über dieses Thema zu sprechen und neue Impulse zu setzen, welche Möglichkeiten wir in der Branche haben, dieses Bottleneck zu lösen.“

Verteilnetzbetreiber in der Energiewende

Auch das Thema Netz steht bei der epilot world auf der Agenda. Beim Panel „Zukünftige Rolle der Verteilnetzbetreiber in der Energiewende: Die Dezentralisierung des Stromsystems“ diskutieren Daniel Wolter (Stadtwerke Meerbusch-Willich) und Christian Stange (Überlandwerk Mittelbaden) über Rollen und Potenziale der Netzbetreiber, die eine Schlüsselrolle bei der Energiewende einnehmen: „Eine Herausforderung, die mich und meine Kollegen tagtäglich begleitet. ‚Dezentralisierung‘ ist dabei ein Schlagwort der Energiewende und wird in der Entstehung neuer, durch Infrastrukturen geprägte Energielandschaften sichtbar. Klar ist: Es ist der einfachere Weg, die Strom- und Wärmeerzeugung gänzlich über erneuerbare Energien zu realisieren. Doch wie genau kann ich das als Netzbetreiber realisieren? Was sind die Voraussetzungen, um den Wandel auch operativ erfolgreich umzusetzen?“

Das vollständige Programm und weitere Informationen zum Event: www.epilot.world
Zur kostenlosen Anmeldung: www.epilot.world

Lesen Sie auch:
• Wärmepumpen-Boom: Wie Anbieter ihren Vertrieb effizienter gestalten können

• Die Pain Points in der Skalierung der Energiewende – und wie sie sich überwinden lassen

e.pilot GmbH

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Janosch Wagner
Janosch Wagner verstärkt den PPC-Vorstand als CTO
Olaf Polak
Olaf Polak tritt nach mehr als 28 Dienstjahren bei Somentec in den (Un-)Ruhestand
Grüner Energiepark
Weltweit größter grüner Energiepark entsteht in Dänemark
Hardware-Sicherheitsmodul
Hardware-Sicherheitsmodul rückt in den Fokus bei der Marktkommunikation mit AS4