Home > Magazin > E-world energy & water eröffnet digitale Networking Plattform, die E-world Community

E-world energy & water eröffnet digitale Networking Plattform, die E-world Community

E-world energy & water
Die E-world Community wird der Energiebranche ganzjährig eine neue Plattform zur nachhaltigen Vernetzung bieten. (Bild: E-world energy & water)

Ganzjährige digitale Ergänzung des Branchentreffs der Energiewirtschaft

Die E-world energy & water 2021 stellt in Ergänzung der Präsenzmesse ein umfangreiches digitales Angebot vor. Die E-world Community wird der Branche ganzjährig eine neue Plattform zur nachhaltigen Vernetzung bieten. Neben der Vorbereitung des Messebesuchs mit Aussteller- und Besucherprofilen sind auch Websessions und Networking Events Teil des Konzepts. Der Start für Aussteller findet noch in diesem Jahr statt, Besucher können sich ab Mitte Januar 2021 anmelden. Hochkarätige Programmpunkte werden die Plattform im ersten Quartal 2021 weiter beleben.

Die umfangreiche digitale Plattform steht allen Interessierten offen. Aussteller der Messe erhalten mit ihrer Anmeldung ein Profil, Besucher können sich ab Mitte Januar jederzeit registrieren. Der Aufbau gleicht einem sozialen Netzwerk. Die E-world Community bietet jedoch deutlich weitreichendere und vor allem zielgerichtetere Funktionen. Sie ist die digitale Begleitung der Messeteilnahme, die Plattform erhöht durch mehr Transparenz und zahlreiche Kommunikations-möglichkeiten die Effektivität.

Die Funktionen der Community sind vielfältig und intelligent

Unternehmen nutzen ihr Profil, um ihre Produkte und Services zu präsentieren und durch Ansprechpartner zu ergänzen. Besucher geben in ihrem Profil ihre Produktinteressen, Gesuche und Kontaktmöglichkeiten an. Über die Plattform können sich Aussteller und Besucher miteinander vernetzen. Des Weiteren erhalten Teilnehmer über den digitalen Marktplatz der Community neben zusätzlichen Präsentations- und Informationsmöglichkeiten regelmäßig auf ihre persönlichen Interessen zugeschnittene Kontakt- und Produktvorschläge.

Damit aus diesen Vorschlägen neue Partner werden, bietet die Community allen Teilnehmern vielfältige Wege, miteinander in Kontakt zu treten. Zur direkten Interaktion stehen auf der Plattform verschiedene Funktionen wie private Chats oder Video-Meetings zur Verfügung. Auch Termine für den persönlichen Austausch auf der Messe können unkompliziert vereinbart und in den eigenen Kalender übertragen werden. So vereinfacht die Plattform die Planung des individuellen Messebesuchs.

In Websessions neue Kontakte knüpfen

Zusätzliche Inspiration liefert ein umfangreiches digitales Vortragsprogramm. Hier geben Fachleute Einblicke in aktuelle Entwicklungen, Herausforderungen und Projekte der Branche. Im Anschluss an die jeweils etwa zweistündigen Events besteht die Möglichkeit zum digitalen „Speed-Dating“ mit anderen Zuhörern, um den Austausch zum Thema zu fördern und neue Kontakte zu knüpfen.

Stefanie Hamm, Geschäftsführerin der E-world energy & water, zur neuen Plattform: „Die Stärke der E-world Community liegt darin, dass sie ein besonders effektives und effizientes Netzwerken erlaubt. Wir bieten unseren Teilnehmern nicht nur eine digitale Plattform und mehr Reichweite, sondern echten Mehrwert und eine sinnvolle Ergänzung zur E-world als Präsenzmesse – und das ganzjährig.“

Der (digitale) Branchentreffpunkt an 365 Tagen im Jahr

Die E-world Community wird Ausstellern noch in diesem Jahr zur Verfügung stehen, um den eigenen Auftritt vorzubereiten. Im ersten Quartal 2021 folgt dann der Launch für alle Teilnehmer. Die Plattform ist nicht nur eine Lösung für die nächste E-world, sondern soll künftig ganzjährig bestehen bleiben. „Wir sehen in dieser digitalen Plattform ein großes Potenzial, um die Branche noch weiter zusammenzubringen. Daher wird sie Ausstellern und Besuchern für die nächsten Jahre zur Verfügung stehen und mit weiteren Funktionen ausgebaut werden“, erläutert Sabina Großkreuz, ebenfalls E-world Geschäftsführerin. Digitale Veranstaltungs-Highlights im Frühjahr und Sommer 2021 sind bereits in Planung.

www.e-world-essen.com

Das könnte Sie auch interessieren
Energiespeicherung
ees Europe Conference: Markt- und Technologietrends im „Jahrzehnt der Energiespeicherung“
Ladeinfrastruktur
Ladeinfrastruktur wird Bindeglied zwischen neuer Energie- und Mobilitätswelt
Andreas Eiden
Andreas Eiden kehrt zur SOPTIM AG zurück und ist neuer Vertriebsleiter für Digital Solutions
strategische Partnerschaft
GISA und PwC haben eine strategische Partnerschaft vereinbart – um EVU ganzheitlich unterstützen zu können