Home > Company News > ADAC und EON kooperieren bei Elektromobilität: Mitglieder können vergünstigte Wallboxen erwerben

ADAC und EON kooperieren bei Elektromobilität: Mitglieder können vergünstigte Wallboxen erwerben

ADAC und E.ON

ADAC und EON kooperieren (von links): Filip Thon (CEO EON Energie Deutschland), Christoph Ebert (Head of EON Drive Deutschland) und Mahbod Asgari (Vorstand der ADAC SE) mit der EON Drive vBox smart. (Bild: ADAC SE/Theo Klein)

Angebot von ADAC und EON umfasst demnächst auch Ökostrom zum Laden

ADAC und EON starten eine Kooperation, um die Elektromobilität in Deutschland zusammen weiter voranzubringen. Gemeinsames Ziel ist es, die Mitglieder des Automobilclubs mit passenden Ladelösungen für zu Hause zum attraktiven Preis zu versorgen. Das neue Angebot für die Mitglieder des Automobilclubs umfasst vergünstigte Wallboxen und individuelle Installationsservices. Dabei reicht das Portfolio vom Einsteigermodell bis zu vernetzten Wallboxen. ADAC-Mitglieder können je nach Modell bis zu 130 Euro im Vergleich zum regulären EON-Preis sparen.

Besonderen Wert legen beide Partner auch auf einen möglichst bequemen Installationsprozess und eine passende Beratung. Sowohl online als auch telefonisch steht den ADAC-Mitgliedern eine umfassende Beratung zur Produktwelt und den Fördermöglichkeiten zur Verfügung. So gibt es etwa eine Förderdatenbank, mit der Interessierte sich über Förderprogramme rund um das Thema Elektromobilität informieren können. Ein weiterer Vorteil: E.ON kümmert sich auf Wunsch auch um die fachmännische Installation der Wallbox.

In wenigen Schritten zum Angebot

Der Online-Installationscheck führt in wenigen Schritten zum Angebot: Mitglieder beantworten kurze Fragen zur individuellen Wohn- sowie Parksituation und erhalten sofort online ihr passendes Angebot, das gleich mit beauftragt werden kann. Mehr als ein Metermaß und ein paar Minuten Zeit sind für den Online-Check nicht notwendig. Der Einbauservice umfasst u. a. die verpflichtende Anmeldung beim Verteilnetzbetreiber, die Lieferung aller benötigten Materialien, die Verbindung mit dem Hausanschluss und die Leitungslegung der gesamten Wegstrecke – ein Rundum-Paket, ebenfalls mit Preisvorteil für ADAC-Mitglieder.

„Auf der Fahrzeugseite unterstützen wir den Ausbau der Elektromobilität seit Jahren mit Leasing- und Finanzierungsangeboten für E-Autos“, so Mahbod Asgari, Vorstand der ADAC SE. „Unser gemeinsames Ziel mit EON ist es, nun auch den Ausbau der häuslichen Ladeinfrastruktur mit preiswerten Angeboten voranzubringen.“

„Wir freuen uns sehr, die Mitglieder von Deutschlands größtem Automobilclub mit umfassenden Ladelösungen zu unterstützen. In Kürze werden wir ADAC-Mitgliedern auch die passenden Ökostromtarife zum Laden ihrer E-Autos mit der Wallbox anbieten“, erklärt Filip Thon, CEO der EON Energie Deutschland GmbH.

www.eon.de

Das könnte Sie auch interessieren
energy & meteo systems
Aus eins mach drei: emsys VPP GmbH und emsys grid services GmbH wurden aus der energy & meteo systems GmbH ausgegliedert
Marktübersicht Ladesysteme
Neue herstellerunabhängige „Marktübersicht Ladesysteme“ der Power2Drive Europe: Einfacher Überblick, große Vielfalt
Kabelloses Laden
Kabelloses Laden: Wie Energiewende und intelligentes Fahren zusammenhängen
Ladesäule
Ladesäule via CLS-Kanal des Smart Meter Gateways mit Backend-Infrastruktur verbunden