Home > Company News > Auxilius hat mehr als 10.000 Smart Meter Gateways in Betrieb genommen

Auxilius hat mehr als 10.000 Smart Meter Gateways in Betrieb genommen

Smart Meter Gateways in Betrieb genommen
Auxilius hat nach einem Jahre schon mehr als 10.000 Smart Meter Gateways in Betrieb genommen. (Bilder: Auxilius Services GmbH)

10.000 Smart Meter Gateways in Betrieb – Rollout ist für Auxilius Tagesgeschäft

Die Auxilius Services GmbH, Spezialist für die Smart Meter Gateway Administration (SMGWA) im intelligenten Messwesen, hat einen stolzen Meilenstein erreicht: Nur knapp ein Jahr nach ihrer Zertifizierung und ihrem Start als SMGW-Administrator haben die Berliner 10.000 Smart Meter Gateways in Betrieb genommenen. Dieser Erfolg ist umso bemerkenswerter, als er in einem technisch-prozessual anspruchsvollen Umfeld und in einem komplett neuen, wettbewerbsstarken Markt zustande gekommen ist. Das Erreichen dieser großen Zahl zeigt aber auch, dass die reibungslose Inbetriebnahme von Smart Meter Gateways für die Hauptstädter heute längst Tagesgeschäft ist.

Auxilius betreibt für die Kunden ein nach ISO 27001 und TR-03109-6 zertifiziertes AUX.GWA- und ein AUX.EMT-System des Software-Partners Robotron als Lösungsplattform und stelltt seine Leistunjgen als Process as a Service (PaaS) zur Verfügung – sowohl grundzuständigen als auch wettbewerblichen Messstellenbetreibern. Das Leistungsspektrum des unabhängigen Anbieters reicht von der Gateway Administration über das damit einhergehende Meter-Data-Management (MDM) bis zum Smart Metering und Submetering als aktiver Externer Marktteilnehmer (aEMT). Für wettbewerbliche Messstellenbetreiber (wMSB) gibt es eine integrierte Lösung, die Smart Metering inkl. Marktkommunikation, das Auslesen und die Abrechnung umfasst. Daneben sind individuelle Lösungen erhältlich. Dazu bieten die Berliner gemeinsam mit Partnern Services bei Beschaffung, Logistik und Montage im MSB-Umfeld.

Von Systemangeboten profitieren

Die Kunden profitieren in erster Linie von den Systemangeboten. Dabei können sie sich auf eine hochwertige IT-Infrastruktur verlassen. Hosting und Application Management kommen immer vom Hersteller. „Besonderen Wert haben wir darauf gelegt, dass unsere Lösungen sowohl performant als auch hochskalierbar sind“, erläutert Omar Jamal Eddine (Bild), Geschäftsführer von Auxilius. „So können wir auch die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Kunden individuell berücksichtigen.“ Das belegt auch die AUX-EASY-Schnittstelle. Sie bietet Kunden mit wenigen Messstellen einen kostengünstigen Einstieg in das Smart Metering, da diese hohe Anbindungskosten vermeiden und viel Eigenleistung einbringen können.

„Roll-Out funktioniert, wenn man es richtig anpackt“

„Mit unseren 10.000 installierten Gateways haben wir gezeigt, dass der Roll-Out der Smart-Meter-Gateway-Infrastruktur funktioniert, wenn man ihn richtig anpackt und sich alle Beteiligten gut abstimmen und intensiv kümmern“, macht Jamal Eddine deutlich. „Dafür stehen wir mit unserer technisch-prozessualen Plattform, durch die die Kunden das Smart Metering für ihre prozessuale Optimierung produktionsseitig nutzen können. So schaffen wir die Voraussetzung für eine Weiterentwicklung des jeweiligen Portfolios, sei es über Angebote im Submetering, bei lastvariablen Tarifen oder in der Steuerung.“ Auxilius leistet mit seinem kontinuierlich verbesserten Leistungsspektrum getreu dem Motto „Smart Metering. Nachhaltig. Sicher. Einfach“ einen wichtigen Beitrag an entscheidender Stelle für mehr Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der Wirtschaft, der zudem den Sicherheitsaspekten für die kritische Infrastruktur Rechnung trägt. Weitere Infos auf den Metering Days vom 11. bis 12.Oktober 2022 in Fulda.

www.auxilius.de

Das könnte Sie auch interessieren
ZVEI Metering Days
Volles Haus bei den ZVEI Metering Days 2022: Energie smart steuern, Klima effektiv schützen
Metering-Branche
ZVEI Metering Days 2022: Metering-Branche trifft sich wieder physisch und in turbulenten Zeiten
SMGW-Installation
Webinare zur SMGW-Installation mit Einsatz des Service-Techniker-Tools und zum ZDUE-Tool
Aufhebung der Allgemeinverfügung
Trotz Aufhebung der Allgemeinverfügung lautet die Handlungsempfehlung für gMSB: Den Rollout nicht weiter verzögern!